Afrika - wer bist du?

Vor eineinhalb Jahren haben die Städte Aalen und Vilankulo in Mosambik den Entschluss gefasst einen Freundschaftsvertrag zu unterzeichnen. Es hat sich ein breites Netzwerk gebildet, durch welches Projekte in Mosambik finanziell und ideell unterstützt werden.

Afrika - wer bist du?
Afrika - wer bist du? (© Stadt Aalen)

Leitfaden für unser Handeln ist der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) herausgegebene „Marshallplan mit Afrika“. Ziel der Bundesregierung ist es, in den afrikanischen Staaten die eigenen Entwicklungskräfte zu aktivieren und die projektbezogene Entwicklungszusammenarbeit zu stärken. Der Fokus liegt insbesondere auf kommunalen Verbindungen.

Um Ihnen diesen faszinierenden Kontinent näher zu bringen, ist dieses umfangreiche Programm aus Vorträgen, Kinofilmen und einer Ausstellung entstanden. Das Studium Generale der Hochschule Aalen lädt Sie zu fünf wissenschaftlichen Vorträgen ein.

Ich wünsche Ihnen durch diese „Afrika-Reise“ viele spannende und interessante Impulse.

Thilo Rentschler
Oberbürgermeister der Stadt Aalen

A United Kingdom

A United Kingdom
A United Kingdom (© Stanislav Honzik)

Mittwoch, 16. Oktober 2019 | 20 Uhr
Kino am Kocher

Film

Der Film zeigt die beeindruckende Geschichte von Prinz Seretse Khama, dem späteren Präsidenten von Botswana, und Ruth Williams, einer weißen Britin. Ihre Liebe trotzt in Zeiten rassistischer Apartheidpolitik dem kolonialistischen britischen Empire und schafft ein Klima der Toleranz. Mit seiner gemeinsamen Kraft schreibt das sympathische, bescheidene Paar selbst Geschichte.

Verwundbares Wachstumsland Mosambik – Länderkunde Mosambik

Montag, 21. Oktober 2019 | 18 - 19:30 Uhr
Hochschule Aalen, Aula

Vortrag von Lothar Berger

Endlose Sandstrände und Taucherparadiese locken Touristen an, reichhaltige Rohstoffvorkommen sollen Investoren anziehen. Es könnte ein Segen für das bevölkerungsreiche Land an der Südostküste Afrikas sein, doch trotz zeitweise beeindruckender Wachstumszahlen gehört Mosambik gemessen am jährlichen Pro-Kopf-Einkommen zu den ärmsten Ländern der Welt

The Colonial “Exhibitionary Complex” and the Predicament of Ethnography Museums

Montag, 4. November 2019 | 18 - 19:30 Uhr
Hochschule Aalen, Aula

Vortrag von Dr. Sandra Feracutti

The Case of the “Africa” Department at the Linden-Museum Stuttgart: A gaze behind the scenes of the making of the recently opened exhibition “Wo ist Afrika?” will be put at the service of a discussion of the critical dilemmas faced by European ethnography museums that were established and blooming at the time of the European colonial aggression to the African continent.

Die Gesichter Afrikas

Die Gesichter Afrikas
Die Gesichter Afrikas (© Gisela Hammer)

Freitag, 15. November 2019 | 19:30 Uhr
Museumsgalerie im Bürgerhaus Wasseralfingen

Ausstellung von Gisela Hammer / Vernissage

Die Malerin Gisela Hammer vermittelt mit ihren expressionistischen Bildern, die vor Kraft und Farbe strotzen, ihre Sichtweisen auf Menschen des afrikanischen Kontinents. Bewegt, bunt, fröhlich, nachdenklich, traurig präsentieren sich diese Gesichter Afrikas, die im reizvollen Gegensatz zu Exponaten stehen, die vom reichen kulturellen Erbe künden. Ein Dialog zwischen der Sichtweise einer europäischen Künstlerin und der archaisch anmutenden Figurenwelt unbekannter afrikanischer Bildhauer fordert Respekt und Anerkennung für diesen oft geschundenen Kontinent. Veranstalter: Bund für Heimatpflege Wasseralfingen e.V.

Ausstellung vom 16. November 2019 bis 6. Januar 2020: Freitag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen, jeweils 14 bis 18 Uhr sowie nach Voranmeldung, Eintritt frei, Führungen nach Vereinbarung

Freche Zöllner, kaltes Wasser, pünktliche Busse: Ein Afrikaner zwischen zwei Kulturen

Freche Zöllner, kaltes Wasser, pünktliche Busse: Ein Afrikaner zwischen zwei Kulturen
Freche Zöllner, kaltes Wasser, pünktliche Busse: Ein Afrikaner zwischen zwei Kulturen (© Stadt Aalen)

Montag, 25. November 2019 | 18 - 19:30 Uhr
Hochschule Aalen, Aula

Vortrag von Saliou Gueye

Endlose Sandstrände und Taucherparadiese locken Touristen an, reichhaltige Rohstoffvorkommen sollen Investoren anziehen. Es könnte ein Segen für das bevölkerungsreiche Land an der Südostküste Afrikas sein, doch trotz zeitweise beeindruckender Wachstumszahlen gehört Mosambik gemessen am jährlichen Pro-Kopf-Einkommen zu den ärmsten Ländern der Welt.

Süßes Gift – Hilfe als Geschäft

Süßes Gift ? Hilfe als Geschäft
Süßes Gift ? Hilfe als Geschäft (© W-film)

Mittwoch, 27. November 2019 | 20 Uhr
Kino am Kocher

Film

Macht Hilfe abhängig? In diesem Dokumentarfilm wird die Wirkung der Entwicklungshilfe aus Sicht der Afrikaner geprüft und gefragt: Warum hat Afrika nach fünfzig Jahren und 450 Milliarden Euro Hilfsgeldern nicht den erwarteten Entwicklungsschub gemacht? Im Film kommen afrikanische Intellektuelle und Praktiker zu der ernüchternden Einsicht: Hilfe ist ein Geschäft für die Geber und für ihre Empfänger ein gefährliches und gleichzeitig verführerisches Suchtmittel.

Wo ist Afrika? Führung durch die Ausstellung im Lindenmuseum Stuttgart

Wo ist Afrika? Führung durch die Ausstellung im Lindenmuseum Stuttgart
Wo ist Afrika? Führung durch die Ausstellung im Lindenmuseum Stuttgart (© Stadt Aalen)

Samstag, 30. November 2019 | 14 - 15:30 Uhr
Lindenmuseum Stuttgart

Exkursion

„Wo ist Afrika?“ fordert dazu auf, die Kontexte und Narrative unserer Afrika-Sammlungen neu kennen zu lernen und sie gemeinsam kritisch zu befragen. Die Ausstellung zeigt, wie die Sammlungen entstanden, wie sie sich entwickelten und welchen Klassifizierungsprinzipien sie gehorchten. Die Ausstellung verfolgt einen prozessorientierten Ansatz, der die alleinige Deutungshoheit des Museums hinterfragt, eine Vielzahl an parallelen Erzählungen präsentiert und wichtige Fragen an unser heutiges gesellschaftliches Zusammenleben stellt.

Treffpunkt: 13:45 Uhr vor dem Museumseingang.

China goes Africa

Montag, 02. Dezember 2019 | 18 - 19:30 Uhr
Hochschule Aalen, Aula

Vortrag von Dr. Gunnar Henrich

Peking füllt die Lücke, die durch den Rückzug der USA und der damaligen Sowjetunion seit Ende des Kalten Krieges entstanden ist und investiert Milliardensummen in afrikanische Infrastrukturprojekte oder gewährt sie als Kredite. Welche Ziele verfolgt Peking wirklich? Der Vortrag beantwortet drei Fragen: Was genau will China in Afrika? Welcher Methoden bedient sich Peking? Und wie sind die chinesischen Erfolge zu bewerten?

 

Ich wollte leben wie die Götter

Freitag, 06. Dezember 2019 | 19 - 20:30 Uhr
Theater der Stadt Aalen, Wi.Z

Lesung mit Ibraimo Alberto, Daniel Bachmann und Julia Oelkers

Ibraimo Alberto wurde in Mosambik geboren, ist dort noch während der Kolonialzeit aufgewachsen, erkämpft sich das Recht, zur Schule zu gehen, wandert in die DDR aus und ist dort rassistischen Anfeindungen ausgeliefert. Begleitet wird er von Daniel Bachmann, der die gelesenen Passagen musikalisch interpretieren wird. Aus dem Buch liest die Journalistin Julia Oelkers. Ibraimo Alberto geht nach der Lesung mit dem Publikum ins Gespräch.

Anderswo. Allein in Afrika

Anderswo. Allein in Afrika
Anderswo. Allein in Afrika (© Avalia Studios)

Mittwoch, 111. Dezember 2019 | 20 Uhr
Kino am Kocher

Film

Anselm Nathanael Pahnkeist ist mit dem Fahrrad einmal quer über den Kontinent gefahren, immer nur auf dem Drahtesel, nie mit Bus oder Bahn. 15.000 Kilometer hat er hinter sich gebracht und bringt nun seine Erlebnisse als Dokumentarfilm in die Kinos. Der Film erzählt davon, wie er mehrmals an Typhus und Malaria erkrankt, sich mit Wasserknappheit und korrupten Beamten herumschlagen muss. Vor allem aber sammelt er unglaubliche Erfahrungen und lernt einen einzigartigen Kontinent und dessen Bewohner in ihrer ganzen Schönheit kennen. Einführung: Barbara Werz

Fotoreise „Die Gesichter Afrikas”

Fotoreise ?Die Gesichter Afrikas?
Fotoreise ?Die Gesichter Afrikas? (© Stadt Aalen)

Donnerstag, 12. Dezember 2019 | 20 - 21:30 Uhr
Bürgersaal im Bürgerhaus Wasseralfingen

Bildvortrag von Andrea Hatam

Auch wenn Afrika der „Schwarze Kontinent” genannt wird, kann jeder, der einmal dort war, bestätigen, dass „der bunte Kontinent” treffender wäre, denn es gibt nicht nur das „eine” Afrika. Andrea Hatam wird an diesem Abend im Rahmen der Ausstellung „Die Gesichter Afrikas“ einen Einblick in den großen und äußerst vielfältigen Kulturraum Afrikas geben, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht, die Tierwelt aber auch nicht zu kurz kommt. Veranstalter: Bund für Heimatpflege Wasseralfingen e.V.

Frieden in Mosambik & Perspektiven der Armutsbekämpfung und wirtschaftliche Entwicklung

Frieden in Mosambik & Perspektiven der Armutsbekämpfung und wirtschaftliche Entwicklung
Frieden in Mosambik & Perspektiven der Armutsbekämpfung und wirtschaftliche Entwicklung (© Tim Rößle)

Montag, 13. Januar 2020 | 18 - 19:30 Uhr
Hochschule Aalen, Aula

Vortrag von Dr. Detlev Wolter

An diesem Abend wird der Friedensprozess in Mosambik und den Beitrag Deutschlands zur Friedensicherung, Armutsbekämpfung und Wirtschaftlichen Zusammenarbeit beschrieben. Dr. Wolter schildert den Verlauf der Verhandlungen zur Beendigung des Bürgerkrieges durch das endgültige Friedensabkommen vom August 2019, die Perspektiven zur dauerhaften Befriedung durch Versöhnung und Dezentralisierung und berichtet über die internationale Hilfe nach zwei verheerenden Zyklonen im Frühjahr 2019.

Nach der Revolution

Nach der Revolution
Nach der Revolution (© polyband Medien GmbH)

Mittwoch, 15. Januar 2020 | 20 Uhr
Kino am Kocher

Film

Als nach den Protesten auf dem Tahrir-Platz die Touristen ausblieben, geht es den Bewohnern nahe der Sehenswürdigkeiten von Nazlet El-Samman schlecht, bald um die nackte Existenz. Dies nutzte Husni Mubarak aus und lockt die Männer des Viertels mit falschen Versprechungen gegen die Revolutionäre zu Felde. Mahmoud schließt sich als Reiter der berüchtigten »Kamelschlacht« vom 2. Februar 2011 an und verliert infolgedessen seinen Job und wird von seinen Nachbarn gedemütigt. Als Reem, ein Mädchen der wohlhabenden Oberschicht, sich bei einem karitativen Einsatz in ihn verliebt, keimt erneut Hoffnung auf.

Bilderreise „Von Aalen nach Südafrika – mit dem Fahrrad durch zwei Kontinente”

Bilderreise ?Von Aalen nach Südafrika ? mit dem Fahrrad durch zwei Kontinente?
Bilderreise ?Von Aalen nach Südafrika ? mit dem Fahrrad durch zwei Kontinente? (© Tanya Edwards, Simon Bihr)

Freitag, 24. Januar 2020 | 18:30 Uhr
Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal

Bildvortrag von Tanya Edwards und Simon Bihr

Nach knapp 20 000 km und zwei Jahren auf dem Fahrrad kamen Tanya Edwards und Simon Bihr 2019 in Kapstadt in Südafrika an. Eine Zeit voller interessanter Begegnungen, viel Freiheit, vielen Abenteuern und so manchen Überraschungen liegt hinter ihnen. An diesem Abend laden die beiden ein mitzukommen, um einen Teil der Reise kennenzulernen und dank vieler Bilder, Videos und Geschichten die Weite Afrikas zu spüren. In der Pause gibt es kleine Snacks.

Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für das Tierschutzprojekt save the rhino gesammelt.

Als Paul über das Meer kam

Als Paul über das Meer kam
Als Paul über das Meer kam (© Weydemann Bros. Juan Sarmiento G.)

Mittwoch, 05. Februar 2020
Kino am Kocher

Film

Paul hat sich aus seiner Heimat Kamerun bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen. Kurz darauf ergattert Paul einen Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt bei der Überfahrt, Paul überlebt. Der Regisseur findet Paul nach langer Suche endlich in einem spanischen Rotes-Kreuz-Heim wieder. Als Paul beschließt, weiter nach Deutschland zu reisen, muss Jakob sich entscheiden: Soll er Paul aktiv bei seinem Streben nach einem besseren Leben unterstützen oder in der Rolle des beobachtenden Filmemachers bleiben?