Highlights Reichsstädter Tage 2019

Musik-, Bühnen- und Festprogramm

(© Thomas Siedler)

Musikangebote für fast jeden Geschmack sorgen am Freitagabend von 20:00 bis 23:30 Uhr in der Innenstadt für beste Stimmung. Auf dem Gmünder Torplatz heizt die Band „Gerda“ den Festbesuchern ein. Am Sparkassenplatz spielt die Band „Wanted live“ und im Weindorf „die Bande!“. Das Band Camp mit vielen Nachwuchsmusiker/innen unterhält die Besucher/innen auf der Bühne im Südlichen Stadtgraben mit den Gruppen „Fun Attack“, „One Twenty Six“, „Luca Algaba Band“ und „The Quips“. Auf dem Marktplatz spielt die „Christchurch and District Band“, auf dem Spiegler-Areal „Blues Unchained“ und auf dem Spritzenhausplatz die Band „Jazzit“. 

Am Samstag und Sonntag unterhalten auf dem Gmünder Torplatz in bewährter Weise die Musikvereine und Ensembles aus Aalen und der Umgebung die Festbesucher/innen. Im Wechsel zeigen hier die Gruppen mit Sport-, Tanz-, Musik- und Akrobatikauftritten ihr Können. Samstagabend startet um 20:00 Uhr die Band „Mira Wunder“ und im Anschluss legt DJ Red Skorpion auf. 

(© Benedikt Kolkmann)

In diesem Jahr gestalten rund 30 Vereine, Gruppen und Tanzschulen mit insgesamt über 1.000 Teilnehmer/innen das Bühnenprogramm. Neu mit dabei die große Aalener Sportallianz und der TSV Dewangen. 

Eine Spielinsel für Familien mit Kindern, organisiert vom Klexwerk, rundet das Programm am Gmünder Torplatz ab. Der Parkplatz neben dem Optiker verwandelt sich in den Eulenspiegelspielplatz mit Hamster-Wasserspaß und Zwergen-Küche. 

Der Platz an der Stadtkirche wird wieder ein kleines ruhigeres Plätzchen mit der „Musikantenfamilie Popp“ und „Hackberry“ am Samstag und dem „Zitherverein Aalen“ bzw. dem „Harmonikaclub Hofen“ am Sonntag. 

(© Stadt Aalen)

Der Südliche Stadtgraben bietet dagegen einen Mix aus verschiedenen Musikrichtungen. Am Samstag mit den Bands „La Critz“ und „Acoustic Stage“ und am Sonntag mit der „42nd Floor Big Band“ und „N8akustik“. 

Zum Jazzfrühschoppen am Samstagmorgen spielen „Andreas Holdenried´s Hot Six“ auf dem Spritzenhausplatz. Im Anschluss spielt der Spielmannszug der Feuerwehr Aalen bevor es dann mit Musik aus den Partnerstädten losgeht. Am Nachmittag spielt die „Kochen Clan Pipe Band“ zusammen mit der „Christchurch and District Band“. Am Abend tritt Luca Maria Baldini aus Cervia auf. Er zeigt Filme, die er mit Live-Musik begleitet. Am Sonntag nach dem Gottesdienst entsteht hier ein Spieleparadies für Kinder. Das Haus der Jugend baut hier seine XXL-Spiele auf und bietet ein buntes Unterhaltungs- und Mitmachprogramm für kleine und große Kinder. Am Nachmittag spielt die Band „Sexy Five and the Magic Horns“. 

(© Benedikt Kolkmann)

Ein fester Bestandteil der Reichsstädter Tage ist mittlerweile das Weindorf geworden. Auch dieses Jahr kann man wieder gemütlich bei einem guten Gläschen vor dem Rathaus sitzen. Für beste Unterhaltung sorgen am Samstag „WE – die Band“ und am Sonntag „Swing Affairs“ und „Diebold ond Kollega“. 

Am Samstag gibt es von 16:00 bis 20:00 Uhr das bekannte Promi-Pfannkuchen backen der Aalener Fasnachtszunft in dem vor dem Sitzungssaal. Am Sonntag wird dort von 14:00 bis 18:00 Uhr gebacken. 

Auch der Marktplatz wird wieder bespielt. Hier unterhalten die Aalener Musikvereine die Gäste mit volkstümlichen Weisen und rhythmischen Klängen. 

(© Thomas Siedler)

Auf dem Sparkassenplatz ist in diesem Jahr ebenfalls ein tolles Programm geboten. Nach „Wanted“ am Freitagabend geht es am Samstag mit den verschiedenen Auftritten der Vereine los. Nach einem ca. sechsstündigen Programm spielen ab 19:30 Uhr die Band „Foolproof“ und „B.A.B - die Bryan-Adams-Coverband“. Um 22:00 Uhr findet die Samstagabend-Show statt. 

Der Sonntag bietet nach dem Weißwurstfrühschoppen mit der Big Band der Musikschule Aalen ein tolles Programm. Auch das Ballett der Musikschule zeigt ihr Können und tanzt zur Musik der Big Band. Im Anschluss spielt die Jugendkapelle. Neben den Aalener Sportgruppen zeigt auch der Turngau Ostwürttemberg mit vielen Vereinen aus Aalen und der Umgebung sein Können. Das Bühnenprogramm wird in diesem Jahr erstmals live auf die LED-Leinwand der Kreissparkasse Ostalb übertragen. 

Spiegler-Areal

Auch in diesem Jahr findet auf dem Spiegler-Areal ein tolles Programm statt. Zahlreiche Bands heizen hier den Besucher/innen ein. Auch das Bolognese-Battle vom letzten Jahr findet wieder statt sowie ein Weißwurstfrühstück am Sonntag. 

Bei der Genusstankstelle gibt es Wein, Bier sowie Longdrinks und beim Smokermeister Bengelmann leckeres Essen. 

E-Dorf im Östlichen Stadtgraben

(© explorhino)

Besondere Highlights sind Mitmachangebote wie der Bau einer „Solargurkenglaslampe“ des Hochschulteams mit Kindern im Alter von ca. 9 bis 12 Jahren (solange der Vorrat reicht), das Fahrradkraftwerk mit der Carrera-Bahn von explorhino oder auch der Korken-Raketenstart des WBZU der Handwerkskammer Ulm. Bei sonnigem Wetter locken außerdem Popcorn oder Tee - selbst hergestellt mit dem Solarkocher. Exklusiv am Sonntag, 15. September, wird in der Zeit von 11 bis 17 Uhr Kinderschminken von Hinke Pinke angeboten. 

Möglichst kluge und effiziente Bauweise ist beim E-motion Rennteam Aalen e.V. und deren E-Rennwagen im Rahmen der Formula Student Electric gefragt. Weitere Fahrzeuge wie E-Roller, E-Autos oder Pedelecs gibt es bei den Stadtwerken Aalen zu bestaunen. Ergänzend zum Thema Mobilität wird auch Aalens erster vollelektrischer Stadt E-Bus der OVA Aalen wieder zu sehen sein. Bei der Becker GmbH & Co. KG gilt das Motto „Unendlich viel Wärme und Strom von der Sonne“. Informationen zum Thema Biodiversität im Rahmen der Initiative „DAS TUN WIR“ und zum Projekt „Smart City“ der Stadt Aalen runden das Angebot im E-Dorf ab.

Das Science Center explorhino präsentiert sich zudem noch mit einem Stand im Westlichen Stadtgraben und bietet einen kleinen Einblick in das wissenschaftliche Ausflugsziel in Aalen. 

Samstagabend-Show! – „Pyrophonie“

(© Thomas Siedler)

Sparkassenplatz, 22:00 Uhr. Es geht los! 

LaLuz FireCircus ist ein Zirkuserlebnis der besonderen Art: Die Artisten verschmelzen typische Zirkus-Disziplinen wie Jonglage und Akrobatik mit Feuer und Tanz zu atemberaubenden Darbietungen, die stimmungsvolle Geschichten aus Licht & Flammen zaubern. 

Mit anspruchsvollen Tanz- und Luftartistik Choreographien, innovativen Jonglage-Techniken, modernsten Licht- und LED-Technologien, aufsehenerregende Hochstelzen-Walkacts und spektakulären Flammen- und Funkeneffekten wird das Publikum in eine Traumwelt aus Feuer und Licht entführt.

Der Zauber der Inspiration beginnt mit einer Melodie - zart und sanft wie eine Seifenblase schwebt die Künstlerin über dem Publikum, steigt auf in die Lüfte erweckt die Muse der Musik.

Es entsteht ein Sturm von Tönen, ein leidenschaftliches Feuer der Begeisterung, welches das Publikum mitreißt und die Herzen leuchten lässt, bis sich die Freude in Götterfunken zum Himmel erhebt.

Vor und nach der Show sorgen die Bands „Foolproof“ und „B.A.B. – die Bryan-Adams-Coverband“ für beste Stimmung. 

Ökumenischer Gottesdienst und Stadtkirche

Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag um 10:30 Uhr ist ein fester Bestandteil der Reichsstädter Tage und findet in diesem Jahr auf dem Spritzenhausplatz statt. Er wird von Dekan Ralf Drescher und Pfarrer Wolfgang Sedlmeier gestaltet und von den Aalener Kirchenchören und dem Posaunenchor umrahmt. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Stadtkirche statt. 

Während dem Fest und allem Rummel in der Stadt wird es auch in diesem Jahr ein Angebot der Stille und Besinnung in der Stadtkirche geben. 

An beiden Tagen, Samstag und Sonntag, wird die Kirche von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sein. Zur vollen Stunde erklingt jeweils für 15 Minuten Orgelmusik.

Verkaufsoffener Sonntag

(© Thomas Siedler)

Die Aalener Geschäfte warten am verkaufsoffenen Sonntag mit vielen attraktiven Angeboten von 13:00 bis 18:00 Uhr auf ihre Kunden.