Internationaler Frauentag 2018

Beauftragte für Chancengleichheit | Aalener Frauennetzwerk

Rahmenprogramm zum Internationalen Frauentag am 8.3.2018

Internationaler Frauentag
(© Stadt Aalen)

RAHMENPROGRAMM ZUM INTERNATIONALEN FRAUENTAG 2018

GOTTESKÜNDERINNEN 2018

Montag, 26. Februar 2018, 19.00 Uhr
Aalen, Stadtkirche

„STILLE MIGRATION“ – ÜBER DIE URSACHEN
DER OST-WEST-MIGRATION IN EUROPA
mit Bildungsreferentin Claudia Gawrich

WELTGEBETSTAG DER FRAUEN

Freitag, 2. März 2018
Ort und Zeit siehe Tagespresse bzw. Programm Ihrer Kirchengemeinde

„GOTTES SCHÖPFUNG IST SEHR GUT!“
Gottesdienstordnung von Frauen aus Surinam

„100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT“ - POLITISCHER FRAUENSCHMAUS

Montag, 5. März 2018, 19.00 Uhr
Aalen, Freudenschmaus, Ulmer Straße 130

DAS MUSS GEFEIERT WERDEN!

Köchinnen, Künstlerinnen und die Beauftragten für Chancengleichheit bieten Ihnen einen besonderen Frauenschmaus.

Es erwartet Sie unter dem Motto „köstlich – kritisch – kämpferisch“ ein alle Sinne ansprechender Abend mit kulinarischen Leckerbissen, anregenden Klängen und inspirierenden Worten zu 100 Jahren Frauenwahlrecht und darüber hinaus.

Kosten: 25,00 €, Anmeldung bis 22.02.2018,
Büro für Chancengleichheit, Aalen
Veranstalterinnen: Chancengleichheitsbeauftragte im Ostalbkreis

KOPFTUCH, SEX UND EHRE

Dienstag, 6. März 2018, 19.00 Uhr
Aalen, Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal

ÜBERLEGUNGEN ZUR SEXUELLEN SELBSTBESTIMMUNG DER FRAU IM ISLAM
Vortrag mit Dr. Rita Breuer

Bei aller grundsätzlichen Bejahung der menschlichen Sexualität unterscheidet der Islam in diesem Lebensbereich sehr genau zwischen „erlaubt“ und „verboten“. Gerade das regelkonforme Verhalten der Frau ist dabei maßgeblich für die moralische Bewertung von Familie und Gesellschaft, deren Interessen meist höher bewertet werden als die Freiheit des Individuums.

Welchen Spielraum der persönlichen Lebensgestaltung haben Frauen, wenn es um ihren eigenen Körper geht, und wie soll die deutsche Gesellschaft damit umgehen?

In Koop. mit: vhs Aalen

GET BACK!

Freitag, 9. März 2018, 20.00 Uhr
Aalen, Wi.Z, Ulmer Straße 130

Britischer Liederabend mit einer Suff ragette als special guest.

Wir wollen den BrEnter. Zumindest in Aalen. Und weisen darauf hin, was vor allem fehlt in der EU ohne Großbritannien: die Lieder. Von Elton John bis Purcell, von Britpop bis Punkrock. Die Insel regt an und auf, zu schwarzem Humor, zum großen Gefühl, zur Freude an der Zeremonie und einer klaren Vorstellung von Benimm.

Nicht nur die Musik auch die Frauenpolitik verbindet uns mit dem Inselvolk. Zum Lachen und Weinen. Wer mag kann gern in blauen Strümpfen kommen.

In Koop. mit: Theater der Stadt Aalen

FRAUENCAFÉ: 100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT

Samstag, 10. März 2018, 10.00 – 12.00 Uhr
Aalen, Stadtbibliothek, 1.OG

mit Rosemarie Wilhelm
Im November 1918 wurde das Frauenwahlrecht als Gesetz verankert, im Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Bis dahin war es ein langer Weg.

Bei Kaffee und kleinen Köstlichkeiten beleuchtet Rosemarie Wilhelm den historischen Kontext und stellt Frauen vor, die politisch und literarisch dieses Recht erkämpft haben.

In Koop. mit: Stadtbibliothek Aalen

TOLLE BILDER! – MIT KURZEM EINBLICK IN DIE FOTOGESCHICHTE DER FRAUEN

Sonntag, 11. März 2018, 13.00 – 20.00 Uhr
Aalen, Torhaus, Studio, 3.OG

Fotokurs für Frauen mit Adelheid Schultheiss

Kosten: 39,00 €, mit Familienpass 23,40 €

VeranstalterIn: vhs Aalen

NIKI, YOKO UND DIE ANDEREN – KÜNSTLERINNEN UM 1968

Montag, 12. März 2018, 19.00 Uhr
Aalen, Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal

Vortrag mit Dr. Donatella Chiancone-Schneider

Der Vortrag präsentiert einige herausragende Profile und typische Tendenzen um das Jahr 1968, setzt diese in Kontext der Geschichte weiblicher Kunst und bietet einen Ausblick über die heutige Position von Künstlerinnen in der kollektiven Wahrnehmung sowie im Bezug auf eine Karriere im künstlerischen Bereich.

In Koop. mit: vhs Aalen

FEMINISTISCHE AVANTGARDE DER 70ER-JAHRE

Freitag, 16. März 2018, 14.00 Uhr
Karlsruhe, ZKM Zentrum für Kunst und Medien,
Lorenzstraße 19, Treff punkt am Eingang

Ausstellungsbesuch mit Führung

„Feministische Avantgarde“ fand bisher in der Kunstgeschichte wenig Beachtung. Anspruch der Ausstellung ist nicht nur sie in den Kanon der Kunstgeschichte aufzunehmen, sondern die Pionierleistung dieser Künstlerinnen hervorzuheben, die in den 70-ern zum ersten Mal ein eigenes Bild der Frau kollektiv neu kreierten. In ihren Werken stellen sie radikal neue Fragen an die Gesellschaft, an den Kunstbetrieb und die Rollen der Frau.

In Koop. mit: vhs Aalen

EVA MATTES – MEIN PERSÖNLICHSTES PROGRAMM

Freitag, 16. März 2018, 20.00 Uhr
Aalen, Stadthalle

Lesung und Musik

Eva Mattes erzählt, liest und singt – ein spannender Streifzug durch 40 Jahre deutsche Theater- und Filmgeschichte. Die beliebte Schauspielerin erzählt spannende Kapitel aus ihrem Leben, von Begegnungen mit Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Peter Zadek und anderen Größen aus Film und Theater. Begleitet von Irmgard Schleier am Klavier, singt Eva Mattes italienische Volkslieder und Chansons von Marlene Dietrich, Kurt Weil und anderen. Es sind unterhaltsame und nachdenkliche Zwischentöne, die vom kulturpolitischen Engagement der vielseitigen Künstlerin zeugen.

Karten im VVK inkl. 23,20 €, 19,00 €, 17,70 €
Abendkasse 24,00 €, 21,00 €, 18,00 €
In Koop. mit: Kulturamt, vhs Aalen

PROGRAMM AM INTERNATIONALEN FRAUENTAG AM 8.3.2017

Thema

„DIE FRAUENFRAGE – DIE UNENDLICHE GESCHICHTE“:
FRAUEN IN DER REVOLUTION 1848 – WAHLRECHT 1918 – APO 1968 – HEUTE 2018

Eine liegende 8 ist das Zeichen für Unendlichkeit – und wer sich die Frauenbewegungen in den letzten fast 2 Jahrhunderten anschaut, weiß, mit welch langem Atem wir gesegnet sein müssen: Von den sehr wortgewaltigen Revolutionärinnen des 19. Jahrhunderts über das Frauenwahlrecht und die Frauen der 68er-Revolte bis – ja bis eben heute 2018 ...

Wo wir herkommen, was wir bewegt haben und wo wir stehen – damit wollen wir uns zum Internationalen Frauentag 2018 beschäftigen.

KURSE VON FRAUEN FÜR FRAUEN

Donnerstag, 8. März 2018, 08.30 – 16.30 Uhr
Aalen, Yogaraum, Eingang über Friedrichstr. 19

  • 08.30 – 09.00 Uhr: Still den Tag beginnen in der Atembetrachtung, Margit Kreuzer
  • 09.15 – 10.15 Uhr: Yoga Flow, Drea Sorg
  • 10.30 – 11.30 Uhr: Wunsch-Hypnose-Reise, Madeleine Lang
  • 11.45 – 12.45 Uhr: Atem und Bewegung, Margit Kreuzer
  • 13.00 – 13.30 Uhr: bewegen – wahrnehmen – innehalten, Sylvia Kreuzer
  • 14.00 – 15.15 Uhr: Bauchgefl üster – Wie prägt uns die vorgeburtliche Zeit?, Constanze Weigle
  • 15.30 – 16.30 Uhr: Luna Yoga, Hanne Köhler

Ohne Anmeldung, Spenden erwünscht (für die
Frauen in den Aalener Schutzwohnungen)

„WOZU SIND WIR FRAUEN JETZT GLEICHBERECHTIGT?“ – AALENERINNEN IN DER NOVEMBERREVOLUTION 1918

Donnerstag, 8. März 2018, 17.00 Uhr
Aalen, Treffpunkt vor dem Rathaus

Stadtführung mit Dr. Georg Wendt
„Wozu sind wir Frauen jetzt gleichberechtigt?“ fragte am 13. Januar 1919 eine junge Aalenerin und antwortete sich gleich selbst: „Um Missstände aus der Welt zu schaffen, unter denen speziell die Frauenwelt leidet.“ Zum Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“ entführt Stadthistoriker Dr. Georg Wendt alle Interessierte ins revolutionäre Aalen des Jahres 1918 und lässt die Frauen von einst an den historischen Hotspots für sich sprechen.

„KATZENMUSIKEN, GEBURTSSTUNDEN & ZERPLATZTE TOMATEN“ – FRAUEN ZWISCHEN 1848 UND HEUTE

Donnerstag, 8. März 2018, 18.00 Uhr
Aalen, Rathaus, Kleiner Sitzungssaal

Sektempfang und Begrüßung mit Uta-Maria Steybe, Beauftragte für Chancengleichheit und Demografischen Wandel der Stadt Aalen

Vortrag mit Tarla Naffin
Geselliges Beisammensein mit Buffet

PECHAKUCHA-NIGHT

Donnerstag, 8. März 2018, 20.20 Uhr
Aalen, Hochschule, Neue Aula

20 Bilder x 20 Sekunden

Zukunftsrealitäten auf den Punkt gebracht. Die Idee zu dieser Veranstaltung: 12 Frauen stellen als Rednerinnen 12 Frauen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft vor.

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
und Demografischen Wandel
Marktplatz 30
73430 Aalen
Telefon (0 73 61) 52 12 02
chancengleichheit@aalen.de

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Downloads