Cervia ist Aalens 5. Partnerstadt

In einem Festakt im kleinen Sitzungssaal des Rathauses haben am Samstag, 7. Mai 2011 Oberbürgermeister Martin Gerlach und Roberto Zoffoli, Bürgermeister der italienischen Stadt Cervia die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.

(© )
Der kleine Sitzungssaal war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Stadtoberhaupt konnte die Vize-Konsulin der italienischen Republik in Stuttgart, Miriam Altadonna, Landrat Klaus Pavel, Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter, Stadträtinnen und Stadträte sowie viele weitere Repräsentanten und interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Aus Cervia war eine hochrangige Delegation angereist, begleitet von der Präsidentin des Kreistags der Provinz Ravenna, dem Ratspräsidenten Cervias und Vertretern des Gemeinderats. Der Tag zur Besiegelung der Partnerschaft war nicht zufällig gewählt, einen Tag vor dem Jahrestag der Kapitulation Deutschlands und dem Ende des 2. Weltkrieges. Außerdem wird am Montag, 9. Mai, der Europatag gefeiert, nach dem ein Vereintes Europa für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen unerlässliche Voraussetzung ist. „Wir feiern heute ein historisches Ereignis und setzen mit der Besiegelung unserer Partnerschaft einen Markstein auf dem Weg, den wir seit fünf Jahren miteinander gehen“ freute sich Oberbürgermeister Martin Gerlach. „Gleichzeitig fügen wir den Beziehungen zwischen dem Ostalbkreis und der italienischen Provinz Ravenna einen weiteren Mosaikstein hinzu. Die Stadträte unserer Städte haben der Ehe jeweils einstimmig das Ja-Wort erteilt. Das Ziel unserer Partnerschaft ist es, auf menschlicher Ebene Beziehungen zu knüpfen. Diese sind Voraussetzung für eine Zusammenarbeit in Kultur, Bildung, Wirtschaft, Politik, Sprache und Sport. Das Interesse an Beziehungen in der Bürgerschaft nach Cervia ist groß. Wir müssen nun gemeinsam den Boden bestellen, damit aus der Pflanze unserer Partnerschaft ein starker Baum erwächst. Davon werden auch die künftigen Generationen profitieren.“
© Stadt Aalen, 07.05.2011