Waldcampus Hochschule Aalen

Die Hochschule Aalen lebt vom Austausch auf dem Campus. Die Einrichtungen der Hochschule Aalen sind bisher auf die beiden Campusstandorte Beethovenstraße und Burren sowie auf weitere Einzelstandorte in der Stadt verteilt und somit räumlich voneinander getrennt. Der Waldcampus entlang der Campusachse Anton-Huber-Straße stellt somit ein wichtiges Verbindungselement dar.

Hochschule Aalen aus der Luft
Am rechten Bildrand befindet sich der Campus Beethovenstraße, rechts neben der Umgehungsstraße der Campus Burren. Zwischen diesen beiden Standorten soll der Waldcampus als Bindeglied dienen. (© Stadt Aalen)

Aufgrund ihrer seit einigen Jahren anhaltenden Expansion benötigt die Hochschule Aalen weitere Flächen für den Bau neuer Hochschulgebäude. In den kommenden Jahren 2015 bis 2020 besteht ein kurzfristiger Bedarf u.a. für folgende Einrichtungen:  neue Mensa, Fakultätsgebäude Wirtschaftswissenschaften, RegioWIN, Steinbeiß-Stiftung,  Parkierungseinrichtung und Kindertagesstätte. Dabei ist vorgesehen einen Teil der Gebäude entlang der Anton-Huber-Straße anzuordnen. Im Zuge der Planung wird auch die Verträglichkeit mit dem Wald berücksichtigt werden.

Blick von der Hochschule in Richtung Waldcampus
Blick von der Hochschule in Richtung Waldcampus (© Stadt Aalen)

Für das Planungsgebiet des Waldcampus besteht derzeit kein Baurecht. Für die Errichtung neuer Campusgebäude ist daher die Aufstellung eines Bebauungsplans, der ein „Sondergebiet Hochschule“ festsetzt (§ 11 BauNVO) notwendig. Dabei soll der Wald weitgehend erhalten bleiben und dadurch ein Waldcampus für die Hochschule Aalen entstehen, der sowohl zu einem Markenzeichen werden kann als auch eine besondere Standortqualität bietet.
Konkret sollen im Plangebiet „Waldcampus“ ein Fakultätsgebäude Wirtschaftswissenschaften, eine Kindertagesstätte, eine neue Mensa, ein Institutsgebäude sowie eine Parkierungsanlage unter den Gebäuden errichtet werden.

Die beschriebene Planung erfordert eine Anpassung des Flächennutzungsplans im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB.

Planungsstand:

Campusachse Anton-Huber-Straße
Campusachse Anton-Huber-Straße (© Stadt Aalen)

Durch den Aufstellungsbeschluss des Gemeinderats der Stadt Aalen am 20.11.2014 wurde das Bauleitplanverfahren für den Bebauungsplan Waldcampus Hochschule eingeleitet. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange erfolgte im Dezember 2014 und Januar 2015.

In einer Mehrfachbeauftragung wurden von vier Architekturbüros städtebauliche Entwürfe zur Entwicklung des Waldcampus angefertigt. Die im Februar 2015 vorliegenden Ergebnisse wurden gemeinsam durch die Hochschule Aalen, Vermögen und Bau und die Stadt Aalen geprüft und eine Empfehlung an den Gemeinderat abgegeben. Auf der Grundlage dieser Empfehlung hat sich der Gemeinderat am 19.03.2015 öffentlich für die Weiterentwicklung und Umsetzung des städtebaulichen Entwurfs von MGF Architekten ausgesprochen. Dieses Büro plante bereits die Bebauung des Campus Burren sowie die neue Aula neben dem Behnischbau.

Im weiteren Verfahren erfolgen nun die Erstellung eines Bebauungsplanentwurfs sowie die Anfertigung eines Umweltberichts, deren öffentliche Auslage im Sommer 2015 vorgesehen ist. Der daraufhin überarbeitete Bebauungsplanentwurf soll Ende 2015 durch den Gemeinderat beschlossen werden und Anfang 2016 in Kraft treten.

Konzept Masterplan Hochschule