Urban Meltdown Festival im Alten Schlachthof Aalen

Das Haus der Jugend wird am 11. November Schauplatz eines Konzerts der Extraklasse: das URBAN MELTDOWN FESTIVAL öffnet seine Pforten.

Fünf Bands aus den Gegenden um Aalen, Schwäbisch Gmünd und Abtsgmünd geben sich die Ehre und wollen den Schallpegel in Aalen einmal kräftig in die Höhe treiben. Die Opener-Position haben sich PSYCONAUT aus Aalen gesichert. Die junge Band ist gerade dabei, sich mit ihrem "Psycotic-Nu-Thrash" einen Namen in der Underground-Szene zu machen - sollte man sich nicht entgehen lassen! Als zweite Band des Abends werden CHI aus Abtsgmünd an den Start gehen. Die vier Jungs ziehen unbeirrt ihr Ding durch, das irgendwo im Hardcore-Bereich anzusiedeln ist, jedoch mit einer gewissen Portion Melodie und Rock. In ihren bisherigen Reviews werden sie in einem Atemzug mit Bands wie den Deftones oder A Perfect Circle verglichen. Danach lassen SYNUS die Wände wackeln. “Modern Metal” trifft es wohl am ehesten, wenn man die Musik der vier Aalener beschreiben will, wobei bewusst auf gängige Klischees verzichtet wird. Im Vorprogramm von Bands wie Ektomorf, End Of Green und den H-Blockx konnte die Band bereits ihre “Live”-haftigkeit unter Beweis stellen. Auch ohne Plattenvertrag in der Tasche erspielen sie sich langsam aber sicher einen Namen in Süddeutschland. Anschließend entern LIVID HALCYON die Bühne. Man nehme eine Prise Rock, eine Messerspitze Metal, etwas Crossover und einen kräftigen Schuss Power, schüttelt alles kräftig durch und heraus kommt Rock made by "livid halcyon". Harte Riffs und pulsierende Rhythmen vermischen sich mit der aussagekräftigen Stimme von Frontfrau Meli zu dem für livid halcyon typischen Crossover-Brain-Metal Sound. Der Headliner des Abends sind STIFFKICK aus dem Raum Schwäbisch Gmünd. Ohrwurm-Melodien und harmonischen mehrstimmigen Gesang lassen die Vier mal auf treibend-punkige Grooves oder hämmernde Nu-Metal Beats, mal auf lockere Ska- und Reggae-Rhythmen prallen. Das Ganze dann mit sehr kraftvollen, voluminösen Gitarren dargeboten, und fertig ist der unverkennbare "Stiffkick-Sound". Stilistisch verwandte Bands sind zum Beispiel Sum 41, Green Day oder Millencolin.

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: vier Euro


Weitere Informationen gibt es im Haus der Jugend, Friedhofstraße 8, 73430 Aalen, Telefon: 07361/52497-0 und unter http://www.hausderjugend.de.

© Stadt Aalen, 04.11.2005