Aalen per Rad entdecken

Informationen zum Radfahren sowie Tourenvorschläge und Radwege in und rund um Aalen
Aalen per Rad entdecken - Titelbild
Aalen per Rad entdecken - Titelbild (© Oleksandr Shevchenko - Fotolia.com)

RADWEGENETZ DER STADT AALEN

Radweg am Kocher
Radweg am Kocher (© Stadt Aalen)

Das Radwegenetz der Stadt Aalen ist durch die grünen Linien dargestellt und umfasst insgesamt ca. 75 Kilometer.

Flächendeckend sind im gesamten Stadtgebiet umfangreiche Radverkehrsplanungen mit den idealtypischen Trassierungen vorgesehen. Der erste und dritte Bauabschnitt für den Radweg am Kocher von Unterkochen in die Innenstadt sind fertiggestellt. Der Lückenschluss des zweiten Bauabschnittes beginnt im Sommer 2019.

Es wurden Unfallanalysen an neuralgischen Punkten aufgestellt und die Situationen baulich verändert. Bereits in diesem Jahr konnten einige Gefahrenstellen beseitigt werden. Hierbei sind Gehwegabsenkungen und Gehwegverbreiterungen durch den städtischen Bauhof durchgeführt worden.

In den kommenden Jahren sollen sukzessive und flächendeckend über das gesamte Stadtgebiet attraktive Rahmenbedingungen für den Fahrradverkehr geschaffen werden. Die bestehende Infrastruktur der Radverkehrsanlagen wird durch zusätzliche Fahrradabstellanlagen, Mobilitätsstationen, Fahrradverleih- und Reparaturstationen sowie Informationssysteme ergänzt.

Auch das Service- und Informationsangebot für Radfahrer wird weiter ausgebaut. Direkt neben dem Hauptbahnhof ist das Fahrradparkhaus mit einer Servicestation für Fahrräder ausgerüstet worden.

FAHRRADPARKHAUS AM HAUPTBAHNHOF

Fahrradparkhaus am Bahnhof
Fahrradparkhaus am Bahnhof (© Stadt Aalen)
  • 110 Stellplätze
  • kostenfrei 24/7, nachts beleuchtet
  • 30 anmietbare abschließbare Fahrradboxen (10 €/Monat), Kontakt: Frau Kübler, Bau- und Liegenschaftsamt, Telefon 07361 52-1432
  • 4 Boxen als flexible Unterstellmöglichkeit durch Münzeinwurf
  • Servicestation, um Fahrrad selbst zu reparieren (Einhängerahmen, Werkzeug und Luftpumpe vorhanden)

WEGWEISENDE BESCHILDERUNG

(© Stadt Aalen)

Das Beschilderungskonzept, das eine Arbeitsgruppe zur Festlegung der Zielführung für das gesamte Stadtgebiet ausgearbeitet hat, wird aufgestellt und im Laufe des Jahres 2019 umgesetzt. Die Basis ist ein neu aufgebautes Beschilderungsnetz, welches die seitherigen Schilder des Landratsamtes integriert und sinnvoll ergänzt.

Hierbei reicht nicht nur der Lückenschluss sondern es muss die kreisweite Beschilderung mit aufgenommen werden, um eine Kontinuität in der Ausschilderung zu erhalten.

#rAAdfahrenAalen

(© Stadt Aalen)

Fotos zum Thema Radfahren können auf Instagram und Facebook über den Hashtag #rAAdfahrenAalen hochgeladen werden. Die Stadt freut sich über die unterschiedlichen Interpretationen ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Fahrradmitnahme im Bus

Fahrradmitnahme im Bus
Logo Fahrradmitnahme im Bus (© )

In den Linienbussen von Beck & Schubert und der OVA ist eine Fahrradmitnahme ab 9:00 Uhr bis Betriebsschluss von jeder beliebigen Haltestelle möglich. Am Samstag und am Sonntag kann unbegrenzt das Fahrrad mitgenommen werden. Preis 1€/ Fahrrad, unabhängig von der Streckenlänge. Maximal 2 Räder, Gruppen ab 3 Personen müssen angemeldet werden. Infos unter Telefon 07367 9609-0 (Beck & Schubert) und Telefon 07361 5701-0 (OVA).

 

Bitte beachten Sie auch die folgenden wichtigen Hinweise:

  • Als Fahrrad gelten zweirädrige einsitzige Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes mit einer Länge bis zu 2 m und einem Gesamtgewicht von < 40 kg. Fahrradsonderkonstruk-tionen (z.B. Tandem, Fahrräder mit Anhänger, etc.) sind von der Beförderung ausgeschlossen.
  • Nehmen Sie bitte Rücksicht auf andere Fahrgäste und nehmen Sie Ihr Fahrrad nur mit, wenn genügend Platz zur Verfügung steht.
  • Ein Anspruch auf Beförderung eines Fahrrades besteht nicht.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen oder Rollatoren Vorrang (beim Einstieg) haben.
  • Die Entscheidung, ob ein Fahrrad mitgenommen wird, obliegt ausschließlich dem Fahrpersonal – dessen Anweisungen ist Folge zu leisten.
  • Jeder Fahrgast darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Kinder unter 12 Jahren dürfen ein Fahrrad nur mitführen, wenn sie sich in Begleitung einer volljährigen Person befinden.
  • In unseren Linienbussen dürfen ausschließlich im Bereich des Kinderwagen-/Rollstuhlplatzes bis zu zwei Fahrräder transportiert werden.
  • Der Fahrgast ist für die Sicherung des Fahrrades während der Beförderung selbst verantwortlich. Das Fahrrad ist mit einem Spanngurt zu sichern bzw. während des gesamten Aufenthalts festzuhalten. Das Fahrrad ist so abzustellen, dass es zu keinen Beschädigungen oder Gefährdungen anderer Fahrgäste kommt.
  • Fahrgäste, die ein Fahrrad im Linienbus mit sich führen, haften für alle dem Verkehrsunternehmen oder anderen Personen hieraus entstehenden Schäden.
  • Für Beschädigungen am Fahrrad wird keine Haftung übernommen.