Sternsinger überbringen Segen im Aalener Rathaus

Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Maria haben heute dem Aalener Rathaus den Haussegen „Christus Mansionem Benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) überbracht.

(© )
Mit Lied- und Gedichtvorträgen erbaten die sieben Sternsinger eine Spende zugunsten von Kindern, die in Armut und Elend leben. Oberbürgermeister Martin Gerlach dankte der Gruppe für die guten Neujahrswünsche und den Segen und überreichte eine Spende. Das Zeichen der Sternsinger für das Jahr 2010 brachte Gerlach persönlich an der Eingangstür des Rathauses an. „Ihr opfert vier Tage eurer Ferienzeit, um für Kinder in aller Welt, denen es nicht so gut geht, Spenden zu sammeln“ lobte er das Engagement der Gruppe, stellvertretend für alle Sternsinger in Aalen. Die sieben Jungen und Mädchen berichteten, dass sie auf ihrer Tour durch Aalen überwiegend freundlich begrüßt würden. „Manche warten schon auf uns und freuen sich, wenn wir singen und das Zeichen über die Tür schreiben“ berichten Caspar, Melchior und Balthasar. Dafür gibt es neben Spenden für die Sternsingeraktion auch ab und zu ein Naschwerk für die Heiligen Drei Könige. Die Kirchengemeinde St. Maria hat 13 Gruppen mit insgesamt 60 Kindern in Aalen ausgesandt, bundesweit gehen 500.000 Sternsinger von Tür zu Tür.
© Stadt Aalen, 04.01.2010