September

Bunt und vielversprechend starten zum ersten Mal die Aalener Kulturwochen. Vom 21. September bis 11. November bieten sie ein spartenübergreifendes Programm von der Kunstausstellung bis zum 27. Jazzfest Aalen. Schwerpunkte sind das Tanzfestival ImPULS sowie ein Konzert mit neuer Musik.

 

Als größtes Stadtfest der Region bieten die 44. Reichsstädter Tage einen Querschnitt des sportlichen und musikalischen Vereinslebens. Mit einem Festakt in der Stadthalle wird das 40jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Saint-Lô gefeiert. Am 5. September gastiert Angelo Kelly und Familie für ein Open-Air-Konzert auf dem Sparkassenplatz.
 

Nach 2,5jähriger Umbauphase eröffnet das SAFE-Motodrom im ehemaligen Fabrikgebäude der Ostertag-Werke in der Ulmer Straße mit einer großen Eröffnungsparty.

OB Thilo Rentschler präsentierte im Aalener Rathaus mit Vertretern der teilnehmenden Institutionen das Programm der Interkulturellen Woche 2018. (© Stadt Aalen)

Unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ finden die Interkulturellen Wochen in Aalen statt. 22 Veranstaltungen verschiedener Vereine, Institutionen und der Stadt Aalen werben für ein friedliches Miteinander, für Fairness, Toleranz und gegenseitigen Respekt.


v.l.n.r.: Günter Höschle, Franz Fetzer, Albrecht Schmid, Ágnes Schamberger, Bürgermeister Csaba Schmidt mit Frau, Hildegard Stehle. (© Stadt Aalen)

Eine städtische Delegation ist zu Gast beim jährlichen Bergmannstag in der ungarischen Partnerstadt Tatabánya.

                                                                                                             

Die türkische Kommunalzeitschrift „Özelkalem“ verleiht Preise für besonders herausragende Kommunalerfolge. Aalen und Antakya werde für das Engagment zum Bau einer Schule für syrische Flüchtlingskinder in Atakya/Hatay ausgezeichnet.

 

Nach zweijähriger Bauzeit weiht die Evangelische Kirchengemeinde ihr neues Gemeindehaus mit einer offiziellen Feierstunde ein.


Auf Initiative des Clubs Soroptimist International gründen der Ostalbkreis, die Stadt Aalen und zahlreiche weitere Unterstützer das „Bündnis gegen Menschenhandel und (Zwangs-) Prostitution im Ostalbkreis“ im Rathaus.

 

In Unterkochen findet eine Bürgerinformation zum Neubauprojekt der Firma Palm statt. Sie ist eine der zahlreichen Informations – und Bürgerbeteilungsformate im Jahr 2018 zu Themen der Stadtentwicklung, wie Bäderkonzeption, Verkehr, Bauvorhaben und Integration.