Wahlbeteiligung der Jungwähler lag bei 40,5 Prozent

Von den wahlberechtigten 16- und 17-Jährigen sind am vergangenen Sonntag 40,54 Prozent zur Wahl gegangen.

Insgesamt haben sich 553 Aalener Jungwähler am ersten Wahlgang der Aalener Oberbürgermeisterwahl beteiligt, die Briefwählerinnen und Briefwähler eingeschlossen. Wahlberechtigt sind 1364 sechszehn- und siebzehnjährige Deutsche und EU-Bürgerinnen und –bürger, die zwischen dem 6. Juli 1995 und dem 7. Juli 1997 geboren sind.

Aalen ist nach Singen die zweite Stadt in Baden-Württemberg, wo die Gesetzesänderung zur Herabsetzung des Wahlalters greift und Jugendliche ab 16 zur Wahl gerufen sind.
© Stadt Aalen, 11.07.2013