Zukunfts- und Entwicklungskonzept Ebnat

Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR)

Informationsveranstaltung am 7. November 2007 um 19.00 Uhr in der Jurahalle in Aalen-Ebnat

(© )
Der Aalener Stadtbezirk Ebnat wurde in das Förderprogramm „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)“ aufgenommen. Schwerpunkt dieses Programms ist die Förderung ländlicher Ortschaften.

Die Stadt Aalen erhält dafür einen Zuschuss für die Ausarbeitung eines Zukunfts- und Entwicklungskonzeptes für Ebnat.

Das geplante Entwicklungskonzept konzentriert sich hauptsächlich auf den Ortskern von Ebnat.

Neben einer Bestandsaufnahme vor Ort und Gesprächen mit interessierten Grundstückseigentümern wird am Mittwoch, 7. November 2007 eine öffentliche Information der Bürgerinnen und Bürger in Ebnat über die Planung und Fördermöglichkeiten nach dem ELR-Programm stattfinden (19 Uhr, Jurahalle in Ebnat).

Ende September 2007 werden die Grundstückseigentümer derjenigen Grundstücke, die im Untersuchungsbereich des geplanten Entwicklungskonzeptes liegen, noch per Post über das geplante Entwicklungskonzept informiert. Mit dieser Postsendung wird auch ein kurzer Fragebogen versandt, mit dessen Hilfe die Mitwirkungsbereitschaft geklärt werden soll.


$(text:b:Vorschläge durch Konzept)$

Das Konzept soll Vorschläge erarbeiten zur:
Umnutzung und Aktivierung leerstehender Gebäude, Aktivierung bebaubarer Grundstücke im Ortskern, Modernisierung alter Gebäude,
Neuaufteilung von Grundstücken, Reduzierung der Ausweisung von Neubaugebieten.

Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft werden auch in Zukunft weitere Brachen im Ortskern entstehen. Vor diesem Hintergrund bietet das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ELR die Möglichkeit, die städtebauliche Entwicklung von Ebnat in eine positive Richtung zu lenken.

Die Untersuchung der innerörtlichen Flächen- und Gebäudenutzung, sowie die Bürgerbeteiligung, wird vom Ingenieurbüro Prof. Dr. Klärle aus Weikersheim - Schäftersheim durchgeführt und erstellt.

$(text:b:Die Stadt Aalen freut sich auf eine zahlreiche Beteiligung.

Ansprechpartner sind:)$ Ingrid Stoll-Haderer (Telefon: 07361 52-1438; E-Mail: ingrid.stoll-haderer@aalen.de), Karl-Heinz Ballenberger (Telefon: 07361 52-1404; E-Mail: karlheinz.ballenberger@aalen.de), Rosemarie Woreschk (Telefon: 07361 52-1432; E-Mail: rosemarie.woreschk@aalen.de), Marktplatz 30, 73430 Aalen und Ortschaftsverwaltung Ebnat: Ortsvorsteher Manfred Traub (Telefon: 07367 9617-0; E-Mail: rathaus.ebnat@aalen.de).
© Stadt Aalen, 10.09.2007