Umfrage zum Amtsblatt der Stadt Aalen - Stadtinfo ist Lesestoff für jedes Alter

Leserinnen und Leser bevorzugen die Printausgabe des städtischen Amtsblatts, das wöchentlich in dem Anzeigenblatt „Südfinder“ erscheint. Das geht aus einer Umfrage hervor, die fünf Studierende der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen im Auftrag des Presse- und Informationsamtes der Stadt durchgeführt haben. Wichtigstes Ergebnis der nicht repräsentativen Umfrage: jeder zweite kennt das „Stadtinfo“ und davon lesen es 70 Prozent.

Seit Januar 2010 wird das städtische Amtsblatt wöchentlich im zweiten Buch des „Südfinder“ veröffentlicht. Bereits vor dieser Umstellung auf das neue Format und das neue Erscheinungsbild hatten Studierende der Hochschule Aalen die Leserinnen und Leser nach ihrer Meinung befragt. Ergebnis damals war ein neues, übersichtlicheres Layout und mehr Farbe auf der ersten Seite. Mit kurzen Informationen aus Ausschüssen und Gemeinderat, mit ausführlichen Veranstaltungshinweisen und dem beliebten Serviceangebot „zu verschenken“ fühlte sich die Mehrheit der Leserschaft gut informiert und mit Lesestoff versorgt.

Die neue Meinungsumfrage nach drei Jahren hat die Tendenzen bestätigt. „In erster Linie geht es den Bürgerinnen und Bürgern um Informationen aus Aalen. Egal, ob es um kommunalpolitische Themen, um Veranstaltungen oder um Bekanntmachungen geht“, fasst der Projektleiter der studentischen Arbeitsgruppe Seref Sahil zusammen.

Dazu haben die Studierenden Fragebögen erstellt und diese in öffentlichen Einrichtungen und Arztpraxen ausgelegt. Daneben führten die Befrager Interviews auf dem Wochenmarkt und vor Supermärkten. Aber auch im Internet konnte man sich an der Meinungsumfrage beteiligen.

Von den 740 Befragten gaben nur 18 Personen an, das Stadtinfo online auf der städtischen homepage oder auf Facebook zu lesen. Am Wichtigsten sind den Lesenden kommunale Themen, gefolgt von Veranstaltungshinweisen. Weniger Beachtung finden die Rubriken Stellenausschreibungen und Gottesdienste, wobei das Interesse stark vom Alter abhängt. Die Hälfte der Stadtinfoleser interessiert sich für die Angebote unter „zu verschenken“ und das quer durch alle Altersgruppen.

„Die Meinungsumfrage liefert uns wichtige Anregungen für die redaktionelle Arbeit“, dankt Pressesprecherin Uta Singer den Studierenden für die sorgfältige Auswertung. Den Wunsch nach mehr Farbe und Fotos auf allen Seiten will die Stadtinfo-Redaktion auf jeden Fall schnell erfüllen.
© Stadt Aalen, 26.07.2012