UNESCO-Welterbetag im Limesmuseum

Das Limesmuseum Aalen hat sich zum Welterbetag am Sonntag, 1. Juni 2008, ein besonderes Programm einfallen lassen.

(© )
Den Auftakt macht um 11 Uhr das „Magic Acoustic-Gitarrenduo“, das bereits im vergangenen Jahr ein erfolgreiches Konzert im Limesmuseum gegeben hat. Begleitend hierzu bietet das Bistro „Vorzimmer“ ein schmackhaftes sommerliches Frühstückbuffet an.

$(text:b:Eintrittskarten)$ für diese besondere Matinee sind im Touristik-Service Aalen, Telefon: 52-2359 sowie beim Limesmuseum erhältlich.

Um 13 Uhr beginnt der Familien- und Aktionstag mit abwechslungsreichem und informativem Programm rund um die aktuelle Sonderausstellung „Kleider machen Römer“. Die Ausstellungsmacherin, Dr. Gudrun Schneckenburger, reist extra aus Konstanz an, um die Raffinessen der römischen Mode vor rund 2000 Jahren zu erläutern.

Ergänzend hierzu besteht die Möglichkeit, römische Kleidung selbst anzuprobieren und sich nach römischem Geschmack frisieren zu lassen.

Neben Führungen auf dem Kastellgelände und der römischen Reiterbaracke zeigt Kunstschmied Stefan Scholderer römische Schmiedetechniken und auf dem Freigelände demonstriert Restaurator Günter Nowak Pfeil- und Bogenschießen.

Wie man Stoffe mit Natur- und Pflanzenfarben färbt, zeigen die Alemannen der Gruppe „Raetovarier“.

Extra aus Kipfenberg reisen die Handwerker der Römer und Bajuwarengruppe an, sie stellen Seife her und produzieren bunte Glasperlen.
© Stadt Aalen, 30.05.2008
Gefärbte Wolle der Raetovarier

Verschiedene Mitmachaktionen

Im Limesmuseum selbst bietet das Team um Museumspädagogin Ermelinde Wudy verschiedene Mitmachaktionen an: So kann man sich eine römische Gliederkette herstellen oder in der Kleiderecke römische Militärausrüstung und römische Zivilkleidung anprobieren. Passend zur Kleiderausstellung wird das Filzen, eine uralte Technik der Wollverarbeitung, vorgeführt. Ab 13 Uhr gibt es leckere Kuchen im Museumscafé im 1. OG des Limesmuseums. Nähere Informationen sind unter Telefon: 528 28 70 erhältlich.