Verleihung des „Iconic Awards“

Parallel zur Expo Real findet jährlich die Preisverleihung der „Iconic Awards“ in München statt. Während auf der Messe
Projekte für die Zukunft angedacht werden, prämierte der „Rat für Formgebung“ bei den“ Iconic Awards“ bereits realisierte Bauten. So wurden in der „Pinakothek der
Moderne“ internationale Projekte von Büros weltweit für ihre besondere gestalterische Leistung ausgezeichnet.

Verleihung des „Iconic Awards“
v.l.n.r. Wirtschaftsförderer Wolfgang Weiß, Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler, Architekt Bernd
Liebel, Steffen Kainzbauer von Liebel Architekten und Eigentümer des Lokschuppens Roman Wirz (© )

Das Aalener Büro Liebel/Architekten erhielt von der internationalen Jury gleich 2x den Titel „Architecture Winner“ und zwar – und darauf dürften die Aalener besonders stolz sein – für zwei Projekte direkt vor Ort. Zum einen für das Pilotprojekt „Lokschuppen“ auf dem Aalener Stadtoval und zum anderen für den neuen Fachklassentrakt des Kopernikus Gymnasiums, in das Bernd Liebel und der Projektleiter Frank Weinschenk
selbst zur Schule gegangen sind.

© Stadt Aalen, 14.10.2015