Limesmuseum Aalen - Großes Museumsfest am 11. März

Wie haben die Römer vor rund 2 000 Jahren im größten Reiterkastell nördlich der Alpen, in Aalen, gelebt? Wie arbeiteten die Handwerker in dieser Zeit? Was trugen die Soldaten der Ala II Flavia miliaria? Diese und noch weitere offene Fragen werden am Sonntag, 11. März von 11 bis 17 Uhr beim großen Museumsfest im Aalener Limesmuseum beantwortet. Ein Höhepunkt wird um 15 Uhr die Vorführung "Generationes - die Ausrüstung des römischen Soldaten im Laufe der Zeit" mit der Römergruppe LEG VIII AUG aus Pliezhausen sein.

(© )
Das Museumsfest ist im ersten Halbjahr dieses Jahres die größte Veranstaltung im Limesmuseum. Verschiedene Gruppen zeigen das Leben der Römer und Handwerker und erläutern, wie sie zur damaligen Zeit Kleidungsstücke, Alltagsgegenstände oder auch Waffen herstellten. Selbstverständlich kann immer wieder auch selbst ausprobiert werden, ob es einem beispielsweise gelingt, mit Silberfaden und Perlen Schmuck herzustellen.
© Stadt Aalen, 13.02.2007