Wirtschaftliche Folgen durch das Coronavirus

Informationen und Unterstützung für die Wirtschaft

Als Stadtverwaltung Aalen sehen wir uns in der Pflicht, die Bürgerinnen und Bürger über die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus zu informieren. Gerne steht Ihnen die Wirtschaftsförderung für Rückfragen zur Verfügung.

Das Coronavirus stellt unsere gesamte Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Die Einschränkungen vor Ort, in Europa und weltweit hinterlassen auch in der Wirtschaft deutliche Spuren.

Über die Frage wie Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Kunden effektiv schützen können informiert die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BzgA) sehr umfassend. Die BzgA stellt auch ein Merkblatt mit allgemeingültigen Verhaltensregeln zum Umgang mit dem Coronavirus zur Verfügung.

Hotline der Wirtschaftsförderung zu den wirtschaftlichen Folgen durch das Coronavirus

Seit dem 11. Mai 2020 hat die Landesregierung weitere Lockerungen der Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung beschlossen, Informationen können Sie der Website des Wirtschaftsministeriums und der Landesregierung entnehmen. 

Auslegungshinweise des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (Stand 29.05.2020)   

Übersicht der geltenden Corona-Verordnungen einzelner Berufs- und Freizeitgruppen. Die wichtigsten Verordnungen sind nachfolgend aufgeführt::

Einzelhandel (Stand 03.05.2020)

Gaststätten (ab 02.06.2020 gültige Fassung)

Beherbergungsbetriebe (Stand 23.05.2020)

Tattoo-,Piercing-, Massage-, Kosmetik-, Sonnen-, Nagel- und Friseurstudios sowie medizinischen und nicht medizinischen Fußpflegeeinrichtungen (Stand 10.05.2020)

Vergnügungsstätten (Stand 10.05.2020)

Hinweise zu Veranstaltungen, Treffen im privaten Raum und weiteren Öffnungen ab 2. Juni 2020 finden Sie auf der Website des Staatsministeriums.

Fragen zur Öffnung bzw. Schließung von Einzelhandelsgeschäften, Gastronomien und wirtschaftlichen Hilfen für Unternehmen beantwortet die Hotline der Wirtschaftsförderung unter 07361 52-1180. Die Hotline ist von Montag bis Freitag jeweils im Zeitraum von 08:00 - 16:00 geschaltet.

 

Nutzen Sie auch das Brancheninformationstool der Wirtschaftsförderung, stellen Sie Ihre Fragen online und hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir informieren Sie gerne über relevante Neuerungen.  

Hilfe für Selbständige, Kleinunternehmer & Kreative

Selbständige und Kleinunternehmer erhalten auf der Homepage der DurchblickMacher via Abfragetool schnelle, unkomplizierte und kostenlose Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Finanzhilfe. 

Die MFG Kreativ stellt ebenfalls breit aufgestellte Informationen zur Verfügung. #bwbleibtkreativ ermutigt die Kreativen im Land weiterzudenken, weiterzumachen und sich gegenseitig zu inspirieren.

Hotlines & Websites

Weitere Informationen & Hotlines für Unternehmerinnen und Unternehmer

Stadt Aalen - Wirtschaftsförderung

Hotline

☎ 07361 52-1180

Arbeitgeberverband Baden-Württemberg (AGV-BW)

Zentrale

☎ 0711 7682-0

Bundesagentur für Arbeit

Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld für Arbeitgeber

  • Beantragung von Kurzarbeitergeld über die örtliche Arbeitsagentur

Informationen zur Grundsicherung

☎ 0800 4 5555 20

 

 

 

☎ 0800 45555 23

Bundesgesundheitsministerium

Bürgertelefon

☎ 030 346 465 100

Bundesministerium der Finanzen

Zentrale

☎ 03018 682-0

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Arbeitsmarktpolitik und -förderung

☎ 030 221 911 003

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Hotline für wirtschaftsbezogene Fragen

☎ 030 18615 1515

DEHOGA

Zentrale

☎ 0711 61988-0

Finanzamt Aalen

Zentrale

☎ 07361 9578-0

Handwerkskammer Ulm

Hotline

☎ 0731 / 1425-6900

IHK Ostwürttemberg

Hotline

☎ 07321 324-0

KfW-Bankengruppe Baden-Württemberg

Hotline

☎ 0800 539 9000

Kultur- und Kreativschaffende

MfG Telefonberatung

☎ 0711 90715-346

Landesregierung Baden-Württemberg

Zentrale

☎ 0711 2153-0

L-Bank Baden-Württemberg

Hotline für Unternehmerkredite

Hotline für Bürgschaften

☎ 0711 1 22-2345

☎ 0711 122-2999

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Unternehmer-Hotline

☎ 0800 40 200 88

Steuerliche Erleichterungen für Unternehmen

Finanzamt Aalen

Das Finanzamt stellt einen Antrag zur Steuererleichterung bereit. Die vereinfachte Stundungsregelung gilt nur für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer.

 

Stadt Aalen

Auch die Stadt Aalen gibt Unternehmen die Möglichkeit fällige Steuern zu stunden und Vorauszahlungen zu reduzieren.

Ausnahmen vom Beschäftigungsverbot an Sonn- und Feiertagen

Mit Wirkung zum 18.03.2020 hat das Landratsamt eine Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen erlassen. 

Die Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen werden für folgenden Tätigkeiten bewilligt:

  • Produktion, Verpacken (inkl. Abfüllen), Kommissionieren, Liefern, Be- und Entladen und Einräumen von Waren des täglichen Bedarfs (z. B. Hygieneartikel, Lebensmittel) sowie Medizinprodukten, Medikamenten und weiteren apothekenübliche Artikel. Des Weiteren von Produkten, die zur Eingrenzung, Bekämpfung und Bewältigung der Pandemie durch Coronavirus (SARS-CoV-2) eingesetzt werden.
  • Medizinische Behandlung und Versorgung von Patientinnen und Patienten einschließlich Assistenz- und Hilfstätigkeiten

2. Abweichungen von der täglichen Höchstarbeitszeit sind, zusätzlich zu den bereits unter 1. genannten Tätigkeitsfeldern, unter anderem in

  • Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen,
  • beim Rundfunk, bei Nachrichtenagenturen sowie bei den der Tagesaktualität dienenden Tätigkeiten für andere Presseerzeugnisse, bei tagesaktuellen Aufnahmen auf Ton- und Bildträger,
  • in Verkehrsbetrieben,
  • in der Landwirtschaft und in der Tierhaltung sowie in Einrichtungen zur Behandlung und Pflege von Tieren,
  • im Bewachungsgewerbe und bei der Bewachung von Betriebsanlagen

möglich. Die zulässige tägliche Arbeitszeit kann auf maximal zwölf Stunden pro Tag verlängert werden.

Die Ausnahmebewilligungen nachdieser Allgemeinverfügung sind bis zum 30. Juni 2020 befristet.

Corona-Kooperationsbörse & Task-Force Beschaffung für Schutzausrüstungen

Die Corona-Kooperationsbörse der Gesundheitsindustrie BW steht Ihnen als Plattform zur Verfügung, wenn Sie Ihre Produktion oder Dienstleistung umstellen und Institutionen in der Krise unterstützen können: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/Corona-Kooperationsboerse.

Die „Task-Force Beschaffung“ des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg koordiniert zentral die Beschaffung der Schutzausrüstung unter der Telefonnummer 0800 6738311 oder per Mail Angebote-Corona@sm.bwl.de. Hier werden Informationen sowohl zum Bedarf als auch zu Herstellungsmöglichkeiten der persönlichen Schützausrüstung entgegengenommen.

HALLO OSTALB #zukunftschenken

Um lokale Unternehmen in der Corona-Krise zu unterstützen, hat sich die Initiative #zukunftschenken der Städte Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd geformt. Wir möchte dem lokalen Handel sowie den Gastronomen verschiedene Möglichkeiten bieten, trotz geschlossener Geschäfte aktiv zu bleiben. 

Zudem ist eine Übersicht der Abhol- und Lieferangebote gelistet. Damit haben die Gastronomen die Möglichkeit, ihre Angebote zu veröffentlichen, die diese ausliefern oder zur Abholung bereit stellen. Helfen Sie mit - jeder Gutschein bewirkt Gutes!

#zukunftschenken

Abhol- und Lieferservice der Aalener Gastronomen

Downloads