Winterliches Eislaufvergnügen im Eispark Aalen

Am kommenden Freitag beginnt in Aalen die winterliche Eislauf-Saison. Um 11 Uhr wird Oberbürgermeister Martin Gerlach mit Schülerinnen und Schülern und den Sponsoren den Eispark Aalen auf dem Greutplatz eröffnen.
Bis zum 1. März rechnet die Stadt und Tobias Zahn von der Agentur „Circle of dreams“ mit bis zu 30.000 Besuchern.

(© )
Diese $(text:b:Erwartung)$ sind realistisch, denn in wenigen Wochen Vorbereitungszeit haben die Stadt als Veranstalter und Tobias Zahn ein attraktives Programm für die 92 Betriebstage auf die Beine gestellt. Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben. Das beginnt mit den moderaten Eintrittspreisen und endet mit einem kindgerechten Rahmenprogramm auf und am Eis: Schminken, Spielen, Basteln, das alles ist im angrenzenden beheizten Zelt möglich, während die Großen ihre Bahnen auf dem Eis ziehen.
© Stadt Aalen, 27.11.2008
Tobias Zahn auf dem Eis

Die Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 13 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag 13 bis 21 Uhr und Sonntag 10 bis 18 Uhr. Ergänzend sorgt ein Gastronom im Eispark mit kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken für das leibliche Wohl der Besucher. Firmen und Vereine haben Gelegenheit, die Eisfläche am Abend zu mieten, Schulen können vormittags von 9 bis 12 Uhr ihren Wintersporttag auf dem Eis verbringen. Zahn, der rund um die Uhr mit den Vorbereitungen beschäftigt ist, wird emotional getragen von einer Welle der Begeisterung. „Vor allem die eissporttreibenden Vereine unterstützen uns, die Hilfsbereitschaft ist gigantisch“ freut sich Zahn sichtlich gerührt. Auch Oberbürgermeister Martin Gerlach ist froh und zuversichtlich, dass der Eispark gut angenommen wird. „Die Aalener sind wirklich heiß auf Eis.“ Unter www.eispark-aalen.de stehen weitere Infos zum Programm. Dort können Gruppen, Schulen und Vereine auch Zeiten buchen.