Veranstaltungsreihe zum Schlossjubiläum Wasseralfingen

Zwei Highlights veranstaltet der Verein Wasseralfinger Schloß e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Wasseralfingen zum 675-jährigen Jubiläum des Wasseralfinger Schlosses: Justiz-Kabarett mit Werner Koczwara am Freitag, 15. Juni 2012 um 20 Uhr sowie „Spielend durch die Jahrhunderte“ mit Geyers Schwarzer Haufen am Samstag, 16. Juni 2012 um 20 Uhr.

(© )
Nach dem sehr erfolgreichen Kabarettabend 2011 ist wiederum Werner Koczwara dieses Mal mit seinem neuesten Programm „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt – die nächste Instanz“ zu Gast im Innenhof des Wasseralfinger Schlosses.
Mit „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ lieferte Werner Koczwara „eines der besten Programme des letzten Jahrzehnts“ (Bonner Generalanzeiger). Denn selten zuvor hat die Vereinigung von intelligentem Anspruch und großem Humor so perfekt harmoniert.

Im zweiten Teil präsentiert Werner Koczwara einmal mehr einen Überblick in Sachen Justizstandort Deutschland, also dem denkbar fruchtbarsten Biotop für Realsatire. Heitere Worte über straffreie Verbrechen, wie z.B. die Seitenbacher-Werbung. Und unterhaltsamer Sarkasmus zum juristischen EU-Wahnsinn. Hier trifft er auf das denkbar sinnloseste aber leider ernst gemeinte Gesetz der Europäischen Union, nämlich die Seilbahnverordnung für Mecklenburg-Vorpommern.
Außerdem: gilt es als Reisemangel, wenn das Kreuzfahrtschiff überwiegend von Schweizer Jodler-Gruppen belegt ist? Juristen und Nichtjuristen werden sehr viel lachen. Nur nicht immer an denselben Stellen.

Die Musikgruppe „Des Geyers schwarzer Haufen“ ist ein Urgestein der Mittelalter-Szene und wird am Samstag, 16. Juni 2012 um 20 Uhr im Innenhof des Schlosses zu erleben sein.
© Stadt Aalen, 30.05.2012
Werner Koczwara
Spielmann Albrecht hat vor nahezu 30 Jahren diese Gruppe gegründet und bis heute in verschiedenen Besetzungen die Spielmannskunst bei tausenden Veranstaltungen dargeboten. In der aktuellen Besetzung steht ihm Bernd, der Saitengreifer und Andreas vom Berg zur Seite. Auf einer Vielzahl nachgebauter, historischer Instrumente ziehen die drei Spielleute durch die Lande und begeistern Menschen aller Altersgruppen mit ihrer handgemachten Musik. Trinklieder, Tanzlieder und freche Lieder gegen die Obrigkeit sind eher Schwerpunkte ihres Programms als höfische Minne. Sie lassen sich in keine Schublade pressen, sondern interpretieren historische Musik auf ganz neue Weise, mischen sie mit verschiedenen Stilarten und fügen eigene Einflüsse hinzu. Bei ihren Konzerten leben alle Facetten vergangener Zeiten wieder auf. Die Zeitreise führt vom Mittelalter über die Renaissance bis ins 19. Jahrhundert, eben: Spielend durch die Jahrhunderte! Für das Jubiläum des Wasseralfinger Schlosses haben sie nicht nur ihre alten Gassenhauer im Gepäck, sondern es werden auch einige neue Lieder zu hören sein. Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim Touristik-Service Aalen, Telefon: 07361 52-2359 und bei der Buchhandlung Henne in Wasseralfingen erhältlich.