Therapiestart im "Tiefen Stollen"

Trotz einer noch dichten Schneedecke konnte heute, 15. März bei milderen Temperaturen mit 30 Patienten die neue Therapiesaison im „Tiefen Stollen“ eröffnet werden. Kurgeschäftsführer Karl Troßbach und der Initiator der Asthmatherapie Dr. Walter Kupferschmid begrüßten die Patienten bei der ersten Einfahrt. Vor 16 Jahren wurde mit der Behandlung von Atemwegserkrankungen im Bergwerk begonnen und seit damals haben über 5 000 Patienten Linderung ihrer Beschwerden in der reinen Stollenluft erfahren. Das Land Baden-Württemberg hat diese jahrelangen Bemühungen im vergangenen Jahr mit der staatlichen Anerkennung von Röthardt als „Ort mit Heilstollen-Kurbetrieb“ gewürdigt.


Die Therapiesaison 2005 dauert bis 6. November. Einfahrten sind von Dienstag bis Samstag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr, sonntags nur um 8.30 Uhr. An Ostern werden Kinderkuren angeboten, bei denen noch ein paar Plätze frei sind. Information bei Elvira Turkovic im Kurbetrieb Aalen unter Telefon: 07361 970280.
© Stadt Aalen, 15.03.2005