Come together für Semesteranfänger

Oberbürgermeister Rentschler empfängt Erstsemester-Studierende im Rathaus

Die Stadt Aalen ist gerne Hochschulstadt und trägt mit einer guten Infrastruktur und attraktiven Angeboten dazu bei, dass sich Studierende hier wohlfühlen.

Come together für Semesteranfänger
Come together für Semesteranfänger (© Stadt Aalen)

Die Begrüßungsveranstaltung „Come Together“ für Studierende, die jetzt im März ihr Studium an der Hochschule für Technik und Wirtschaft begonnen haben, ist bereits zur Tradition geworden. Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider freuen sich die „Newies“ auch in diesem Jahr im Rathaus Aalen begrüßen zu dürfen. „Aalen ist eine lebendige und dynamische Stadt. Dazu tragen auch die vielen jungen Menschen bei, die an unserer Hochschule ihr Studium absolvieren.“ betont der Oberbürgermeister wie wichtig die Studierenden für die Stadt Aalen sind und heißt sie gleichzeitig herzlich willkommen.

Da gibt es dann die Gelegenheit sich über die touristischen, kulturellen und sportlichen Angebote in der Hochschulstadt Aalen zu informieren. Der Oberbürgermeister und die zuständigen Ansprechpartner der Stadt Aalen stehen für Fragen, Wünsche und Anregungen zur Verfügung. Gerne geben sie Auskunft über die Vorteile eines Hauptwohnsitzes in Aalen, das Semesterticket, die Angebote der Aalener Vereine für Studierende und Vieles mehr.

Couponheft für Studierende – eine tolle Sache
Das Willkommens-Geschenk der Stadt Aalen für die Studierenden – ein Coupon-Heft im Wert von über 200 € - wurde zum Semesterstart wieder neu aufgelegt. Gemeinsam mit den Aalener Innenstadtgeschäften gibt die Stadt Aalen ein Gutscheinheft exklusiv für die Erstsemester-Studierenden der Aalener Hochschule heraus. Neben Getränke- und Essensgutscheinen sind im Coupon-Heft Eintrittskarten für die Aalener Museen, wie das Limesmuseum oder den Tiefen Stollen, enthalten. Aber auch die Aalener Einzelhändler locken mit Rabatten und Spezialtarifen für Studierende.

Begrüßungspaket für Studierende mit Hauptwohnsitz in Aalen
Bei Anmeldung mit dem Hauptwohnsitz in Aalen erhalten Studierende ein Begrüßungspaket neben  einem kostenlosem Busticket für zwei Semester Gutscheine für die ACA-Geschäfte -  insgesamt hat das  Begrüßungspaket einen Wert von 250 €.

Wo gibt’s das Coupon-Heft?
Das umfangreiche Gutscheinheft gibt es exklusiv für die Erstsemester der Hochschule Aalen Semester 2019/2020. Die Studierenden, die  nicht zur Come-together-Willkommens-Veranstaltung kommen können, erhalten das Gutscheinheft bei Vorlage ihres Studentenausweises und des Einladungsschreibens beim Bürgeramt der Stadt Aalen. Dort kann man sich auch für den Hauptwohnsitz in Aalen anmelden und das Begrüßungspaket in Anspruch nehmen.

Wertvolles Couponheft ausgehändigt

Wie in den vergangenen Jahren veranstalteten Stadt und Hochschule die Begrüßungsveranstaltung für die neuen Erstsemester, die im März ihr Studium an der Hochschule begonnen haben. Sehr begehrt war das Couponheft „Aalen – your choice“ im Wert von über 200 Euro. Gemeinsam mit den Aalener Innenstadtgeschäften hat die Stadt Aalen dieses für die Studienanfänger der Hochschule herausgegeben. Neben Getränke- und Essensgutscheinen sind im Coupon-Heft beispielsweise Eintrittskarten für die Aalener Museen oder die Limes-Thermen enthalten. Auch die Aalener Einzelhändler locken mit Rabatten und Spezialtarifen für Studierende.

INFO: Wo gibt’s das Coupon-Heft?

Das umfangreiche Coupon-Heft gibt es ausschließlich für die Erstsemester der Hochschule Aalen, Semester 2019/2020. Die Studierenden, die ihr Exemplar beim Come together nicht holen konnten, erhalten dieses bei Vorlage ihres Studierendenausweises und des Einla-dungsschreibens beim Bürgeramt der Stadt Aalen.

Hauptwohnsitz in Aalen

Der Oberbürgermeister präsentierte die Initiative der Stadt Aalen, den Studierenden bei Anmeldung mit Hauptwohnsitz in Aalen ein Begrüßungspaket mit u.a.  einem kostenlosem Busticket für zwei Semester zu gewähren. Dazu erhalten die Studierenden noch ACA-Gutscheine, insgesamt hat das  Begrüßungspaket einen Wert von 250 €.

„Das ist besser als nur einzupendeln, schließlich freuen sich unsere Café- und Kneipenbesitzer auf Ihr Kommen – nutzen Sie die vielfältigen Angebote unserer lebendigen Stadt“, warb der OB für das Leben in der größten Stadt Ostwürttembergs.