Über den Tellerrand hinausblicken - Girls´ Day und Boys´ Day am Donnerstag, 28. April 2005

Bereits zum fünften Mal findet der bundesweite Girls´ Day – Mädchen-Zukunftstag in diesem Jahr statt. Am Donnerstag, 28. April werden Mädchen der Klassen fünf bis zehn die Möglichkeit haben, technische und techniknahe Berufe kennen zu lernen.

Fragt man Mädchen in diesem Alter nach ihrem Berufswunsch, so haben die Antworten meist eins gemeinsam: spontan denken Mädchen meist an „typisch weibliche“ Berufsfelder, wie zum Beispiel im sozialen Bereich oder im Dienstleistungssektor. Auf die Idee, Zerspannungs- oder Industriemechanikerin, Elektronikerin oder Mechatronikerin werden zu wollen, kommen die Wenigsten. An diesem Punkt setzt der Girls´ Day an. Mädchen soll die Chance gegeben werden in die Praxis dieser und anderer „typisch männlichen“ Berufe hineinzuschnuppern. Dabei sind besonders auch die noch einige Jahre von der Wahl einer Ausbildung entfernten Mädchen der Unterstufe angesprochen. Man möchte hier Impulse für die Berufsorientierung der Mädchen setzen, ihren Berufswahlhorizont erweitern.

Im Ostalbkreis beteiligen sich wieder die Hochschule Aalen (ehemals Fachhochschule) und die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd sowie zahlreiche Betriebe am Girls´ Day.

Allein für Aalen können so rund 90 Plätze bei den Firmen Alfing Kessler, Carl Zeiss, Mapal - Dr. Kress AG, Leitz und bei Zahntechnik Michl aus Bopfingen bereit gestellt werden. Die Stadtwerke Aalen bieten einen Einblick in die Berufe der Fachkraft für Wasserversorgungs- und Abwassertechnik sowie der Fachangestellten für Bäderbetriebe.

Nähere Informationen zu den Angeboten dieser Firmen können in den Aalener Schulen nachgefragt werden. Die Anmeldung erfolgt über das Aalener Frauenbüro, Telefon: 07361 52-1137 oder 52-1138, Fax: 07361 52-3137. Anmeldeschluss ist am Freitag, 15. April 2005.

Die Workshop-Angebote der Aalener Hochschule sowie der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd können in den Schulen der Region Ostwürttemberg eingesehen werden. Zu buchen sind diese beim Landratsamt Ostalbkreis, Bildung und Innovation, Adelheid Singer-Luschka in Schwäbisch Gmünd, Telefon: 07171 32-176 – nur Montag Nachmittag! – Fax: 07171 67 42 4. Der Anmeldeschluss für diese Angebote ist bereits am Freitag, 8. April 2005.


Parallel zum Girls´ Day findet der von der Initiativen www.herzhandverstand.de und www.berufe-fuer-menschen.de organisierte Boys´ Day statt. Analog zur Idee des Mädchen-Zukunftstages soll Jungen die Möglichkeit gegeben werden „typische Frauenberufe“ wie etwa Altenpfleger, Jugend- und Heimerzieher, Erzieher sowie Heilerziehungspfleger kennen zu lernen. Zahlreiche soziale Einrichtungen in den Bereichen Aalen, Ries und Schwäbisch Gmünd öffnen ihre Türen für neugierige Jungs. Informationen gibt’s bei den Schulen des Ostalbkreises. Anmeldung und Koordination verläuft über das Landratsamt Ostalbkreis bei Petra Pachner und Sabine Rathgeb, Telefon: 07361 503-403 sowie über die Stiftung Haus Lindenhof bei Clemens Beil in Schwäbisch-Gmünd, Telefon: 07171 802-0 oder 802-540. Anmeldeschluss für den Boys´ Day ist ebenfalls am Freitag, 8. April 2005.
© Stadt Aalen, 01.04.2005