Bundestagswahl 2021

Am Sonntag, 26. September 2021, findet von 8 bis 18 Uhr die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.

1. Wahlberechtigung

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten, also dem 26. Juni 2021, in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

2. Deutsche im Ausland

Nach § 12 des Bundeswahlgesetzes sind Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland gemeldet sind, bei Vorliegen der gesetzlich festgelegten Voraussetzungen wahlberechtigt und können auch von außerhalb des Bundesgebietes durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen. Sie müssen bis spätestens 5. September 2021 einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis bei der Gemeinde stellen, bei der sie zuletzt in der Bundesrepublik Deutschland mit Hauptwohnsitz gemeldet waren (Antrag muss handschriftlich unterschrieben im Original vorliegen, E-Mail ist nicht zulässig!). In der Zeit vom 15.08.-05.09.2021 aus dem Ausland zurückkehrende Deutsche müssen diesen Antrag ebenfalls stellen.

Nähere Informationen und das Antragsformular erhalten Sie beim Wahlamt oder über die Internetseite des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de) unter „Deutsche im Ausland“.

3. Wählerverzeichnis/Wahlbenachrichtigung

Sie können in Aalen wählen, wenn Sie in das Wählerverzeichnis der Stadt Aalen eingetragen sind oder einen Wahlschein des Wahlkreises 270 Aalen-Heidenheim vorlegen können.

Alle Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis der Stadt Aalen eingetragen sind, erhalten (im Laufe der KW 34) eine Wahlbenachrichtigung zugesandt. Wenden Sie sich bitte an das Wahlamt, wenn Sie bis 5. September 2021 noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber glauben, wahlberechtigt zu sein.

4. Briefwahl beantragen

Wenn Sie in einem anderen Wahlbezirk des Wahlkreises 270 Aalen-Heidenheim oder durch Briefwahl wählen möchten, müssen Sie einen Wahlschein (diesem werden automatisch Briefwahlunterlagen beigefügt) beantragen. Hierzu stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Online

Über unser Serviceportal oder den auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Code.

Der Online-Antrag steht Ihnen vom 20. August bis 22. September 2021 zur Verfügung, die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt.

Bitte geben Sie auch die Nummer Ihres Wahlbezirks und Ihre Wählernummer an (s. Wahlbenachrichtigung)

 

  • Schriftlich

Füllen Sie hierzu den Vordruck auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung aus (Unterschrift und Geburtsdatum nicht vergessen!).

Den Antrag senden Sie bitte in einem frankierten Umschlag an Rathaus Aalen, Wahlamt, Marktplatz 30, 73430 Aalen oder an das Rathaus Ihres Stadtbezirks.

Sie können den Antrag auch in den Briefkasten des Rathauses Aalen oder des Rathauses Ihres Stadtbezirks werfen oder per Fax an 07361/52-1900 an das Wahlamt senden.

 

  • Per Mail

Senden Sie hierzu einen formlosen Antrag an wahlamt@aalen.de, der folgende Angaben enthalten muss: Vor- und Familienname, Meldeanschrift in Aalen, Geburtsdatum und ggf. eine abweichende Adresse, an welche die Unterlagen verschickt werden sollen (z.B. Urlaubsanschrift, Klinik, etc.)

 

  • persönlich

Hierzu steht Ihnen ab 23. August 2021 das Briefwahlbüro im Rathaus Aalen, Zimmer 101 im 1. OG, Marktplatz 30, 73430 Aalen, zu folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung:

  • Montag bis Mittwoch: 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr
  • Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17.45 Uhr
  • Freitag: 8.30 bis 11.45 Uhr
  • Freitag, 24.09.2021, zusätzlich: 13.30 bis 18 Uhr

 

Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis mit. Sie können auch vor Ort wählen, eine Wahlkabine und eine Wahlurne stehen bereit.

Auch im Rathaus Ihres Stadtbezirks können Sie einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beantragen.

Wer für eine andere Person Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt oder abholt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich!

Wahlscheinanträge können bis Freitag, 24. September 2021, 18 Uhr, bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung bis zum Wahltag, 15 Uhr, gestellt werden.

5. Repräsentative Wahlstatistik

Die repräsentative Wahlstatistik ist eine Stichprobenerhebung, die – über das amtliche Wahlergebnis hinaus - Auskunft über Wahlbeteiligung und Stimmabgabe verschiedener Bevölkerungsgruppen gibt. Sie wird in Wahlbezirken durchgeführt, die nach dem Zufallsprinzip vom Bundeswahlleiter im Einvernehmen mit den Landeswahlleitungen und den Statistischen Landesämtern bestimmt wurden.

Folgende Wahlbezirke der Stadt Aalen wurden für die repräsentative Wahlstatistik ausgewählt:

  • Urnenwahlbezirk 40
    Reinhard-von-Koenig-Schule Fachsenfeld, EG, Musiksaal, Kirchstraße 45-47, 73434 Aalen
  • Briefwahlbezirk 92
    (diesem werden die Briefwähler*innen der Wahlbezirke 1 und 2 zugeordnet)

Die betroffenen Wähler*innen erhalten Stimmzettel mit einem nach Geschlecht und sechs Altersgruppen unterschiedlichen Kennbuchstaben sowie ein Merkblatt des Bundeswahlleiters, das über die Wahlstatistik informiert. Das Wahlgeheimnis und der Datenschutz bleiben selbstverständlich gewahrt.

6. Kontakt Wahlamt

Bei Fragen zum Wählerverzeichnis und zur Briefwahl können Sie sich gerne an das Wahlamt der Stadt Aalen (Telefon: 07361/52-1261 oder 1209; E-Mail: wahlamt@aalen.de) wenden.

7. Weitere Informationen

Weitere Informationen und Hintergründe rund um das Thema Bundestagswahl finden Sie im Internetangebot des Bundeswahlleiters unter www.bundeswahlleiter.de.

Zugehörige Einrichtung

Wahlamt
Rathaus
Marktplatz 30
73430 Aalen