40. Aalener Reichsstädter Tage

Bereits zum 40. Mal werden die Reichsstädter Tage in Aalen gefeiert. Zu diesem Anlass wird es in der Stadt viele Neuerungen geben. Eine neue Bühne, der umgestaltete Marktplatz, der neue „Platz der Partnerschaften“ und das Kunstpro-jekt „Mitten rein“ sind nur ein paar Dinge die beim Stadtfest neuen Schwung bringen.

Viele tolle Auftritte warten auf die Besucher. (© Peter Kruppa)

Eröffnung
Am Samstagmorgen, 13. September um 10.30 Uhr wird das Stadtfest durch Oberbürgermeister Thilo Rentschler und den Vorsitzenden des BdS-Gewerbe- und Handelsverein, Claus Albrecht, feierlich eröffnet. Begleitet werden sie unter anderem vom Städtischen Orchester und verschiedenen Gästen der Aalener Stadtgeschichte.
Durch den traditionellen Fassanstich fällt der offizielle Startschuss und die 40. Reichsstädter Tage können beginnen.

Internationale Gäste
Selbstverständlich sind auch in diesem Jahr wieder offizielle Delegationen aus den Partnerstädten nach Aalen eingeladen, sind doch die Reichsstädter Tage nicht nur das Fest der Aalener, sondern auch ihrer Freunde aus Saint-Lô, Christchurch, Tatabánya, Antakya und Cervia.

Neben dem Stadtfest in der Innenstadt liegt für die Part-nerstädte ein Schwerpunkt auf aktuellen Projekten der Stadtentwicklung. Ein Spaziergang durch das Quartier zwischen Kocher und Bahnhof wird ergänzt durch Informationen zum Stadtoval und zum Innovationszent-rum.

Dank der zahlreichen ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer aus Stadtrat und Städtepartnerschaftsver-ein werden auch die persönlichen Kontakte zu den Aalenern nicht zu kurz kommen. 

Neu ist der „Platz der Partnerschaften“ vor dem Haupteingang des Rathauses. Hier finden Sie in diesem Jahr die Stände, die bisher zwischen Marktbrunnen und Urweltmuseum für internationales Flair sorgten.

„Special Zone“
Neu ist die Einbindung der nördlichen Bahnhofstraße. Der Platz im Bereich zwischen der Wilhelm-Zapf-Straße und der Schubartstraße wird durch das Restaurant „Leib und Seele“ und die Aalener Fasnachtszunft mit ihren legendären Pfannkuchen bewirtschaftet. Hier entsteht ein lauschiges Plätzchen mit Biergarnituren und Stehti-schen. Den Auftakt hier macht am Freitagabend Dr. Skate mit seiner Modenschau. Im Anschluss werden DJ Pascal und DJ D´Amour für beste Partystimmung sorgen. Am Samstag findet auf der Bühne das traditionelle Sportprogramm der Aalener Vereine statt. Von 17 bis 19 Uhr präsentiert der Turngau Ostwürttemberg anlässlich seines 150 jährigen Bestehens sein Programm. Bevor ab 21 Uhr die Band „Blues and the Gang“ die Bühne rockt, zeigt Dr. Skate um 20 Uhr nochmals seine Modenschau. Als krönender Abschluss spielt am Sonntag ab 17 Uhr das Bandcamp Aalen mit den Bands „A-Trio“, „Voiceless“, „Never regret“ und „Soultrain“.

Marktplatz
Eine weitere Neuerung ist auf dem Marktplatz zu finden. Die Musikbühne steht direkt vor dem Rathaus. Ein Podium für Tanz und Sport ist auf der Höhe von Leder Böhringer eingerichtet.

Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag, 14. September um 10.30 Uhr ist ein fester Bestandteil der Reichs-städter Tage und wird in diesem Jahr auf der Bühne vor dem Rathaus abgehalten. Er wird gestaltet von den Aalener Pfarrern. Umrahmt wird er von den Aalener Kirchenchören und dem Posaunenchor. Bei schlechter Witterung wird der Gottesdienst in die Stadtkirche verlegt. Die Stadtkirche ist am Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zu jeder vollen Stunde findet von 13 bis 17 Uhr ein 15-minütiges Orgelkonzert statt.

(© Peter Kruppa)

Attraktives Musik- und Bühnenprogramm
Den Auftakt am Freitagabend von 20 bis 24 Uhr macht „Das Vereinsorchester Aalen“ auf dem Gmünder Torplatz. Auf dem Marktplatz spielt der Musikverein Westhausen und auf dem Spritzenhausplatz unterhält die Stimmungsband „...ohne Filter!“. Erstmals wird bereits am Freitag die Bühne an der Stadtkirche bespielt. Die Band „No Limit“ wird hier für gute Stimmung sorgen. Samstag und Sonntag nehmen wie in gewohnter Form die Musikvereine und Ensembles aus Aalen und Umge-bung auf den Musikpodien Platz und unterhalten die Stadtfestbesucher.

Am Samstag und Sonntag zeigen 50 Gruppen und Vereine aus Aalen und Umgebung ihr attraktives Programm. Die mehrstündigen Vorführungen auf dem Tanz- und Sportpodium Marktplatz, Spritzenhausplatz, Gmünder Torplatz und der Bahnhofstraße reichen über moderne Tänze bis hin zu sportlich-akrobatischen Auftritten.

Musikfeuerwerk am Samstagabend, 13. September
Ein spektakuläres Musikfeuerwerk zu den 40. Reichsstädter Tagen wird am Samstagabend um 23.30 Uhr stattfinden.

9. Reichsstädter Tage Autoschau
Im südlichen Stadtgraben findet zum neunten Mal die Autoschau statt. Am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr werden folgende Automarken präsentiert: Skoda – Auto-Center W & B GmbH, Mazda – Autohaus Schäfer, Citroen & Hyundai – Autohaus Beißwenger.

Die Autoschau wird ergänzt durch eine Ausstellung der Kunstschmiede Erwin Bayer.

Der Flohmarkt im östlichen Stadtgraben findet am Sonntag von 13 bis 18 Uhr statt.

Verkaufsoffener Sonntag
Mit attraktiven Angeboten warten die Aalener Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr auf ihre Kunden.

Kulinarisches und Vergnügungspark
Schwäbische Spezialitäten und andere Leckerbissen werden von 122 Verkaufsständen angeboten und sorgen so für das leibliche Wohl der Festbesucher.

Für die kleinen und großen Besucher des Stadtfestes darf ein attraktiver Vergnügungspark nicht fehlen. Unter der Regie von Dietmar Kübler bauen die Schausteller ihre Buden und Fahrgeschäfte in der Gmünder Straße auf.
Jugendschutz – Suchtprävention
Dem Jugendschutz und der Suchtprävention gilt auch in diesem Jahr die volle Aufmerksamkeit der Polizei und des Sicherheitsdienstes. Generell gilt: „Kein Alkohol an Jugendliche unter 16“ und „Kein Branntwein an Jugendliche unter 18“. Ein offizielles Branntweinverbot gibt es nicht, aber der dringende Appell an die Standbetreiber, auf den Ausschank von Branntwein und branntweinhaltiger Getränke zu verzichten.

Für Notfälle richtet das DRK in der Beinstraße/Ecke Mit-telbachstraße, am Ellwanger Torplatz, im Südlichen Stadtgraben und im Westlichen Stadtgraben auf dem Parkplatz des ehemaligen Autohaus Spiegler einen Bereitschaftsdienst ein. Verloren gegangene Kinder werden im Westlichen Stadtgraben bis zum Eintreffen der Eltern betreut. Außerdem wird das Netzwerk für Kinder am Stand des Lions Clubs vertreten sein und Armbänder herausgeben, wo die Eltern eine Telefonnummer notieren können, so dass von dort oder allen anderen Ständen des Stadtfestes eine Kontaktaufnahme möglich ist.

Service für Besucher mit Handicap
Um den Personen mit Handicap den Festbesuch zu erleichtern, wurden mit der Agendagruppe „Aalen – barrierefrei“ einige Maßnahmen getroffen. Auf dem Rathausparkplatz und in den Tiefgaragen stehen Behinder-tenparkplätze zur Verfügung. An den Bühnen befinden sich reservierte Tische für Rollstuhlfahrer. Beim Buspen-delverkehr werden Busse mit Rampe eingesetzt. 

Reichsstädter Tage – Buspass
Um die Parkprobleme so gering wie möglich zu halten, wird auch in diesem Jahr der Reichsstädter-Tage-Buspass als übertragbarer Fahrschein von Freitag ab 18 Uhr bis zum Betriebsschluss am Sonntagabend auf allen Strecken im Stadtgebiet Aalen angeboten. Der Fahrschein wird von der Stadt und vom BdS-Gewerbe- und Handelsverein bezuschusst. Erwachsene bezahlen für die Fahrten 3,50 Euro, Kinder bis zu zehn Jahren 2,00 € und können dafür beliebig oft den Bus benutzen.

Buspendelverkehr 2015 (© )

Kostenloser Buspendelverkehr
Zusätzlich wird ein kostenloser Buspendelverkehr vom Berufsschulzentrum, vom Aldi-Parkplatz in Wasseralfingen, von der Erlau, vom RUD-Parkplatz, vom Festplatz Unterrombach und vom Parkhaus an der Scholz Arena in die Innenstadt angeboten. Die Busse verkehren alle 15 bzw. 20 Minuten am Samstag von 15 bis 24.00 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Öffnungszeiten der Parkhäuser
Die Parkhäuser in der Innenstadt sind an den Festtagen wie folgt geöffnet: Freitag, 12. September bis 1 Uhr; Samstag, 13. September bis 2 Uhr und am Sonntag, 14. September bis 24 Uhr.
Bewachter Fahrradparkplatz
Ein bewachter Fahrradparkplatz des Allgemeinen Deut-schen Fahrradclubs (ADFC) steht wieder zur Verfügung. Er wird im Westlichen Stadtgraben auf dem Parkplatz der Kreissparkasse eingerichtet und ist am Samstag von 15 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Nachtruhe eingeschränkt
Bei einem Fest in dieser Größenordnung ist es während der Nachtstunden zwangsläufig etwas lauter als gewöhnlich. An den Hauptplätzen wird die Musik am Freitag um 24 Uhr, am Samstag um 23 Uhr und am Sonntag um 20 Uhr enden. Auch die Standbetreiber sind angewiesen, ihre Lautsprecher ab 23.30 Uhr auszuschalten. Um die Einhaltung dieser Auflage wird sich der Sicherheitsdienst kümmern. Trotzdem wird danach der durch die Besucher verursachte Geräuschpegel nur langsam abnehmen.
 
Müllentsorgung
Auf die Abfallvermeidung wird beim Stadtfest großen Wert gelegt. Plastikgeschirr und -besteck sowie Plastik-becher sind während der Reichsstädter Tage nicht erlaubt. Ebenso dürfen keine Getränke in Dosen ausgegeben werden. Durch die Maßnahme kann der Festmüll reduziert werden. Einen Beitrag zur Sauberkeit der Plätze können die Besucher selbst leisten, indem sie den Restmüll nicht auf den Tischen zurücklassen, sondern in den aufgestellten Mülltonnen entsorgen. 

Festbüro
Die zentrale Anlaufstelle für die Festgäste ist der Touris-tik-Service Aalen, Marktplatz 2. Öffnungszeiten während der Reichsstädter Tage: Samstag, 13. September: 9 bis 18 Uhr und Sonntag, 14. September: 11 bis 18 Uhr. Telefonisch in dieser Zeit erreichbar unter: 07361 52-2358 und 52-2359.

Im Festbüro, an den Ständen und den Bühnen ist das Reichsstädter Tage Programmheft erhältlich, welches einen Überblick über das Festprogramm bietet und bereits im Vorfeld des Stadtfestes in vielen Geschäften ausliegt.

© Stadt Aalen, 03.09.2014