Aalener Urlaubstüte

Urlaub zuhause

Hier finden Sie Vorschläge und Anregungen, wie Sie einen wunderschönen (Urlaubs-)tag in Aalen verbringen können.

Beachten Sie bitte die aktuellen Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Aalener Urlaubstüte
Aalener Urlaubstüte (© Stadt Aalen)

Urlaub Zuhause ? Das kommt mir nicht in die Tüte ! Oder doch ? Wer für seinen Urlaub vor der eigenen Haustüre noch Anregungen sucht, ist hier genau richtig!

Sie finden hier Vorschläge, für einen wunderschönen (Urlaubs-)Tag in Aalen. Die weiterführenden Flyer und Informationen erhalten Sie kostenfrei bei uns in der Tourist-Information im Spionrathaus. Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Aalen!

Tief im Stollen

Tiefer Stollen
Besucherbergwerk Tiefer Stollen (© Stadt Aalen)

Fahren Sie mit dem PKW, oder dem Bus 82 bzw. 83 bis zur Haltestelle Tiefer Stollen oder Sie spazieren zu Fuß von der Innenstadt (ca. 35 Min) oder von Wasseralfingen (ca. 25 Min) zum Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“. www.ova.de

Fahren Sie ins Besucherbergwerk ein. (Di – So, Einfahrten 10 – 16 Uhr, alle 20-30 Minuten), einzuplanende Zeit ca. 60 - 90 Min. www.bergwerk-aalen.de 
(Aktuell befindet sich das Besucherbergwerk in der Winterpause.)

Genießen Sie vorher oder danach ein Eis bzw. einen Kaffee im Kiosk am Bergwerk.

Wandern Sie über den Bergbaupfad (drei Varianten von 2 bis 6 km) mit bis zu 23 Info-Tafeln. www.bergwerk-aalen.de/bergbaupfad

Mit dem PKW, ÖPNV oder zu Fuß geht es ins Zentrum Wasseralfingen. Dort können Sie in einem der Restaurants einkehren. www.ova.de

Abschließend wandeln Sie auf den Spuren von Sieger-Köder auf dem Sieger-Köder-Weg. www.aalen.de/wandern

Römisch unterwegs

Limesmuseum
Limesmuseum (© Stadt Aalen)

Sie besuchen das Limesmuseum Aalen. (Di – So 10 – 17 Uhr).  www.limesmuseum.de
(Corona bedingt ist das Limesmuseum aktuell geschlossen.)

Wenn Sie kein eigenes Fahrrad dabei haben, können Sie über einen kurzen Fußweg zur RegioRadStuttgart Radverleihstation am Parkhaus der Hochschule (Rombacher Straße 120) laufen. Dort können Sie ein normales Fahrrad aber auch ein Pedelec ausleihen. www.regioradstuttgart.de

Sie fahren mit dem Fahrrad auf dem Limes-Radweg entlang des UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer-Limes über Hüttlingen nach Rainau zum rekonstruierten Limesturm.
Dort können Sie Ihr eingepacktes Picknick in der weitläufigen Landschaft beim Turm genießen. www.aalen.de/radwege , www.limesstrasse.de , www.rainau.de/index.php?id=295

Vorbei am Limestor Dalkingen und dem Bucher Stausee (Einkehr am Kiosk möglich) fahren Sie über den Kocher-Jagstradweg sowie die Querverbindung Q13 zurück nach Aalen. www.aalen.de/radwege

Die Abgabe des Leihrades ist möglich am Bahnhof Wasseralfingen, am Kreisberufsschulzentrum, am Hauptbahnhof Aalen, an den Limes-Thermen sowie am Parkhaus der Hochschule (Rombacher Straße 120). www.regioradstuttgart.de

Auf den Spuren der Geschichte

Bergbaupfad
Bergbaupfad (© Stadt Aalen)


Sie fahren mit dem Bus 33 oder 42 bis zur Haltestelle Oberrombach, Aalen. www.ova.de 

Hier folgen Sie ca. 500 Meter der Radwege-Ausschilderung zur PanoramaTour mit dem roten Vorderrad (Richtung Dewangen) bis zum höchsten Punkt.

Hier befindet sich der Einstieg zum Limeswanderweg nach Treppach mit Infotafeln auf der Strecke (ca. 5 km). www.limesstrasse.de , www.aalen.de/wandern

Einkehr in Treppach möglich.

Am Lehenberg, dem Kreuzungspunkt vom Limeswanderweg mit dem Fachsenfelder Arbeiterwegle folgen Sie nun dem Fachsenfelder Arbeiterwegle bis zum Ende nach Wasseralfingen (Braunenberg) (ca. 5 km). www.aalen.de/wandern

Auf dem Weg ist die Einkehr in Hofen und Attenhofen möglich.

Am Ende des Weges treffen Sie auf den Bergbaupfad. Diesen folgen Sie nun bis zum Besucherbergwerk (ca. 3 km).  www.aalen.de/wandern

Am Kiosk am Bergwerk können Sie sich mit einem kleinen Vesper, einem Eis oder einem Kaffee stärken.

Besuchen Sie das Besucherbergwerk (Di – So, Einfahrten 10 – 16 Uhr, alle 20-30 Minuten), einzuplanende Zeit ca. 60 - 90 Min. www.bergwerk-aalen.de
(Aktuell befindet sich das Besucherbergwerk in der Winterpause.)

Von hier nehmen Sie den Bus 82 bzw. 83 zurück in die Stadt oder den Fußweg in die Innenstadt Aalens über den Hirschbach (ca. 3 km). www.ova.de

Einkehr- und Shoppingmöglichkeit in der Innenstadt.
(Lock-Down bedingt sind aktuell die Gastronomie sowie die Einzelhändler geschlossen.)

Die Aalener City erkunden

explorhino Science Center
explorhino Science Center (© Stadt Aalen)

Besuchen Sie das Limesmuseum Aalen (Di – So 10 – 17 Uhr). www.limesmuseum.de
(Das Limesmuseum ist aktuell Corona bedingt geschlossen.)

Spazieren Sie mit einem Abstecher über die Schillerhöhe zurück in die Innenstadt.

Erkunden Sie die Altstadt auf eigene Faust (Rundgang QR-Codes). www.aalen.de/qr
Ein Abstecher in den idyllischen Stadtgarten lohnt sich dabei. 

Einkehr- und Shoppingmöglichkeit in der Innenstadt.
(Lock-Down bedingt sind aktuell die Gastronomie sowie die Einzelhändler geschlossen.)


Anschließend können Sie im explorhino Experimente-Museum die Naturphänomene spielerisch entdecken. Anfassen unbedingt erlaubt! (geöffnet Dienstag bis Freitag 14 – 18 Uhr, Samstag und Sonntag sowie in den Ferien täglich 10 – 18 Uhr) www.explorhino.de
(Das explorhino ist aktuell Corona bedingt geschlossen.)

Den UNESCO-Geopark entdecken

Geopoint am Kocherursprung
UNESCO-Geopoint am Kocherursprung (© Stadt Aalen)

Fahren Sie mit dem Bus 108 nach Beuren, Aalen. www.beckundschubert.de/

Auf dem Rundweg um die Ameisenstadt in Beuren-Waldhausen können Sie das Naturschutzgebiet Dellenhäule entdecken.

Mit dem Bus fahren Sie zurück bis Aalen Himmlingen. Von hier geht es zu Fuß über den Panoramaweg bis nach Unterkochen.  www.beckundschubert.de/linienverkehr/ , www.aalen.de/wandern 
Hinweis: wahrscheinlich müssen Sie 1x umsteigen in Waldhausen oder Ebnat. Tipp: kostenfreie App: Öffi-Fahrplanauskunft

Nach dem Naturfreundehaus am Wanderparkplatz Kellersteige folgen Sie der „Alten Schättretrasse“ über das Viadukt bis zum Zick-Zack-Weg zum Kocher-Ursprung oder Sie haben noch Puste für eine größere Runde. Dann gehen Sie weiter bis zum Tunnel, überqueren diesen und folgen dem ausgeschilderten Weg zur Ruine Kocherburg.

Vom Kocherursprung oder der Ruine Kocherburg laufen Sie zurück nach Unterkochen, wo Sie einkehren können.

Mit dem ÖPNV (Bus oder Bahn) geht es zurück nach Aalen. www.beckundschubert.de/linienverkehr/ , www.bahn.de

Einkehr- und Shoppingmöglichkeit in der Innenstadt.
(Lock-Down bedingt sind aktuell die Gastronomie sowie die Einzelhändler geschlossen.)

Hoch hinaus

S´Bänkle
S´Bänkle am Skilift (© Stadt Aalen)

Start der Wandertour ist am Bahnhof in Unterkochen. www.beckundschubert.de , www.bahn.de 

Folgen Sie der Beschilderung HW1 / Albsteig bis zum Aalbäumle.

Der Aussichtsturm Aalbäumle ist leider zur Zeit aus Sicherheitsgründen für den Aufstieg gesperrt, Sie haben jedoch die Möglichkeit zur Rast (eigenes Picknick). Die Spielplätze um den Turm lassen Kinderherzen höher schlagen.

Folgen Sie dem Weg vorbei an der Schutzhütte Zeppelinhütte und dem Weg über die Skipiste. Am oberen Ende des Skiliftes, am Beginn der Abfahrten steht das übergroße S´Bänkle und lädt zum Sitzen ein. Von hier genießt man einen wunderbaren Blick über Aalen. Sie müssen über die Wiese, einer der beiden Abfahrten hinauf laufen, um das S`Bänkle zu erreichen.

Nach dem Abstecher geht es über die Osterbucher Steige, an den Limes-Thermen vorbei, über das Zochental, den Heuchelbach und entlang der Aal zurück in die Innenstadt.

Einkehr- und Shoppingmöglichkeit in der Innenstadt.
(Lock-Down bedingt sind aktuell die Gastronomie sowie die Einzelhändler geschlossen.)

Günstig mit dem Bus unterwegs im Ostalbkreis

Das Tagesticket für das gesamte Ostalbmobil-Netz (Ostalbkreis) für 1 Person gibts für 13 €. Kinder unter 14 Jahre sind kostenfrei.

Ab August kann man an Wochenenden und an Feiertagen sogar für nur 1€ pro Person im gesamten Ostalbmobil-Netz im Bus fahren. Das ist kein Tagesticket sondern gilt für eine Fahrt.