Aalener Schulgipfel mit Kultusminister Andreas Stoch MdL und Oberbürgermeister Thilo Rentschler

Schulentwicklung in Aalen und im Land Baden-Württemberg wird diskutiert

Zum ersten Mal lädt die Stadt Aalen Experten, aber auch Lehrer, Schüler und Eltern, zum Aalener Schulgipfel ein. Am Freitag, 4. Juli 2014, sollen unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Thilo Rentschler Konzepte für die Fortschreibung des Aalener Schulentwicklungsplanes diskutiert werden. Mit einem Impulsvortrag wird Kultusminister Andreas Stoch die Schulpolitik des Landes erläutern und vom Städtetag ist der zuständige Dezernent Nobert Brugger anwesend, um die Position des Städtetags darzulegen.

In den letzten Jahren hat sich bei kaum einem landespolitischen Handlungsfeld so viel getan, wie bei der schulischen Bildung. Neben dem Land sind vor allem die Kommunen als Schulträger zur schnellen Fortentwicklung und Umsetzung der geänderten Anforderungen aufgefordert.

Schon zu Jahresbeginn wurde bei der Stadtverwaltung eine Steuerungsgruppe zur Schulentwicklung eingerichtet, der neben Vertretern des Gemeinderats und der städtischen Schulen auch Experten des Staatlichen Schulamtes und der Stadtverwaltung Aalen angehören. In fünf Teilprojektgruppen wurden Ergebnisse erarbeitet, die nun präsentiert werden sollen.

Unter der Moderation von Schulamtsdirektor Fritz Hofstätter vom Staatlichen Schulamt Göppingen werden die Leitziele des kommunalen

Schulentwicklungsplanes vorgestellt werden. Danach gilt es den Übergang von der Schule in den Berufsalltag zu definieren. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die künftigen Angebote an den weiterführenden Schulen.

In diesem Zusammenhang muss auch ein Blick auf die vorhandene Infrastruktur geworfen werden. Sind unsere Schulgebäude noch mit den modernen Anforderungen an den heutigen Schulalltag vereinbar? Wie sieht der Sanierungsbedarf aus?

Auch die neuen Ganztagesgrundschulen in der Wahlform ab dem Schuljahr 2014/2015 werden diskutiert.

Die Stadt Aalen wird die Erkenntnisse des Schulgipfels bei der Erstellung des neuen Schulentwicklungsplanes einfließen lassen und das Ergebnis dem Gemeinderat  nach der Sommerpause zur Beratung vorlegen.

© Stadt Aalen, 16.06.2014