wortgewaltig 2016 Theaterstück über Martin Luther, den Untertan und Freigeist

Die Stuttgarter Bühne „Dein Theater“ zeigt in der Reihe wortgewaltig am Donnerstag, 17. März ein Stück über Martin Luther. Um 20 Uhr findet die Vorstellung im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt. Karten gibt es in der Tourist-Information Aalen oder im Internet unter www.reservix.de

(© Foto: Katja Ritter)

Am 18. Februar 2016 jährte sich der Todestag des Reformators zum 470. Mal. 2017 vor 500 Jahren hat Luther seine 95 Thesen an die Türe der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt. Luther ist Vater des Hochdeutschen und so manche Redewendung geht auf ihn zurück. „Auf heißen Kohlen sitzen“ zum Beispiel, aber auch Begriffe wie Lästermaul und Lückenbüßer, Bluthund und Machtwort verdanken wir seiner Sprachgewalt. Und wer denkt bei so anschaulichen Formulierungen wie „die Zähne zusammenbeißen“, „ein Herz und eine Seele“, „der Wolf im Schafspelz“ schon an Luther?  Ein wahrlich interessantes Thema für die Aalener Kulturreihe „wortgewaltig“, die an den großen Sohn der Stadt, Schubart erinnern soll.

Stefan Österle porträtiert in dieser Theateraufführung den Untertanen und Freigeist Martin Luther. Wer Grundsätzliches über den Reformator und kritischen Geist erfahren will, „wird hier auf unterhaltsame Weise bedient“ schreibt aktuell die Stuttgarter Zeitung. Es ist „eine locker-witzige und zugleich höchst informative Mixtur“.

 

Das Gastspiel findet nicht, wie angekündigt, in der Markuskirche sondern im Rathaus Aalen, Marktplatz 30 statt.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses.

© Stadt Aalen, 15.03.2016