Verabschiedung von 15 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Ruhestand

15 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Laufe des vergangenen Jahres aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden. Gestern verabschiedeten sich Oberbürgermeister Gerlach, die Dezernenten und Amtsleiter in gemütlicher Runde im Stadthallenrestaurant von Ihren Kolleginnen und Kollegen.

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach bedankte sich bei den ausscheidenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr herzlich für die Verbundenheit zur Stadt und die gute Arbeit in vielen Dienstjahren. „Alle haben an Ihrem Platz die Belange der Stadt vertreten“, sagte Gerlach und verwies auf die städtische Entwicklung im letzten Jahr. „Die Stadt hat ihre Hausaufgaben gemacht“, betonte das Stadtoberhaupt. Schulden seien abgebaut und Strukturen angepasst worden. „Wenn es der Stadt gut geht, dann geht es auch der Stadtverwaltung gut.“
Er wünschte den angehenden Ruheständlern mehr Zeit und einen gnädigen Blick zurück. „Werben Sie weiterhin für die Stadt und die Stadtverwaltung“, bat er die Anwesenden.

Für den Personalrat dankte Maria Stütz-Walter und wünschte den scheidenden Kolleginnen und Kollegen in launigen Versen viel Lebenslust und Energie für die Zukunft.
Erwin Utz, ehemaliger Leiter der Gebäudewirtschaft sprach im Namen der angehenden Pensionäre einige kurze Abschiedsworte, „die nicht länger sein sollen als eine Liebeserklärung.“ Dank sagte er für die Arbeitsjahre bei der Stadt und die freundliche Verabschiedung in diesem festlichen Rahmen. „Dank sagen schafft Zufriedenheit“, sagte Utz und appellierte an die Anwesenden „pflegen Sie Zufriedenheit.“
© Stadt Aalen, 17.11.2011