VIII. Internationale Römertage in Aalen am 23. und 24. September

Gelebte Geschichte am UNESCO-Welterbe Limes

(© )
Wer das römische Leben ganz original und unverfälscht erleben möchte, ist bei den bereits zum achten Mal in Aalen stattfindenden Internationalen Römertagen am Samstag, 23. und Sonntag, 24. September 2006 richtig. Neben dem Limesmuseum Aalen wird auf dem Gelände des einstmals größten römischen Kastells nördlich der Alpen, das zum UNESCO Welterbe Limes gehört, ein buntes Kaleidoskop an römischem Militär- und Alltagsleben live vorgeführt.

„Die Römer und deren Geschichte sind absolut in. Noch nie in der über 40-jährigen Geschichte des Limesmuseums haben es so viele Gäste besucht. Im Juli waren es über 9000. Im Ferienmonat August auch knapp 5700 und bereits jetzt haben sich viele Schulklassen für einen Museumsbesuch angemeldet. Die Auszeichnung des Limes zum UNESCO-Welterbe hat sich also auch in den Zahlen niedergeschlagen. Und außerdem können wir seit einem Jahr mit der Rekonstruktion der Reiterbaracke und dem Archäologischen Park weitere Attraktionen bieten“, so Oberbürgermeister Martin Gerlach zu den VIII. Internationalen Römertagen.

$(text:b:Über 300 Mitwirkende)$

Die Teilnehmer der diesjährigen Römertage kommen aus sechs Ländern. Insgesamt lassen über 300 Mitwirkende die Vergangenheit wieder lebendig werden. Darunter die bekannteste deutsche Gruppe, die „Limesreiter“ um den Militärhistoriker Marcus Junkelmann, daneben Handwerker und Legionäre der „Leg VIII Aug-Pliezhausen“ um Alexander Zimmermann und die „Militates Bedenses“ aus Bitburg.

Ungarische Gladiatoren zeigen spannende Kämpfe und aus England wird die 40 Mann starke „Ermine Street Guard“ erwartet, ein echter Höhepunkt der diesjährigen Römertage.

Diese Gruppe besticht vor allem durch präzisen militärischen Vorführungen. Sie sind zum ersten Mal im Süddeutschen Raum zu sehen.
© Stadt Aalen, 14.09.2006
Lagerleben

Sonderausstellung „Legion in Aktion“

Im Limesmuseum selbst wird die Sonderausstellung „Legion in Aktion“ mit über 5000 Playmobil-Figuren gezeigt. 2000 Jahre alte Ausrüstungsteile und Gegenstände zum Anfassen ergänzen diese Präsentation. Des weiteren sind im Museum zahlreiche museumspädagogische Aktionen zum Mitmachen und Schauen angeboten, es gibt römischen Goldschmiedekunst zu bewundern, römische Düfte und Salben, römischer Wein, römisches Brot frisch aus dem Holz-Backofen zum Kosten mit Mulsum - aber es gibt auch römische Speisen nach Originalrezept von Apicius zum richtig Schlemmen. Um die Verbindung zur nachrömischen Zeit, der Zeit der Völkerwanderung zu verdeutlichen, wird hier eine regionale Gruppe, die Retovarier und die Alamannische Brauchtumsgemeinschaft aus Vorarlberg erwartet. Sie zeigen Schwertkämpfe und demonstrieren kleinere Gefechte und führen Kriegstänze vor. $(text:b:Öffnungszeiten und Eintrittspreise)$ Das Spektakel beginnt am Samstag und Sonntag jeweils um 11 Uhr und endet um 17 Uhr. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder und Schüler sieben Euro Eintritt. Die Familienkarte kostet 19,50 Euro. Gruppen ab 15 zahlen sieben Euro je Gruppenmitglied und Schulklassen ab zehn Schüler können für sechs Euro je Schüler das Spektakel verfolgen. $(text:b:Hintergrund)$ Die Internationalen Römertage finden in zweijährigem Rhythmus statt. Vor zwei Jahren konnten man über 7 500 Besucher begrüßen, was angesichts des damaligen nasskalten Wetters nahezu sensationell war. ____________________________________ $(text:b:Programmübersicht Samstag, 23. und Sonntag, 24. September)$ $(text:i:Kleine Aktionsfläche:)$ 11 Uhr Eröffnungs-Weihezeremonie LEG AUG VIII, CIVES RAURACI 12.30 und 16.30 Uhr Gladiatorenshow (FAMILIA GLADIATORIA, Ungarn) 11.30 und 15.30 Uhr Römische Show mit Tänzen (GRUPPO ARCHEOLOGICO DI VILLA DOSE, Italien) 13.30 Uhr Alamannengruppen 14.30 Uhr Römische Modenschau (Ernst-Abbe Gymnasium Oberkochen) $(text:i:Große Aktionswiese:)$ 12 und 15 Uhr Großer Truppenauftritt, militärische Demonstrationen, Exerzierübungen (ERMINE STREET GUARD England) 13 und 16 Uhr JUNKELMANN-Gladiatorengruppe oder Reiter der ALA II FLAVIA 14 und 17 Uhr Scheingefechte, Schauübungen, Geschützdemonstrationen (MILITES BEDENSES, LEG VIII AUG, nach Ansage Geschützdemonstrationen und Schaukämpfe (Schleuder-, Wurf-, und Pfeilgeschütze, Pfeil- und Bogenschützen) 11 und 17 Uhr Römische Speisen im Limesmuseum und auf dem Kastellareal $(text:i:Im Museum:)$ $(list:ul:Infostände~Umfangreiches "Mitmachprogramm"~Römische Frisuren und Schmuck~Filmvorführungen zu jeder halben Stunde im neuen Museumskino~Sonderausstellung "LEGION IN AKTION" mit 5 000 Playmobillegionären~Sonderausstellung "RÖMER SELBST GEMALT" in Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Nachrichten~Kastellführungen (Treffpunkt Haupteingang): 11.30 Uhr, 13.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr)$ $(text:i:Auf dem Freigelände:)$ $(list:ul:Römisches Lagerleben mit Legionären und Auxiliarii~zahlreiche römische Handwerker, Händler~Alamannische Lager mit Handwerkern, Händlern, Soldaten, Pfeil- und Bogenschützen~Infostände, Replikate und Fachliteratur~Vorführungen von römischen, keltischen und alamannischen Handwerkstechniken im vicus~Vorführung des römischen Baukrans durch AZ BAU~Mitmachaktionen und museumspädagogisches Programm~Münzprägen~Infostände~Ponyreiten~Hauptessensversorgung und Getränke (DRK Aalen) vor dem Museum (Parkplatz))$