Verdienstabzeichen für Uschi Barth

Für 30-jährige verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat ist Ursula Barth mit dem goldenen Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Martin Gerlach überreichte die Auszeichnung zu Beginn der Gemeinderatssitzung am Donnerstag.

(© )
Gerlach würdigte Barth als Kommunalpolitikerin mit Leib und Seele. "Sie haben sich mit Ihrer couragierten, redegewandten und ausgleichenden Art stets stark für die Belange der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt." In 30 Jahren habe sie die verschiedensten Gremien mit gestaltet und geprägt. Das Stadtoberhaupt dankte der Stadträtin für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz und gratulierte ihr herzlich, bevor er das Verdienstabzeichen in Gold überreichte.
© Stadt Aalen, 21.01.2011

Das Thema Bildung ist ihr wichtig

1980 betrat Uschi Barth die politische Bühne und wurde auf Anhieb in den Gemeinderat gewählt. Seit 1989 ist sie stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, 1995 übernahm sie von Otto Eberhard Rieger den CDU-Stadtverband. 1984 zog Uschi Barth in den Kreistag ein. Seit 2009 ist sie Stellvertreterin des Oberbürgermeisters. Das Thema Bildung liegt der Pädagogin besonders am Herzen. 1972 gründete sie die "Schule für Kranke" am Ostalbklinikum, um kranken Kindern und Jugendlichen den Anschluss an den Schulunterricht zu ermöglichen.