Über 4.000 Fragebögen verschickt

Aalen soll noch kinder- und familienfreundlicher werden! Für die Stadt Aalen ist es daher sehr wichtig, zu wissen, wo für die Eltern in der Kinderbetreuung noch Nachholbedarf besteht.

Die erste gesamtstädtische Elternumfrage 2008 erfährt daher nun eine Fortsetzung: Die Stadtverwaltung führt unter allen Aalener Eltern von Kindern im Alter bis zu 10 Jahren erneut eine Umfrage durch, um möglichst umfassend ein aktuelles Bild über die konkrete, sich seither veränderte Bedarfssituation zu erhalten. Bereits im Jahr 2008 wurden wichtige Erkenntnisse für den Ausbau der Kinderbetreuung gewonnen, die dann auch in konkrete Ergebnisse mündeten: Seither konnten insbesondere die Krippenplätze und Ganztagesangebote deutlich ausgebaut werden, ebenso wie die Ferienbetreuung.

Die Umfrage 2010 soll daher erneut eine wichtige Bestandsaufnahme sein, um festzustellen, wo weiterhin „der Schuh drückt“. Für alle Altersgruppen sollen daher im Rahmen der Möglichkeiten bedarfsgerechte Betreuungszeiten weiter entwickelt werden.

Die betreffenden Aalener Eltern erhalten von Oberbürgermeister Martin Gerlach in diesen Tagen ein persönliches Schreiben mit dem Fragebogen. Selbstverständlich erfolgen die Angaben freiwillig und werden vertraulich behandelt. Eltern, die kein Schreiben erhalten haben, weil sie z.B. vielleicht erst später zuzogen, sind natürlich ebenfalls aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Hierzu steht der Fragebogen, der pro Haushalt einmal ausgefüllt werden kann, auch im Internet unter $(link:e:http://aalen.de/sixcms/media.php/89/elternumfrage_2010.pdf|www.aalen.de|_blank)$ zur Verfügung. Infos gibt es außerdem in den Aalener Kindergärten und Grundschulen sowie den Stadtbezirksverwaltungen, aber auch direkt beim Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadt Aalen, Telefon: 07361 52-2950. Die Beantwortung des sehr übersichtlich gehaltenen Fragebogens erfordert nur wenige Minuten Zeit, die aber viel Positives bewirken kann.

Die Aalener Eltern sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen, um die Zukunft für die Kinder und Familien in Aalen aktiv mit zu gestalten.
© Stadt Aalen, 29.09.2010

Downloads