20 neue Sozialmietwohnungen eingeweiht

Am heutigen Dienstag, 5. Oktober 2004 wurden durch die Wohnungsbau Aalen GmbH 20 neue Sozialmietwohnungen auf dem Rötenberg eingeweiht.

(© )
"Durch diese Wohnanlage hat sich der Rötenberg weiter verschönert", betonte Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle in seiner Eigenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender der Wohungsbau Aalen GmbH bei einer anschließenden Feierstunde im Jugend- und Nachbarschaftszentrum. Er wünsche sich, dass sich die neuen Mieter in den Wohnungen wohl fühlen und miteinander auskommen. Außerdem kündigte das Stadtoberhaut an, dass die Wohnungsbau in den nächsten Jahren im Zusammenhang mit dem Programm "Soziale Stadt" auf dem Rötenberg in ein umfassendes Wohnungssanierungsprogramm einsteigen wolle. Er bitte jedoch um Verständnis, denn man könne nicht alles auf einmal machen. Die Pläne für den Neubau am Saumweg erstellte das Architekturbüro eop.Architekten aus Aalen, denen Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle für die gelungene Architektur seinen Dank aussprach. Die Wohnfläche umfasst rund 1 700 Quadratmeter. Das Objekt mit zwölf Drei-Zimmerwohnungen und acht Vier-Zimmerwohnungen besteht aus zwei Gebäudeteilen, die über ein Treppenhaus und über einen Aufzug erschlossen sind. "Das Haus ist etwas besonderes, mit hohem Standard, hellen, flexiblen und großen Wohnungszuschnitten", hob Architekt Amos A. Engelhardt hervor. Er danke allen, die zu diesem gelungenen Werk beigetragen haben. Und nicht wie üblich, überreichte er einen Schlüssel, sondern er übergab dem Aufsichtsratsvorsitzenden Ulrich Pfeifle eine Spende in Höhe von 2 000 Euro für eine neue Kinderrutsche. Das Geld spendeten alle am Bau beteiligten Firmen und Ingenieurbüros.
© Stadt Aalen, 05.10.2004