Bürgerbeteiligung zum Albaufstieg – Mitreden! Mitdenken! Mitmachen!

(© Stadt Aalen)

Wie kann die Verkehrssituation rund um den Albaufstieg zwischen der Tallage des Kochers in Unterkochen und dem Härtsfeld verbessert werden? Dies ist die Leitfrage für ein mehrstufiges Beteiligungsverfahren, zu dem wir Sie herzlich einladen! Zum einen wurden dabei Vorschläge für die Trassenführung gesammelt und zum anderen wurden in einer Umfrage die Potentiale umweltfreundlicher Mobilität ermittelt.

Trassenvorschläge

Auf dem Bild ist der Übersichtsplan Albaufstieg B 19 - A 7 zu sehen.
Übersichtsplan Albaufstieg B 19 - A 7 (© Stadt Aalen)

Von 30. September bis 21. Oktober 2022 hatten alle die Möglichkeit ihre Wunschtrasse für eine Verbindung zur A7 einzureichen. Das ist sowohl digital als auch in gedruckter Form möglich.

Bei der endgültigen Bewertung der verschiedenen Trassenvarianten durch die externen Büros sind unter anderem folgende Kriterien besonders wichtig: Die Emissionsbelastung (Lärm, CO2, Feinstaub, etc.), die Lage von Naturschutzgebieten und Wasserschutzgebieten, der Verkehrsfluss, die Eingliederung in das bestehende Verkehrsnetz und schließlich die Topographie, vor allem die zu bewältigenden Höhenunterschiede. 

Zudem musste die vorgeschlagene Trasse eine Verbindung von der B19 an die B29a/A7 herstellen. Einsendefrist für alle Vorschläge war der 21. Oktober 2022.

Trassenvarianten für den Albaufstieg zwischen B 19 und A 7



Umfrage zur umweltfreundlichen Mobilität

Bei der Befragung wurden die persönlichen Anforderungen an die verschiedenen Mobilitätsformen Auto, ÖPNV, Rad und zu Fuß abgefragt. Zudem konnten Ideen genannt werden, wie der Albaufstieg möglichst umweltfreundlich gestaltet werden kann. Ziel ist die Stärkung des Umweltverbundes und eine möglichst orts- und landschaftsverträgliche Gestaltung. Einsendefrist war der 21. Oktober 2022.

Ergebnisse der Umfrage zur umweltfreundlichen Mobilität



Das weitere Vorgehen

Anfang Dezember 2022 werden in vier Expertenrunden verschiedene Themen des Albaufstiegs intensiver diskutiert:

1. Dezember, ab 18 Uhr (KUBAA) Bürgerinitiativen Unterkochen
5. Dezember, ab 18 Uhr (großer Sitzungssaal Rathaus Aalen) ÖPNV, Radverkehr, Fußgänger
8. Dezember, 17.30 bis 19 Uhr (kleiner Sitzungssaal Rathaus Aalen) Motorisierter Verkehr, Straßenraumgestaltung
8. Dezember, 19.30 bis 21 Uhr (kleiner Sitzungssaal Rathaus Aalen) Umweltschutz

Aufgrund begrenzter Sitzplatzkapazitäten, ist eine Anmeldung zu den Expertenrunden über buergerbeteiligung.albaufstieg@aalen.de bis zum 25. November unbedingt erforderlich. Eine Anmeldung ist auch erforderlich, um den Teilnehmenden der Expertenrunden weitere Informationen zukommen zu lassen. 
 

Am 30. Januar 2023 werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung in einer öffentlichen Informationsveranstaltung in der Sporthalle Unterkochen diskutiert und dann zur Beratung und Beschlussfassung den Gremien vorgelegt.