Tipps für Kids

Liebe Kinder,

leider könnt ihr euch momentan nicht mit Freunden treffen, weder im Kindi oder in der Schule noch auf dem Spielplatz. Das ist auf Dauer bestimmt ganz schön langweilig….

Deshalb haben wir uns Gedanken gemacht und überlegt, wie wir euch die Zeit etwas versüßen können. Hier findet ihr unsere AAktionstipps mit Bastelanleitungen und Bildern zum Nachmachen. Viel Spaß dabei!

Macht mit! Es ist an der Zeit DANKE zu sagen. 

(© Stadt Aalen)

In den vergangenen Wochen und auch jetzt gibt es ganz viele fleißige Helferinnen und Helfer, die dafür sorgen, dass unser Alltag während der Coronavirus-Pandemie so normal wie nur möglich für uns ist.
Die Kassiererin im Supermarkt, die Feuerwehrmänner, die vielen Ärzte und Pflegekräfte, die Polizei, die Rettungsdienste und noch viele mehr…
Sie legen sich täglich mächtig ins Zeug für uns und daher hat die Stadt Aalen einen Aufruf gestartet, den „Helden des Alltags“ ein DANKESCHÖN zu schenken: Malt ein Bild für alle Alltagshelden! 

Alternativ konnte eine spannende Geschichte über ein Abenteuer des Aalener Spions eingereicht werden:

AAktionstipps des Tages

Obst- und Gemüseschnitzen
Obst- und Gemüseschnitzen (© Stadt Aalen)

Für diese Aktion brauchst du die Unterstützung eines Erwachsenen, da du für die Schnitzarbeiten ein Küchenmesser brauchst.

Pinguine: blaue Weintrauben (Körper und Kopf), Karotten (Füße und Schnabel), Frischkäse (Bauch), Zahnstocher (zum Fixieren des Pinguins). 

Pilze: Salatgurke (Stiel), Tomaten (Kopf), Schmelzkäse (mit Zahnstocher kleine Punkte aufmalen)

Schnecke: Essiggurke (Körper), Salatblätter, Schinken und Käse (Haus), Mandelstifte (Fühler), Zahnstocher (zum Fixieren des Hauses auf dem Körper)

Krokodil: Salatgurke (Körper und Füße), Cocktailtomaten, Käsewürfel, Weintrauben, Würstchen, Kohlrabi (Augen), Rosinen (Pupillen), Paprika (Zunge), Zahnstocher (hier kannst du Trauben, Käse, Würstchen etc. aufspießen und am Körper fixieren)

Frosch: Apfel (Körper), grüne Weintrauben (Arme und Beine), Mini-Mozzarella (Augen), Apfelkerne (Pupillen), Zahnstocher (zum Fixieren der Gliedmaßen)

Guten Appetit!

Was du für die Aktion benötigst: Kleiderbügel, zwei gleiche Behälter zum Beispiel Eimer, Becher, Pappschachteln,… (falls du keine passenden Behälter findest, kannst du auch zwei Müllsäcke nehmen), eine feste Schnur.

Anleitung: Lege den Kleiderbügel auf den Tisch. Schneide zwei gleich lange Stücke Schnur zurecht. Jetzt knotest du die Schnur an die Behälter und befestigst anschließend (wie auf dem Bild zu sehen) die Enden am Kleiderbügel. Achte darauf, dass die Schnur auf beiden Seiten gleich lang ist. Jetzt musst du die Waage nur noch aufhängen, z.B. an einem Nagel an der Wand oder an einer Türklinke.

Tipp: Suche dir verschiedene Gegenstände oder Spielsachen aus deinem Zimmer und probiere aus was schwerer ist! Spannend ist es auch, wenn du vorher erstmal eine Schätzung abgibst.

Viel Spaß dabei!

Karotten ziehen!
Karotten ziehen! (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Ausdruck des Spielplans (für jede/n MitspielerIn 1x)), eine/n MitspielerIn, zwei Stifte in verschiedenen Farben

Anleitung: Auf dem Spielplan sind zwei Felder aufgezeichnet. Jeder verteilt im linken Feld des Spielplans (gegnerisches Spielfeld) seine Karotten. Auf dem Spielplan unten siehst du eine Übersicht, wie viele Karotten du verteilen darfst. Zeichne 4 Mini-Karotten, 3 kleine Karotten, 2 normale Karotten und eine Riesen-Karotte ein.

ACHTUNG: dein Gegenüber darf nicht sehen wo du die Karotten hinsetzt. Zwischen den Karotten muss mindestens ein Feld Abstand sein. Dein/e MitspielerIn muss die Karotten nun suchen. Hierfür wird ein Feld laut aufgerufen (z.B. C 8). Liegt in diesem Feld eine deiner Karotten sagst du „erwischt“. Dein Gegenüber kann sich auf dem rechten Feld seines Spielplans das entsprechende Feld orange anmalen und darf direkt ein nächstes Feld aufrufen. Wird ein Feld aufgerufen, das eine Karotte komplett macht, sagst du „erwischt, gezogen“. Wird ein Feld aufgerufen, in dem keine Karotte liegt, sagst du „Erde“ und das Feld wird von deinem Gegenüber auf seinem Spielplan mit einem Kreuz markiert. Jetzt bist du dran. Wer zuerst alle Karotten gezogen hat – gewinnt das Spiel.

Auf die Möhren fertig los!

Geldbeutel aus Milchtüte
Geldbeutel aus Milchtüte (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine leere ausgespülte Milch- oder Safttüte, Schere, Klebstoff, Stoff (Jersey)

Anleitung: Zuerst spülst du die Milchtüte gut aus und lässt sie trocknen. Dann schneidest du den Boden und die obere Naht über dem Schraubverschluss weg. Leg die Milchtüte jetzt vor dich hin, drücke die Seiten etwas nach innen und falte die Milchtüte wie auf dem Foto zusammen. Im nächsten Schritt schneidest du links und rechts eine Fläche aus - ein gutes Drittel nach oben einschneiden. Dann faltest du die Milchtüte zusammen, sodass der Schraubverschluss außen ist. Die obenliegende Seite wird nun in die innere Kammer des Geldbeutels geschoben (ggf. etwas zurecht schneiden). Dann faltest du den Deckel deines Geldbeutels über den Schraubverschluss und drückst etwas drauf, sodass ein runder Abdruck entsteht. Jetzt noch schnell die Öffnung für den Verschluss ausschneiden, den Geldbeutel schließen und Voila – fertig ist dein neuer Geldbeutel.

Für Fortgeschrittene: Du kannst vorab die Milchtüte auch mit einem Stoff überziehen. Hierzu einfach die Milchtüte mit flüssigem Klebstoff bestreichen und mit Stoff bekleben. ACHTUNG: Prima eignet sich ein altes T-Shirt, da der Stoff nicht ausfranst.

Auch ein super Geschenktipp für Muttertag

Stadt ? Land - Fluss
Stadt ? Land - Fluss (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: MitspielerIn, Ideen, einen Stift, einen Ausdruck des Spielplans

Anleitung: Allgemeine Regeln: Du sagst laut A und gehst in Gedanken das Alphabet weiter durch. Dein/e MitspielerIn sagt irgendwann „Stopp“ – jetzt nennst du laut den Buchstaben, bei dem du gerade angekommen bist. Dies ist der Buchstabe für diese Spielrunde. Nun müssen die Begriffe für alle Kategorien in die Spalten eingetragen werden – allerdings müssen alle Begriffe mit dem genannten Buchstaben beginnen. Wer als erstes alle Spalten gefüllt hat sagt laut „zehn“ und zählt in Gedanken langsam bis null – dann ist die Spielrunde beendet. Abschließend werden die eingetragenen Begriffe verglichen, Punkte vergeben und als Summe in der Punktespalte eingetragen. Die Kategorien kannst du hierbei auch selbst bestimmen. Zwei Beispiele haben wir für dich angehängt. 

Viel Spaß beim Spielen!

MEMORY
MEMORY (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: etwas festeres Papier, Stifte, Lineal, Bleistift, Schere

Anleitung: Zuerst musst du dir einige Memory-Karten zurecht schneiden. Das zeichnest du am besten mit Lineal und Bleistift vorher auf. Dann geht es auch schon an die Gestaltung der Paare. Zwei Karten solltest du immer mit dem gleichen Motiv bemalen. Schwieriger wird es, wenn du die Karten z.B. mit Rechenaufgaben und Ergebnissen oder aber mit Gegenteilen (dick und dünn = Paar) beschriftest. Da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen… Spätzle und Soß´ könnten z.B. auch ein Paar bilden.

Viel Spaß beim Gestalten und Spielen!

LEGO-Wohnungsgolf
LEGO-Wohnungsgolf (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: LEGO-Steine, LEGO-Platten, einen Stock/Besen, einen kleinen Ball

Anleitung: Zuerst baust du dir aus LEGO-Steinen verschiedene Tore, wo du den Ball später durchspielen musst. Die Tore können unterschiedlich groß sein. Je kleiner die Tore, desto schwieriger ist es den Ball mit einem Schlag durchzuspielen. Die Tore baust du dann z.B. in deinem Kinderzimmer auf. Versuche dann mit einem Besen oder einem Stock den Ball durch deinen Golf-Parcours zu spielen. Fordere ein Familienmitglied heraus. Wer es schafft den Ball mit weniger Schlägen durch den Parcours zu bringen – gewinnt das Spiel.

Viel Spaß dabei!

Marionette
Marionette (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine leere Klopapierrolle, Wasserfarben, Pinsel, Klebstoff, Wolle, Nadel, Schere, Nylonschnur, Perlen oder Korken, Filzstifte, einen Ast

Anleitung: Als erstes überlegst du dir wie deine Marionette aussehen soll. Wir haben uns für einen Fuchs entschieden. Dann bemalst du die Klopapierrolle mit den entsprechenden Farben. Das ist der Körper deiner Marionette. Für die Arme und Beine benötigst du Wolle und Perlen oder Korken. Du kannst die Wolle mithilfe einer dicken, großen Nadel durch den Körper ziehen oder du klebst Arme und Beine einfach mit Klebstoff an. Im nächsten Schritt knotest du dann die Perlen bzw. Korken fest. Jetzt braucht deine Marionette noch ein Gesicht, das malst du einfach mit Filzstiften auf. Ohren kannst du aus Papier basteln und noch ankleben. Zum Schluss befestigst du an jedem Arm und an jedem Bein ein Stück Nylonschnur. Das andere Ende der Schnur wird am Ast festgeknotet. ACHTUNG: Bevor du die Nylonschnur richtig festknotest, musst du mit der Länge der Schnur etwas experimentieren. Deine Marionette soll ja später fest auf ihren Beinen stehen. Alternativ kannst du hier auch Wolle nehmen.

Wenn du fertig bist nimmst du den Ast in die Hand und durch verschiedene Bewegungen kannst du deine Marionette zum Leben erwecken.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Deckenburg bauen
Deckenburg bauen (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: 4 Stühle (je nachdem wie viele Decken du hast, kannst du auch mehr Stühle verwenden), einige Decken, einige Bücher zum beschweren

Anleitung: Stelle zwei Reihen Stühle auf, mit den Lehnen nach innen. Achte darauf, dass die Stühle mit ein wenig Abstand zueinander stehen, je nach Größe deiner Decken. Stelle die Stühle vor einem Sofa, einem Bett oder einer Wand auf, wenn du möchtest, dass das deine Deckenburg hinten geschlossen ist.

Eine weitere Decke legst du auf den Boden der Burg, damit es darin gemütlich wird. Schnapp dir nun eine große Decke und lege diese über die Stuhllehnen. Die Decke sollte über die Kanten der Möbel möglichst weit zum Boden herabhängen. Zieh die Decke straff, sodass sie in der Mitte nicht durchhängt. Lege die Bücher auf die Ränder der Decken, damit sie nicht von den Stuhllehnen herunterrutschen.

Tipps: Du kannst deine Burg noch weiter ausbauen und dir einen Tunnel mit weiteren Stühlen und Decken oder Pappkartons bauen oder einfach nur mit einer Taschenlampe die Burg erleuchten um Bücher zu lesen bzw. anzuschauen.

Wir sind gespannt, wie deine Deckenburg aussehen wird.

Viel Spaß dabei!

Klorollen-Flitzer
Klorollen-Flitzer (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine leere Klopapierrolle, Filzstifte, schwarzes Papier, Schere, Legofigur

Anleitung: Zuerst schneidest du die Windschutzscheibe deines Flitzers ein (s. Foto). Nimm eine Legofigur um die Größe abzuschätzen. Dann kannst du den Flitzer bunt anmalen und Details (Scheinwerfer etc.) anzeichnen. Im nächsten Schritt zeichnest du die vier Räder auf schwarzes Papier auf, schneidest sie aus und klebst die Räder an deinen Flitzer.

Rein mit der Legofigur und los geht die wilde Fahrt. So kannst du für deine Legofiguren einen ganzen Fuhrpark basteln.

Bowling
Bowling (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: einige leere Plastikflaschen, Sand oder Wasser, Löffel, Trichter, Ball

Anleitung: Die leeren Flaschen befüllst du mit Hilfe eines Trichters und eines Löffels mit etwas Sand. Du kannst hier auch etwas Leitungswasser nehmen – dann müssen die Flaschen aber ganz fest verschlossen werden. Die Flaschen ordnest du in Form eines Dreiecks an – mit ausreichend Abstand zueinander. Nun geht´s direkt los. Auf die Kegel – fertig – los! Du hast drei Versuche um alle Flaschen mit dem Ball umzuwerfen, dann ist dein/e MitspielerIn dran. Für jede umgeworfene Flasche gibt es einen Punkt – die Punkte könnt ihr euch notieren. Wer nach 5 Runden die meisten Punkte hat – gewinnt das Spiel.

ACHTUNG: Der Ball darf nicht geworfen werden, sondern wird mit Schwung entlang des Bodens gerollt.

Insektenhotel
Insektenhotel (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Eine leere Konservendose (ACHTUNG: nur Dosen, die mit einem Sicherheitsdosenöffner geöffnet wurden, damit du dich nicht verletzt), Wolle, Papier, Schere, Klebestift, Holzperlen oder Korken, Filzstifte, Äste – noch besser eignet sich z.B. Bambus, da er innen hohl ist.

Anleitung: Die Konservendose kannst du gestalten, wie du möchtest – wir haben uns für das Design „Biene“ entschieden. Die Dose wird abwechselnd mit gelber und schwarzer Wolle umwickelt, die Enden der Wolle werden festgeklebt. Mit den Holzperlen/Korken und der Wolle werden dann die Beine der Biene gestaltet. Nun brauchst du viele Äste, die möglichst gleich lang sind. Die werden dann sorgfältig in die Dose gesteckt (s. Foto). Im nächsten Schritt zeichnest du die Augen auf ein Papier und schneidest sie aus. Die Augen klebst du noch fest und im letzten Schritt befestigst du ein Stück Wolle an der Dose, an dem du dein Insektenhotel draußen aufhängen kannst. Dein Hotel ist fertig – die Gäste können kommen.

Waldbingo
Waldbingo (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Einen leeren Eierkarton, DIN A4 Papier und Stifte oder ggf. einen PC/Laptop und einen Drucker.

Anleitung: Sucht euch 10 Naturmaterialien für euer Waldbingo aus – es ist natürlich einfacher wenn ihr Materialien aussucht, die zu dieser Jahreszeit häufig in der Natur vorkommen bzw. die häufig zu finden sind (z.B. Steine, bestimmte Blätter, Rinde etc.). Die Naturmaterialien malt ihr dann auf Papier oder druckt euch die Bilder aus. Das ist eure Bingotafel. Diese klebt ihr auf den Eierkartondeckel und dann geht es auch schon los. Beim nächsten Waldspaziergang oder Besuch im Garten versucht ihr so schnell wie möglich, die 10 Naturmaterialien zu finden und einzusammeln. Wer zuerst alle Materialien in seiner Waldbingo-Schachtel zusammen hat ruft –BINGO- und hat somit das Spiel gewonnen.

Viel Spaß dabei!

Stapelspiel
Stapelspiel (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: 2 Legofiguren, eine Legoplatte, viele Legosteine (4er), Zahlenwürfel

Anleitung: Positioniert die beiden Legofiguren auf der Legoplatte und legt den Würfel und die Legosteine bereit. Legt gemeinsam fest, wie viele Legosteine ihr benötigt um zu gewinnen (je mehr Steine, desto schwieriger). Los geht´s! Du würfelst und stapelst so viele Legosteine auf die Platte übereinander, wie du Augen auf dem Würfel zählen kannst. Deine Legofigur stellst du oben auf den Turm drauf. Jetzt ist dein/e MitspielerIn dran… Dann wieder du! Wer als erstes die vorher abgesprochene Anzahl der Legosteine erreicht – hat gewonnen! ACHTUNG: Fällt dein Turm um oder bricht er ein, musst du wieder vorne beginnen.

Viel Spaß beim Legosteine stapeln.

Bunte Frühlingswiese
Bunte Frühlingswiese (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: weißes Papier oder eine Leinwand, eine leere Eierschachtel, Fingerfarben oder Wasserfarben, Pinsel, Flüssigkleber, Schere

Anleitung: Als erstes schneidest du die einzelnen Fächer der Eierschachtel auseinander. Dann malst du sie bunt an und lässt sie gut trocknen. Sind die einzelnen Fächer der Eierschachtel getrocknet, schneidest du diese dann oben ein, sodass eine Blüte entsteht. Nun nimmst du die Leinwand oder das Papier und malst eine Wiese und die Blumenstiele für deine Blüten auf. Jetzt die Blüten mit Flüssigkleber an die Stiele kleben.

Anregungen: Wenn du möchtest kannst du noch Knöpfe in die Blüten – als „Köpfchen“ reinkleben oder deine Blumenwiese mit anderen Materialien ausgestalten. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Blüten kannst du auch für ein Mobile nutzen. Dazu die Blütenköpfe an einen grünen Faden/Schnur befestigen und an einen Ast binden.

Viel Spaß dabei!

Alle Passagiere müssen unbeschadet ans andere Ufer kommen!
Alle Passagiere müssen unbeschadet ans andere Ufer kommen! (© Stadt Aalen)

Rätselaufgabe: Du bist mit einem Schaf, einem Kohlkopf und einem Wolf unterwegs. Auf eurer Reise kommt ihr an einen Fluss, den ihr überqueren müsst. Aber wie?

Jetzt wird es knifflig!

In deinem Boot darf nur ein „Passagier“ mit dir mitfahren – entweder der Kohlkopf oder das Schaf oder der Wolf. Nun ist es aber so: Du kannst den Wolf nicht mit dem Schaf alleine lassen – das wäre für das Schaf viel zu gefährlich, er würde es womöglich fressen. Das Schaf wiederum, hat großen Hunger auf Kohl – Kohlkopf und Schaf können also auch nicht alleine an einem Ufer bleiben.

Wie kannst du es schaffen, dass alle Passagiere (inklusive Kohlkopf) unbeschadet ans andere Ufer gelangen?

Tipp: Bau dir das Rätsel wie in unserem Beispiel auf und probiere es einfach aus.

Was fehlt?
Was fehlt? (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: verschiedene Naturmaterialien, ein Tuch oder ein Tablett auf dem du die Materialien ablegen kannst, eine/n MitspielerIn

Anleitung: Zuerst sammelt ihr verschiedene Naturmaterialien (z.B. Äste, Steine, Tannenzapfen o.Ä.). Diese werden dann auf dem Tuch/Tablett platziert, das ist das Spielfeld. Nun müsst ihr euch die Materialien gut einprägen. Dann drehst du dich um und dein/e MitspielerIn nimmt ein Teil weg. Weißt du was fehlt? Nenne schnell das fehlende Teil und schon bekommst du einen Punkt. Jetzt wechselt ihr die Rollen.

Tipp: Je mehr Materialien ihr zum Spiel dazu nehmt, desto schwieriger wird es. Ihr könnt den Schwierigkeitsgrad auch erhöhen, indem ihr zwei Materialien vom Spielfeld nehmt oder einfach deren Platz tauscht.
Selbstverständlich könnt ihr das Spiel auch mit Gegenständen aus eurem Kinderzimmer spielen.

Viel Spaß dabei!

Was du für die Aktion benötigst: Papier, Wasserfarben, Klebeband

Anleitung: Mit Fuß- und Handabdrücken gestaltest du das Spielfeld. Je mehr Fuß- und Handabdrücke du verwendest, desto größer wird dein Spielfeld. Achte darauf, dass du den linken und den rechten Fuß sowie die linke und rechte Hand bemalst und auf Papier drückst. Die Abdrücke gut trocknen lassen.
Dann kannst du das Spielfeld „aufbauen“. Hierzu klebst du immer drei Abdrücke mit Hilfe des Klebebands nebeneinander am Boden fest, damit das Papier beim Spielen nicht wegrutscht. 3 Fußabdrücke in einer Reihe gehen natürlich nicht – du hast ja keine 3 Füße!
Bei der Gestaltung auf Abwechslung achten, sonst wird es beim Spielen nachher langweilig!

Los geht´s! Versuche zügig auf die nächste Reihe zu hüpfen und mit den abgebildeten Körperteilen möglichst gleichzeitig auf den einzelnen Spielfeldern zu landen. Bei einem Fehler, z.B. wenn links und rechts verwechselt wird, ist der Nächste dran und du musst die nächste Runde von vorn beginnen. Das Spielfeld kannst du immer wieder verändern und auch erweitern.

Viel Spaß dabei….

Lavalampe herstellen
Lavalampe herstellen (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine großes Glas, einen Trichter, Wasser in einem Messbecher, Pflanzenöl, eine Brausetablette, Lebensmittelfarbe oder Tinte

Anleitung: Zunächst füllst du das Glas bis zur Hälfte mit Wasser. Dann gibst du Öl hinzu, sodass das Glas etwa dreiviertel gefüllt ist. Jetzt träufelst du etwas Tinte oder Lebensmittelfarbe in das Gemisch. Zum Schluss gibst du die Hälfte einer Brausetablette hinzu. Schau was passiert!

Anregungen: Wenn du magst, kannst du verschiedene Farben verwenden und beobachten was passiert – Vermischen sich die Farben?
Wie verhält es sich, wenn du eine ganze Brausetablette dazu gibst?

Viel Spaß dabei!

Schnapp es dir!
Schnapp es dir! (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: einen Wäschekorb, eine Grill- oder Salatzange, LEGO-Steine, Wolle, Schere, Farbwürfel

Anleitung: Als erstes schneidest du dir ein längeres Stück Wolle ab und knotest ein Ende an den Korb. Jetzt ziehst du die Wolle durch die Schlitze und spannst so ein Netz. Das andere Ende der Wolle ebenfalls am Korb festknoten. Nun legst du die verschiedenen LEGO-Steine in den Korb.

Jetzt geht das Spiel schon los. Der Farbwürfel zeigt dir an, welches Teil du dir in dieser Runde schnappen darfst. 
ACHTUNG: die Wolle darf nicht berührt werden, sonst ist der Nächste an der Reihe. Ihr könnt den LEGO-Steinen auch noch Punkte geben, je nach Größe!

TIPP: Je dichter das Netz gespannt ist, desto schwieriger wird es!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eierkarton-Tiere basteln
Eierkarton-Tiere basteln (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: leere Eierkartons, Wackelaugen, Wasserfarben oder Filzstifte, Pfeifenreiniger, Klebstoff, Schere
Wenn du andere Tiere basteln möchtest, brauchst du ggf. noch etwas buntes Papier.

Anleitung für eine Raupe: Schneide zuerst den Deckel deines Eierkartons ab. Den Eierkarton schneidest du dann nochmal längs auseinander. Im nächsten Schritt bemalst du den Eierkarton nach Lust und Laune. Bevor es weitergeht, musst du die Farbe gut trocknen lassen. Nun kannst du die Wackelaugen aufkleben – falls du keine Wackelaugen zur Verfügung hast, einfach mit einem Filzstift Augen aufmalen. Die Pfeifenreiniger sind als Fühler gedacht. Du kannst dir aber auch welche aus Papier basteln.
Aus Eierkartons lassen sich viele verschiedene Tiere basteln. Mit etwas Kreativität und Fantasie, kannst du dir einen ganzen Bauernhof oder Zoo gestalten.

Viel Spaß dabei!

LEGO-Flitzer
LEGO-Flitzer (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: einen Luftballon, LEGO-Steine/Räder

Anleitung: Du baust dir einfach einen kleinen LEGO-Flitzer nach deinen Vorstellungen zusammen. Hierbei musst du dich nicht an unsere Vorlage halten. Wichtig ist, dass du irgendwo einen kleinen Zwischenraum für den Luftballon einplanst (bei unserem Beispiel sind das die blauen LEGO-Steine). Luftballon aufpusten, im Zwischenraum positionieren und den Luftballon mit LEGO-Steinen fixieren, sodass die Luft beim Loslassen entströmen kann, der Luftballon aber nicht ohne den Flitzer abhaut. Den Luftballon bis zum Start gut festhalten! Den LEGO-Flitzer auf den Boden stellen, Luftballon loslassen und ab geht der Flitzer….

Viel Spaß beim Ausprobieren!

T-Shirt-Beutel ohne Nähen
T-Shirt-Beutel ohne Nähen (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine Schere, ein altes T-Shirt (Baumwolle oder Jersey)

Anleitung: Den Kragen, die Ärmel und das untere Bündchen deines T-Shirts abschneiden (s. Foto). Am unteren Rand des T-Shirts etwa 10 cm lange Streifen, im Abstand von 1,5 cm zueinander einschneiden. Die Stoffstreifen einzeln etwas in die Länge ziehen. 
Zum Schluss die gegenüberliegenden Streifen (Vorder- und Rückseite) mit einem festen Doppelknoten verbinden. 
Tadaaaaa…. Fertig ist dein neuer Turn-, Einkaufs- oder Freizeitbeutel.

Das Design des Beutels hängt natürlich vom Aufdruck/Muster des T-Shirts ab. Zeigt uns doch eure Beutel und postet ein Foto und diesen Beitrag.

Schleim herstellen ? mit den Materialien aus der Küche
Schleim herstellen ? mit den Materialien aus der Küche (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine große Schüssel, Speisestärke, Wasser und wenn du möchtest Lebensmittelfarbe und/oder Glitzer.

Anleitung: Stelle die große Schüssel auf den Tisch. Kippe dann einen Teil Speisestärke in die Schüssel und anschließend ggf. Lebensmittelfarbe oder Glitzer.
Nun musst du vorsichtig nach und nach ein wenig Wasser zugeben und die Masse glatt rühren. Sollte deine Schleimmasse noch zu flüssig sein, füge einfach noch etwas Speisestärke hinzu.

Anregungen: Wenn du deine Hand langsam in den Schleim legst, kannst du ihn mühelos durchdringen? Versuche es nun mal schnell, spürst du eine Veränderung?
Was passiert, wenn du den Schleim zusammen drückst oder einfach mal locker auf der Handfläche lässt? Was passiert, wenn du einen Gegenstand reinlegst oder etwas aus dem Schleim formst? Probiere es einfach aus und lass deiner Experimentierfreude und deinen Ideen freien Lauf.

Viel Spaß dabei!

Papierflieger-Spiel
Papierflieger-Spiel (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Zeitung, Klebeband, weißes Papier DIN A4, Schere, Teller, Stift

Anleitung: Zuerst bastelst du dir einen Papierflieger. Im nächsten Schritt brauchst du eine Doppelseite einer Zeitung. Auf die Zeitung malst du Kreise auf und schneidest diese dann aus. Als Vorlage kannst du hier z.B. verschiedene Teller nehmen. Nun weist du den Kreisen noch eine Trefferpunktzahl zu. Die kleinen Kreise sind natürlich viel schwieriger zu treffen, hier gibt es auf jeden Fall mehr Punkte. Zum Schluss die Doppelseite mit dem Klebeband an einem Türrahmen befestigen.

Auf die Flieger – fertig – los!

Viel Spaß beim Ausprobieren…

Hase Stups sucht ein Haus - Klanggeschichte
Hase Stups sucht ein Haus - Klanggeschichte (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Topf & Kochlöffel (hoppelnder Hase), Sieb & Esslöffel (Mäuse trippeln), Alufolie/andere Folie (Vögel fliegen), Becher (Kühe stampfen). Die Geschichte findest du angehängt als Foto.

Anleitung: Stelle alle oben genannten Gegenstände und Materialien vor dich auf den Boden. Wenn der Hase hoppelt schlägst du 5-mal mit dem Kochlöffel auf den Topf. Wenn die Mäuse trippeln, streichst du mit dem Esslöffel über das Sieb. Für das Fliegen der Vögel knüllst du etwas Folie zusammen und für das Stampfen der Kühe klopfst du 5-mal mit dem Becher auf den Boden.

Wenn du dir das alles gemerkt hast kann es eigentlich schon losgehen. Die Geschichte muss jetzt nur noch vorgelesen werden. Wenn die oben genannten Geräusche genannt werden darfst du die Instrumente spielen. 
Wer die Geschichte erzählt, sollte nach jedem Abschnitt auf eine genügend lange Erzählpause achten, damit du genügend Zeit hat auf den Instrumenten zu spielen.

Viel Spaß dabei!

Sockenhase
Sockenhase (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine Socke, Löffel, Bänder oder Wolle, Schere, Filzstifte, Füllmaterial (z.B. Sand)

Anleitung: Mit Hilfe des Löffels füllst du etwas Sand in die Socke. Im nächsten Schritt, bindest du mit einem Stück Wolle oder einem Band den Körper ab – fest zuknoten. Das ganze gleich noch einmal und schon hat dein Hase auch einen Kopf. Jetzt mit der Schere die Ohren zuschneiden. Zum Schluss kannst du deinem Hasen noch ein Gesicht malen und ihm eine hübsche Schleife umbinden.

Wir sind wirklich sehr gespannt auf deinen Sockenhasen! 

Was du für die Aktion benötigst: Papier, Klebestift, Schere, Buntstifte

Anleitung: Du benötigst für dein Osterhasen-Körbchen 3 Papierquadrate. Die musst du dir zuerst zuschneiden (in unserem Beispiel 15 x 15 cm). Falls du kein buntes Papier zu Hause hast, kannst du das weiße Papier einfach mit Stiften bemalen. 
Die Quadrate faltest du dann zu Dreiecken. Ab hier geht es einfacher, wenn du den Klebestift benutzt. Im nächsten Schritt, schiebst du die Dreiecke ein Stück ineinander (s. Foto). Nun werden die 3 Spitzen nacheinander zur Mitte gefaltet und mit dem Klebestift fixiert. Zuerst die inneren 3 Spitzen, dann die äußeren. 
Zum Schluss zeichnest du Hasenohren auf ein Stück Papier, schneidest sie aus und klebst sie innen in dein Körbchen!

Jetzt muss dein Körbchen vom Osterhasen nur noch gefüllt werden.

Tipp: Du kannst dein Körbchen natürlich noch ausgestalten wenn du möchtest. Mit einem Gesicht oder einem Schwänzchen vielleicht?

Einen Ostergruß verschicken!
Einen Ostergruß verschicken! (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: 1 DIN A4 Papier, 1 DIN A5 Papier, viele bunte Papierstreifen oder Zeitung, Klebestift, Bleistift, Schere

Anleitung: Falte zuerst das DIN A4 Papier in der Mitte zusammen, so dass daraus ein Buch entsteht. Dann malst du ein großes Osterei außen auf dein zusammengefaltetes Papier. Als nächstes schneidest du vorsichtig das Ei heraus. Dafür kannst du auch deine Eltern um Hilfe bitten. ACHTUNG: Du brauchst nur den äußeren Teil, das wird deine Osterkarte. Wenn du fertig bist, lege dieses Blatt zur Seite. Jetzt klebst du die bunten Streifen auf das DIN A5 Papier – ordne die Streifen am besten in ovaler Form an (s. Foto). Wenn du damit fertig bist, klebst du das Blatt mit den bunten Streifen in deine Karte, so dass man die Streifen von außen sehen kann. 
Deine Großeltern, Verwandte und Freunde freuen sich bestimmt sehr über eine Ostergrußkarte von Dir.

Viel Spaß dabei!

LEGO - Wurfringspiel
LEGO - Wurfringspiel (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: eine LEGO-Platte, viele kleine LEGO-Steine, Haargummis oder Küchengummis

Anleitung: Zuerst baust du dir mit den LEGO-Steinen mehrere Türme - die können unterschiedlich hoch sein. Die positionierst du dann im Abstand zueinander auf der LEGO-Platte. Du kannst den Säulen noch verschiedene Punktzahlen zuordnen. Stell dich mit etwas Abstand zu der LEGO-Platte auf und ziele mit den Haar- oder Küchengummis auf die Türme. Punkte am Ende zusammenzählen und direkt deine Eltern oder Geschwister herausfordern.

Viel Erfolg beim Zielen und viel Spaß beim Spielen!

Hör-Memory
Hör-Memory (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Viele kleinere Behältnisse (z.B. die inneren Plastikeier aus den Kinderüberraschungseiern, viele Plastikbecher, leere Streichholzschachteln etc.), Klebeband

Zum Befüllen kannst du Verschiedenes nehmen z.B. Reis- oder Maiskörner, kleine Steine, Knöpfe, Sand, rohe Nudeln, Erbsen…. Da kannst du gerne kreativ sein!

Anleitung: Befülle immer zwei Behältnisse mit dem gleichen Material. Die Behältnisse (Becher, Streichholzschachteln etc.) kannst du dann mit einem Streifen Klebeband zusammenkleben, so kann beim Schütteln nichts schief gehen. Beschrifte die zusammengehörenden Behältnisse, damit du beim Spielen kontrollieren kannst ob du ein Paar gefunden hast. Die Memory-Regeln kennst du ja! Und los geht´s!

Viel Spaß dabei!

Klorollen-Handybox
Klorollen-Handybox (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Klorolle, Schere, Lineal, Filzstifte, 4 Pinnnadeln, Klebebänder, Aufkleber etc. (Korken)

Anleitung: Beginne mit der Gestaltung der Klorolle. Bunte Klebebänder, Geschenkpapier, Filzstifte, Gelstifte, Aufkleber, Pailletten – hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Als nächstes musst du dein Handy abmessen, die Aussparung auf der Klorolle anzeichnen und die Aussparung ausschneiden – Vorsicht mit der Schere (<- hier hilft dir bestimmt ein Erwachsener)! Die vier Pinnnadeln sind die Füße deiner Handybox - sie passen auf, dass die Box nicht umfällt. Beim Positionieren der Pinnnadeln musst du vielleicht ein bisschen experimentieren, um einen festen Stand für die Box zu finden. Achtung – die Pinnnadeln sind sehr spitz! Damit du dich zukünftig nicht verletzt, steckst du zum Schluss auf die Spitze der Pinnadeln einfach ein Stück eines Korken!

Handy rein und Sound on!

Murmelbahn
Murmelbahn (© Stadt Aalen)

Material: Eine große Platte oder Unterlage an der man die Murmelbahn aufkleben kann, Murmeln, Klebeband, Klo- und Küchenpapierrollen, kleine und mittelgroße Schachteln, Schere

Anleitung: Schneide Aussparungen an die Enden der Papprollen, sodass die Murmel später gut von einer Röhre in die andere rollen kann. Du kannst auch kleine Fenster in die Papprolle hineinschneiden, dann kannst du den Lauf der Kugel beobachten. Die Röhren werden dann mit Klebeband an der Pappwand/Platte befestigt. Fange am besten oben an und verlängere die Bahn dann Stück für Stück.
Wichtig: Ein Testlauf vorm Anbringen jeder neuen Röhre, zeigt dir – ob die Bahn noch funktioniert. Am Ende der Bahn kannst du ein Gefäß aufstellen um die Kugel aufzufangen.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Sudoku mit LEGO-Steinen
Sudoku mit LEGO-Steinen (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: ein Blatt Papier DIN A4, Lineal, Stift, LEGO-Steine (4 x 4 Steine einer Farbe)

Anleitung: Zeichne ein Sudoku-Spielfeld auf das Papier. Du brauchst insgesamt 16 Felder (unser Spielfeld ist ca. 16 x 16 cm – also ein Feld 4 x 4 cm). Wenn du damit fertig bist, geht es eigentlich auch schon los. Schnapp dir die Legosteine und auf geht´s!

Drei wichtige Regeln sind zu beachten:

In jeder Zeile (waagrecht, im Bsp. blau) darf jede Farbe nur einmal vorkommen.
In jeder Spalte (senkrecht, im Bsp. grün) darf jede Farbe nur einmal vorkommen.
In jedem Block (kleines Quadrat, im Bsp. rot) darf jede Farbe nur einmal vorkommen.

Es gibt nicht nur eine Lösung!

Na? Geschafft?

Schatten malen
Schatten malen (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: weißes Papier, verschiedene Figuren, Stifte und einen sonnigen Platz

Anleitung: Als erstes suchst du dir einen sonnigen Platz und legst dann das Papier nebeneinander auf den Boden oder auf einen Tisch. Nun stellst du die Figuren an den Rand des weißen Papiers – hier musst du vielleicht etwas experimentieren, das Papier vielleicht noch anders positionieren, so dass der Schatten gut sichtbar auf das Papier fällt. Nimm einen Stift und zeichne den Schatten der Figuren nach. Zum Schluss kannst du die Figuren nach Herzenslust ausgestalten.

Viel Spaß dabei!

Fangbecherspiel
Fangbecherspiel (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Ein Blatt Papier DIN A4, Schere, ein Stück Wolle, eine Holzperle oder einen Korken, Stifte, Locher, Klebestift

Anleitung: Zuerst das DIN A4 Blatt einmal mittig wie ein Dreieck falten und den überstehenden Rand abschneiden. Das Dreieck so hinlegen, dass die Spitze nach oben zeigt. Dann biegt man die rechte untere Spitze in die Mitte der linken Seite, anschließend ist die linke untere Spitze dran. Die Kanten dabei immer schön glatt streichen. Die oben stehenden Dreiecke dann auf jeder Seite runterfalten und festkleben. Jetzt machst du mit Hilfe des Lochers oben am Rand ein kleines Loch und knotest dort das Band oder die Wolle fest. Am anderen Ende des Bandes noch schnell die Perle bzw. den Korken festmachen und schon kann es losgehen. Versuche durch eine Aufwärtsbewegung die Kugel mit dem Becher aufzufangen, das geht am besten im Stehen und mit etwas Platz! Wer schafft es?

Viel Spaß dabei!

Murmellabyrinth
Murmellabyrinth (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Legoplatte, Legobausteine, Murmel oder Holzperle, Papier und Bleistift

Anleitung: Nimm deine Legoplatte und überlege dir schon mal, wie dein Legolabyrinth aussehen soll. Du kannst auch vorab eine Skizze mit den verschiedenen Gängen anfertigen. Am Rand der Platte sollten überall Legosteine angebracht sein – sonst haut deine Murmel vielleicht ab. Dein Labyrinth braucht mindestens einen Ein- und einen Ausgang. Ansonsten kannst du dein Labyrinth frei nach deinen Vorstellungen konstruieren.

Tipp: Je mehr Gänge du einbaust, desto schwieriger ist es! Stopp deine Zeit und trete damit gegen deine Familienmitglieder an!

Handabdruck Anleitung Flamingo
Handabdruck Anleitung Flamingo (© Stadt Aalen)

Was du für die Aktion benötigst: Pinsel, Wasserfarben oder Fingerfarben, Papier, Filz- oder Holzstifte

Anleitung: Überlege dir welches Motiv oder Tier du gestalten möchtest und suche entsprechende Farben aus. Anschließend die Handfläche mit Farbe bestreichen und fest auf das Papier drücken. Abschließend kannst du den Handabdruck noch mit Holz- oder Filzstiften nach Lust und Laune gestalten. 

Tipp: Geht auch wunderbar mit Fußabdrücken – kitzelt vielleicht nur ein wenig mehr! Weiter Ideen gibt´s im Internet – einfach Handabdrücke + Tiere oder Handabdrücke + Fahrzeuge usw. eingeben. 

Viel Spaß dabei!

Was ist Corona?

Ernährung

Auf der Seite "Backen macht glücklich" findet ihr Backtipps zu nachmachen. Da ist mit Sicherheit für jeden ein leckeres Rezept dabei. Probiert´s aus!

Naturwissenschaften:

Das Haus der kleinen Forscher schickt euch auf Entdeckungsreise! Hier findet ihr viele verschiedene Experimente zum Ausprobieren.

Virus-Glitzer-Experiment

Bewegung

Hier findet ihr 50 lustige Indoorspiele. Da kommt sicherlich jeder ins Schwitzen. 

Bewegung, Fitness und Wissenswertes gibt´s bei Albas täglicher Sportstunde.