Repair-Café – ein tolle Idee für Aalen!

Reparieren statt wegwerfen – ein neues Angebot der Seniorenwerkstatt im Haus der Jugend

Was ist ein Repair Café? Das sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam ihre defekten Lieblingsschätze reparieren. Dabei unterstützen sie Reparatur-Experten mit Rat und Tat sowie geeignetem Werkzeug und Material.

Wer nichts zu reparieren hat, trinkt einen Kaffee, schwätzt oder hilft anderen Besucherinnen und Besuchern bei deren Reparatur. Unter der Federführung von Christoph Class vom Stadtseniorenrat, Doris Klein, Leiterin der FamilienBildungsstätte und Reiner Peth, Stadtjugendreferat, wurde diese bereits weltweit erfolgreiche Projektidee auch für Aalen umgesetzt. Mit dem Haus der Jugend wurde ein idealer Standort für das Repair-Café gefunden. Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer konnten gewonnen werden, die nun jeden ersten Samstag im Monat für das neue Repair-Café parat stehen werden.

Das mitgebrachte defekte Gerät landet nicht im Müll sondern wird mit Unterstützung der Fachleute im Repair-Café wieder fachmännisch instand gesetzt. Zum Reparieren findet sich immer etwas. Und selten gibt es hoffnungslose Fälle.

„Ich hänge sehr an meinem über 30 Jahre alten Schwingschleifer. Mit seiner Hilfe habe ich schon viele Möbel aufgearbeitet. Im Repair-Café habe ich das Gerät unter fachkundiger Anleitung repariert und einfach einneues Kabel dran gemacht. Ich habe dabei viel gelernt und bin mit einem intakten Gerät wieder nach Hause gegangen.“ erzählt begeistert Doris Klein von der Familien-Bildungsstätte.

Nächster Repair-Café Termin: Samstag, 6. September um 14 Uhr im Haus der Jugend, Aalen,
Es gibt wieder selbstgebackenen Kuchen und Kaffee!

© Stadt Aalen, 28.08.2014