Das Projektgebiet - Stadt Aalen

Das Projektgebiet

Ehemaliges Baustahlareal
Das Areal des Stadtovals
(© Stadt Aalen)

Das “Stadtoval Aalen” nimmt bezogen auf seine Größe und Lage eine exponierte Stellung innerhalb Aalens ein. Die Gebietsgröße von 6,5 ha entspricht der Innenstadt Aalens, die Lage direkt hinter dem Hauptbahnhof spricht für sich. Mehrere Grünzüge der Stadt kreuzen sich auf dem Gelände und binden dieses direkt an die Naherholungsgebiete Aalens an. Freibad und Hallenbad sind nur wenige Gehminuten entfernt, in den Stadtpark und das historische Zentrum gelangt man in ebenso kurzer Zeit.

Lage anzeigen...

Das Stadtoval Aalen bietet eine hohe Aufenthaltsqualität mit optimaler Freiraumgestaltung.

Das ehemalige Baustahlgelände

Das historische Erbe stellt eine weitere Besonderheit dar.
Verlassene Schienen, Kranbahnen und vor allem das Verwaltungsgebäude aus dem 19. Jahrhundert erzeugt eine ganz spezielle Atmosphäre.

Idee und Planungskonzept

Durch den Erhalt identitätsstiftender historischer Bausubstanz – mit dem Bahnverwaltungsgebäude und dem Lokschuppen – wird die Anknüpfung an die für die Stadtentwicklung wichtige Bahntradition geschaffen. Dabei entsteht ein Quartier aus drei Elementen:

  • dem Wohnquartier, das sich an der ehemaligen Eisenbahnersiedlung im Osten angliedert und ausrichtet,
  • einer „Innovationsschiene“ für Forschung und Arbeit entlang der Gleise
  • sowie dem alles integrierenden Freiraum.

Ziele

  • Identitätsstiftende historische Bausubstanz
  • eine Nutzungskonzeption, welche eine gemischte verdichtete neue Stadtstruktur erlaubt.
    Das bedeutet, wohnen und arbeiten werden ungestört nebeneinander ermöglicht und durch die Einbeziehung des Hirschbachs wird eine hohe Aufenthaltsqualität gewärleistet.
  • Verbesserung der Anbindung des Stadtovals an die Innenstadt für Fußgänger
  • Abschnittsweise Realisierung möglich.
    Nachhaltige Lösung sowohl bei wirtschaftlicher als auch bei ökologischer Betrachtung