Tour de Ländle macht Halt in Aalen

Deutschlands größte Freizeit-Radeltour, die Tour de Ländle, macht von 4. August auf 5. August Halt in Aalen. Den Radlern und Gästen der Tour de Ländle wird am Donnerstagabend, 4. August ein buntes Unterhaltungsprogramm auf dem Greutplatz geboten. Der genaue Ablauf liegt noch nicht vor.

(© )



„Wir freuen uns, dass die Stadt Aalen einmal mehr Gastgeber der Tour de Ländle sein darf. Leider können wir das Abendprogramm nicht mehr auf dem Marktplatz stattfinden lassen. Es sind einfach zu viel Teilnehmer und unser Marktplatz wäre zu klein“, sagt Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle. Gemeinsam mit den Veranstaltern, dem Südwestrundfunk und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, habe man sich deshalb auf den Greutplatz als zentralen Veranstaltungsort geeinigt.

Doch vor dem Vergnügen in Aalen haben die Götter den Schweiß gesetzt. Die Etappe nach Aalen startet am Donnerstagmorgen, 4. August in Schwäbisch Hall. 68 Kilometer sind es entlang des Kochers bis in die ehemals freie Reichsstadt. Und am nächsten Tag geht es mit der Schlussetappe nach Ulm an die Donau.

$(text:b:Die Gesamtstrecke)$

Die Gesamtstrecke der Tour de Ländle führt in diesem Sommer wieder einmal eher in den nördlichen Teil von Baden-Württemberg. Die Tourteilnehmer radeln durch eine Vielfalt von unterschiedlichen Landschaften: vom Nordschwarzwald hinunter ins Rheintal, hinüber in den Kraichgau, hinein in Kurpfalz und Odenwald, über den Heuchelberg und das Neckartal bis nach Hohenlohe, durch die Ostalb an die Donau. Veranstaltet wird die Tour zum vierten Mal gemeinsam vom Südwestrundfunk (SWR4 und Südwest Fernsehen) und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Nach dem Start am Freitagmorgen, 29. Juli, in Freudenstadt führt die Strecke über Ettlingen nach Bretten und Ladenburg. Von dort geht die Tour weiter über Walldürn, Leingarten, Schwäbisch Hall und Aalen nach Ulm, wo die Radler am Freitag, 5. August, nach etwa 580 Kilometern ihr Ziel erreichen. Bereits am Vorabend der Tour (28. Juli) wird die Auftaktveranstaltung mit prominenten Gästen in Freudenstadt vom Fernsehen aufgezeichnet. Die Heimreise findet am Samstag, 6. August, statt.

Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit täglich rund 3 000 radelnden Teilnehmern. Selbstverständlich kann wieder jeder, der Lust hat, ohne Formalitäten und ohne Anmeldung mitradeln. Wer die gesamte Tour mitradeln und Unterkunft samt Frühstück buchen möchte, kann sich voraussichtlich von Mitte April an bewerben. 750 Dauerteilnehmer werden dann ausgelost. Näheres wird noch im Programm SWR4 bekannt gegeben.

Die Tour wird unterstützt und gefördert von der AOK Baden-Württemberg, den Firmen Gefako und Paul Lange & Co/Shimano, der Verkehrssicherheitsaktion des Landes Baden-Württemberg "Gib acht im Verkehr", sowie dem 3-LÖWEN-TAKT und dem Impulsprogramm Altbau Baden-Württemberg.

Informationen zur Tour de Ländle gibt es unter http://www.swr.de/tour und http://www.enbw.com.
© Stadt Aalen, 02.02.2005