Verleihung der Ehrenadel an Erwin Binder

Am Sonntag, 25. Oktober 2009, hat Oberbürgermeister den 1. Vorsitzende des Gesangvereins „Glück-Auf“ Erwin Binder, im Bürgersaal Wasseralfingen mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Im Namen des Ministerpräsidenten Günther Oettinger verlieh das Stadtoberhaupt Erwin Binder die silberne Ehrenadel des Landes Baden-Württemberg sowie eine Urkunde für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement.

In seiner Laudatio hob Oberbürgermeister Gerlach Erwin Binders langjährige ehrenamtliche Tätigkeit für den Gesangverein „Glück-Auf 1836 e.V.“ in verantwortlicher Position hervor.
Chor und Bläserensemble sorgten für eine festliche musikalische Umrahmung der Feier.

Dank und Anerkennung erlangte Erwin Binder durch seine unermüdliche Arbeit als 1. Vorsitzender. Unter seiner Leitung konnten neben Vereinskonzerten viele weitere zahlreiche Aktionen, Ideen und Ausflüge verwirklicht werden. Das 150-jährige Vereinsjubiläum sowie die Vereinigung der Chöre Wasseralfingen und Aalen gehen auf ihn zurück.

Erwin Binder lebt seit seinem sechsten Lebensjahr in Wasseralfingen. Nach dem Krieg siedelte er aus Südmähren über. Beschäftigt war er als Abteilungsleiter in der Buchdruckerei des Süddeutschen Zeitungsdienstes. Im Alter von 35 Jahren trat er dem Gesangsverein „Glück-Auf“ bei und bekleidete seit 1979 das Amt des 2. Vorsitzenden. Im März 1980 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Außerdem erwarb sich Binder in weiteren Vereinen und vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten großen Respekt. Er engagiert sich derzeit im Gesangverein Ramsenstrut und dem Segelclub Aalen-Württemberg.
© Stadt Aalen, 27.10.2009