Parkplatz-Chaos rund um die Stadthalle beseitigen

OB Rentschler betont hohes Maß an Verträglichkeit mit Umgebung als wichtiges Planungskriterium

Im Oktober hatte die Stadtverwaltung im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung ein erstes Konzept zur Verbesserung der Parksituation an der Stadthalle vorgestellt und es wurden Planungen für eine Verbesserung des Stadthallen-Foyers angestellt.

(© Stadt Aalen)

Mit großer Mehrheit sahen die Stadträte einen Bedarf für die Halle als gegeben. Jetzt erläuterte Oberbürgermeister Thilo Rentschler gemeinsam mit Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher und den zuständigen Fachämtern vor Ort den aktuellen Sachstand.

Vorgestellt wurden als mögliche Varianten:

  • die Parkplätze hinter der Stadthalle am Rand des Parks Schillerhöhe, die mit geringem Eingriff in die Grünanlage zu realisieren sind und
  • gemäß dem Auftrag aus dem Ausschuss weitere Parkplätze vor der Stadthalle auf dem Berliner Platz in einem Parkhaus anzubieten.

„Wir prüfen nun beide Varianten und der Gemeinderat wird dann auf dieser Grundlage entscheiden können. Wir suchen die Lösung mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis und einer verträglichen Variante für die Nachbarschaft. Wir haben aus dem Rat ein klares Bekenntnis zum Standort der Stadthalle. Nun muss der nächste Schritt zur Stärkung der Stadthalle mit mehr Parkplätzen und Foyererweiterung gemacht werden“, erläuterte Oberbürgermeister Rentschler das weitere Vorgehen.

Das Foyer könne in einer kleinen Lösung über dem Haupteingang ausgebaut werden. Damit bekomme die Halle weitere wertvolle Flächen für den Veranstaltungs- und Konferenzbetrieb.

„Bei einer ausverkauften Halle mit 1.000 Gästen lässt sich die Bewirtung im Foyer dann auch besser abwickeln“ ergänzte Bürgermeister Fehrenbacher die Ausführungen des OB.

© Stadt Aalen, 25.11.2014