Literatur-Treff im Oktober: Mascha Kaléko

Im monatlichen Literatur-Treff der Stadtbibliothek stellt im Oktober Elisabeth Juwig Leben und Werk der außergewöhnlichen Dichterin Mascha Kaléko vor.

Von der Literaturkritik Anfang der Dreißigerjahre des vergangenen Jahrhunderts wurde die deutsch-jüdische Dichterin Mascha Kaléko mit Morgenstern und Ringelnatz, mit Tucholsky und Kästner verglichen.

Im Nachkriegsdeutschland  war die bedeutendste Dichterin der Neuen Sachlichkeit, die 1938 in die USA emigriert war, so gut wie vergessen. Erst nach ihrem Tod im Jahre 1975 wurde sie allmählich wiederentdeckt.

Am Dienstag, 7. Oktober 2014 um 17 Uhr stellt Elisabeth Juwig Leben und Werk der außergewöhnlichen Dichterin im Literatur-Treff der Stadtbibliothek vor. Der Eintritt ist frei.

© Stadt Aalen, 30.09.2014