Verlängerung Abgabeschluss "Mut statt Wut"

Aalener Jugendliche im Alter von acht bis 21 Jahren haben noch bis zum 15. Juli 2006 die Möglichkeit, mit ihrem Anti-Gewaltprojekt an der Aktion „Mut statt Wut“ teilzunehmen. Der bisherige Aktionsschluss wurde um einen Monat verlängert.

Mitte Mai gab Oberbürgermeister Martin Gerlach im Aalener Rathaus den Startschuss für die Aktion, welche von der Initiative Sicheres Aalen und dem Fachbereich Sozialmanagement der Berufsakademie Heidenheim ins Leben gerufen wurde. „Mut statt Wut“ will insbesondere der Gewaltbereitschaft von Jugendlichen entgegenwirken und dadurch Gewaltdelikte verhindern.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise von 500 Euro, 200 Euro und 100 Euro sowie diverse Sachpreise. Die Projekte müssen bis zum 15. Oktober abgeschlossen sein, die Gewinner werden im Dezember 2006 gekürt.

Auf der Internetseite www.mut-statt-wut.de befinden sich alle Informationen zum Projekt, ein Forum zum Meinungsaustausch sowie ein Webformular, mit dessen Hilfe die Dokumentation eingereicht werden kann.
© Stadt Aalen, 20.06.2006