Bericht aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 15. September 2016 in der Festhalle in Unterkochen

Jahresabschluss 2015 der Stadtwerke Aalen GmbH

Der Gemeinderat beschloss bei einer Gegenstimme den städtischen Vertreter anzuweisen, in der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Aalen GmbH, die Mitglieder des Aufsichtsrates und die Geschäftsführung der Stadtwerke Aalen GmbH für das Geschäftsjahr 2015 zu entlasten.

Explorhino – Haus der jungen Forscher

Dr. Susanne Gareis, Geschäftsführerin von explorhino, berichtete über Veranstaltungen, Programme und Planungen der Werkstatt für junge Forscher an der Hochschule Aalen. Kinder sollen spielerisch MINT-Fähigkeiten erlernen.

Platzgestaltung Beethoven/ Silcherstraße

Der Gemeinderat stimmte einstimmig für die Neugestaltung der Flächen an der Beethoven/ Silcherstraße auf Höhe des Gebäudes explorhino. Anfang 2017 soll für rund 450.000 Euro eine Platzsituation mit Grünflächen geschaffen werden. Gleichzeitig werden ein Beach-Volleyball-Feld sowie Fahrradständer und sog. Kap-Bushaltestellen vor dem Mensa-Gebäude am Rande der Silcherstraße eingerichtet.
Die Stadtverwaltung trägt 220.000 Euro der Gesamtkosten, 230.000 Euro werden vom Land und der Firma Grimminiger Grundbesitz GmbH & Co finanziert.

Einführung des Straßennamens „Sparkassenplatz“

Mehrheitlich wurde beschlossen, den Platz vor dem Ellwanger Tor „Sparkassenplatz“ zu benennen. Da bisher eine Adressbezeichnung Ellwanger Torplatz nicht vorhanden war, wird sich zukünftig allein die Anschrift des Gebäudes der Kreissparkasse Ostalb von bisher Bahnhofstraße 4 in Sparkassenplatz 1 ändern. Die anderen Anwohneranschriften bleiben unverändert.

Städtisches Waldstadion Aalen

Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich die namensrechtliche Vermarktung des Waldstadions für netto 20.000 Euro an den VfR zu vergeben. Die Entgeltordnung in der derzeit gültigen Form für die Nutzung des Waldstadions bleibt bis zur Saison 2016/2017 weiterhin gültig.

Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich die mobile Osttribüne für weitere drei Jahre bis Ende der Saison 2018/2019 zum Preis von 80.000 Euro (netto) pro Saison weiter anzumieten.

Greutschule wird zum Schuljahr 2017/2018 Ganztagesgrundschule

Einstimmig beschloss der Gemeinderat mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 an der Greutschule eine Ganztagesgrundschule, Zeitmodell 3 Tage mit je sieben Zeitstunden, einzurichten.
Die Verwaltung wurde beauftragt die erforderlichen Voraussetzungen wie Mittagessen, Aufsicht und Betreuung der Kinder während des Mittagessens zu schaffen.

Schulzentrum Galgenberg

Die Verwaltung informierte den Gemeinderat über das Ergebnis der Umfrage auf dem Galgenberg hinsichtlich des Wunsches in der Mensa auf dem Galgenberg ein Mittagessen einzunehmen. Es konnte kein Bedarf festgestellt werden.
Einstimmig erging der Baubeschluss zum Einbau einer Cafeteria in der Max-Eyth- Halle. Die Gesamtkosten liegen bei 860.000 Euro (brutto).

Schulbausanierungsprogramm Schillerschule

Einstimmig stimmte der Gemeinderat dem Sanierungskonzept für die Schillerschule zu. Die Planung sieht einen Baustart in den Sommerferien 2017 vor. Für rund 3,3 Mio. Euro soll das Dach erneuert und eine Dämmung eingebaut werden. Die Brandschutzauflagen müssen in den Fluren erfüllt werden. Die naturwissenschaftlichen Räume werden umgebaut und saniert. In den Klassenzimmern werden, sofern erforderlich, die Bodenbeläge und Waschbecken ausgetauscht und Akustikdecken mit neuer Beleuchtung eingebaut. Die Heizung wird ertüchtigt. Die WC-Anlagen werden saniert und eine behindertengerechte Toilette eingebaut.

© Stadt Aalen, 28.11.2016