Sternwarte geöffnet

Nach Ende der Sommerpause ist die Aalener Sternwarte im August bei klarem Himmel jeden Freitagabend zunächst wieder ab 21 Uhr geöffnet. Mitglieder der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Aalen (AAAA) entführen die Besucher in die scheinbar unendlichen Weiten des Weltalls.

Der Nachthimmel im August wird klar vom hell strahlenden Planeten Jupiter dominiert, der am 9. Juli seine Oppositionsstellung zur Sonne erreicht hat, verbunden mit der besten Sichtbarkeit. Im Fernrohr treten Jupiters Wolkenbänder und die vier großen Galileischen Monde eindrucksvoll hervor. Neben Jupiter können noch schwach die Planeten Mars und Saturn beobachtet werden, die aber leicht in der Abenddämmerung "ertrinken". Die partielle Sonnenfinsternis am 1. August, bei der die Sonne zu 20 % vom Mond bedeckt wird, sowie die partielle Mondfinsternis am 16. mit einer Verfinsterung von 80 % bieten weitere Abwechslung. Liebhaber von Sternschnuppen kommen um den 12. August herum auf ihre Kosten, wenn die Perseiden ihr Maximum erreichen. Ansonsten gestattet der Sommerhimmel im August insbesondere die Beobachtung einer Vielzahl von Kugelsternhaufen, die um das schwach leuchtende Band der Milchstraße herum angeordnet sind.
© Stadt Aalen, 24.07.2008