Das große Krabbeln

Bei der Ferienprogrammveranstaltung "Das große Krabbeln", organisiert und durchgeführt vom Haus der Jugend in Aalen, kam es zu großen Überraschungen.

(© )
Zur Begrüßung durften sich die Kinder einen Namenskäfer aus Holzscheiben basteln. Nach einem kurzen Fußmarsch traf die lebhafte Kindergruppe auf den Förster Jörg Hörsch der soeben jagdlich erfolgreich war. Freundlich und geduldig gab er ausführliche Antworten zu den gestellten Kinderfragen. Die Kinder hörten fasziniert zu. Dies war eine gute Überleitung zum geplanten Programm der angehenden Waldpädagogin Sabine Werdin. Spielerisch lernten die Kinder das Ökosystem Wald kennen und den Zersetzungskreislauf. Mit Pinzetten, Pinseln und Becherlupen suchten die kleinen Forscher Bodenlebewesen. Die Begeisterung war groß als sie mit Hilfe von Bestimmungskarten die Namen dieser kleinen Waldbewohner herausfanden. Auch Frösche und große schillernde Käfer kreuzten ihre Wege. Mit lustigen Spielen wurde den Kindern verständlich gemacht, dass alle Lebewesen voneinander abhängen und jedes davon wichtig ist. Durch diese Erkenntnis äußerten die Kinder interessante Ideen, was sie selbst dazu beitragen können, um dieses System aufrecht zu erhalten.
© Stadt Aalen, 10.08.2006