Autorenlesung mit Sobo Swobodnik: "Fallers Held"

Am Samstag, 9. April 2005 jährt sich der Todestag des Königsbronner Widerstandskämpfers Johann Georg Elser, der 1939 mit seinem Attentat auf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller scheiterte, zum 60. Mal.

(© )
Der heute in Berlin lebende, auf der Ostalb aufgewachsene Schriftsteller Sobo Swobodnik, bekannt geworden mit seinem Krimi „Altötting“, der demnächst verfilmt werden soll, nähert sich in seinem neuen Buch „Fallers Held“ der Person Elsers, dem Umfeld, aus dem er kam und der Rezeptionsgeschichte seiner Tat in einer Mischung aus authentischer Geschichtsschreibung und Fiktion: Sechzig Jahre nach Elsers Ermordung im KZ Dachau macht sich der aus Ostwürttemberg stammende Politikwissenschaftler Faller daran, den Fall Elser grundlegend zu rekonstruieren, um die Bedeutung Elsers für die deutsche Geschichte herauszuarbeiten.
© Stadt Aalen, 01.04.2005