Aktuelles zur Lokalen Agenda 21

Nachfolgend finden Sie eine Programmübersicht über die Veranstaltungen, die unter dem Dach der Lokalen Agenda 21 in Aalen in nächster Zeit geplant sind.

(© )

 

 

Veranstaltungen im Jahr 2021

Sonntag, 2. Oktober 2021: Tag der Regionen - Stand auf dem Wochenmarkt
Projektgruppe "Tag der Regionen Aalen" 

Spendenaktion des „Aalener Tag der Regionen“ - Verkauf von Produkten regionaler Hersteller zugunsten von Flutopfern im Kreis Ahrweiler

Normalerweise sollte rund um die Aalener Löwenbräu in diesem Jahr der 16. Aalener Tag der Regionen stattfinden – ein Tag, der Landwirten, Handwerkern, Vereinen, Initiativen, Verbänden, Betrieben aber auch regional engagierten Menschen die Möglichkeit bietet, ihre Angebote einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Doch schon zum zweiten Mal fällt der Markttag auf Grund der Pandemie-Situation aus. Nun möchte das Organisationsteam das Momentum dennoch nutzen und am Samstag auf dem Aalener Stadtmarkt (Nähe Marktbrunnen) einige der Leckereien anbieten, die es – ganz in der Tradition des Aktionsbündnisses - nicht überall zu kaufen gibt und mit denen man regionale Produzenten unterstützt.

Dazu gehören außergewöhnlichen Gewürzmischungen der Schülerschmiede, gefertigt von Schülern der Hermann Hesse Schule Aalen, leckere gebrannte Mandeln von der Mandelbrennerei Bühler, spritziger Ostalb-Secco, gewonnen aus regionalem Obst vom Haldenhof und die – extra für diesen Anlass produzierten – Kapfenburg-Bratwurst von der Traditionsmetzgerei Uhl in Lauchheim (aus Fleisch ausschließlich regionaler Herkunft). Man möchte sich jedoch nicht nur in Erinnerung bringen, sondern mit dieser Aktion zudem ein Zeichen setzen: Der Verkauf ist verknüpft mit einer Spendenaktion für besonders betroffene Flutopfer der Hochwasserkatastrophe vom Juli in Ahrweiler.

Albrecht Barth, der Sprecher der Agendagruppe: „Mit unserer Verkaufsaktion ist ein Aufruf verknüpft! Sich regional einzusetzen, bedeutet nicht, nicht über den Tellerrand zu schauen. Im Gegenteil, der regionale Gedanke ist immer auch ein überregionaler. Und so möchten wir in diesem Jahr den Verein „Lebenshilfe Ahrweiler“ unterstützen. Diesem widerfuhr bei der Hochwasserkatastrophe besonders großes Leid! Wir müssen es realisieren: Der Klimawandel schreitet unaufhaltsam voran. Die Flutkatastrophen – unter anderem in Ahrweiler können sich wiederholen – überall – auch bei uns.
Umso mehr braucht es heute und in Zukunft Mitgefühl, Solidarität und konkrete Unterstützung unter allen Regionen.“

Im Ortsteil Sinzig, im „Lebenshilfehaus“ der Einrichtung, die sich mit Förderung und Wohnangeboten rund um Ahrweiler für Menschen mit geistiger Behinderung einsetzt, kam es in der Flutnacht zu einer Tragödie. Zwölf Bewohnerinnen und Bewohner wurden von den Fluten der Ahr überrascht und verloren ihr Leben. Das 1994 als 1. Wohnstätte im Kreis Ahrweiler für Menschen mit Beeinträchtigungen gebaute Haus bot 36 Menschen ein Zuhause. Nun ist es nahezu komplett zerstört. Der ehrenamtlich und gemeinnützig tätige Verein Lebenshilfe Ahrweiler ist jedoch bestrebt, ihre Wohneinrichtung auf jeden Fall wiederaufzubauen. Und dazu braucht es natürlich entsprechende finanzielle Unterstützung.

Wer am 02. Oktober nicht die Zeit hat, sich am Stadtmarkt in Allen am „Tag der Regionen“ Stand direkt mit dem Kauf regionaler Produkte an der Spendenaktion zu beteiligen, gibt es die Möglichkeit, auch direkt zu spenden. 

Spendenkonten
Kreissparkasse Ahrweiler
BIC MALADE51AHR
IBAN DE61 5775 1310 0000 8211 24

Volksbank RheinAhrEifel eG
BIC GENODED1BNA
IBAN DE28 5776 1591 0024 1330 01

oder via PayPal: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=377TTKP9CCCJ8

Stichwort: „Flut Lebenshilfehaus“. Mehr Informationen unter: www.lebenshilfe-ahrweiler.de

 

Montag, 11. Oktober 2021, 19 Uhr
45. Agenda-Parlament - Virtuelles Treffen

Der Agenda-Rat hat entschieden, die Veranstaltung ein weiteres Mal virtuell durchzuführen. Sie können sich zu dem um 19 Uhr startenden Termin mit folgenden Daten über Zoom zuschalten: hs-aalen-de.zoom.us  
Meeting-ID: 919 8238 2318         Kenncode: NE!Konkr3t

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

•          Begrüßung

•          Impulsreferat: „Ökologisierung als Gemeinschaftsziel“, Herr
            Marius Poppe

•          Berichte aus der Arbeit der Agendagruppen (Aalen Barrierefrei, Tag
           der Regionen Aalen, Umweltfreundlich Mobil, Grüner Aal / BNE,
           Kulturküche, Weststadt, Kino am Kocher)

•          Bericht des Agenda-Rats

•          Neuwahl des Agenda-Rats

•          Sonstiges

Der Agendarat freut sich auf eine anregende und konstruktive Beratung. Die Aalener Bürgerinnen und Bürger sind zur virtuellen Teilnahme herzlich eingeladen.
 

Folgende Veranstaltungen fanden 2021 statt

Montag, 25. Januar 2021, 18 Uhr
Treffen des Agenda-Rats, Virtuelles Treffen 

Das Treffen des Agendarats dient der Planung der für 2021 angedachten Veranstaltungen.


Donnerstag, 4. März 2021, 15-16 Uhr
Projektgruppe Weststadt - Online-Termin

Die Projektgruppe "Weststadt" trifft sich am Donnerstag, 4. März 2021 um 15 Uhr virtuell. Die ehrenamtlich arbeitende Gruppe freut sich über jeden Gast, der an einer Mitarbeit interessiert ist. Dazu müssen Sie nachfolgenden Link klicken oder ihn in den Browser kopieren.https://meet.jit.si/AgendaWest2021aalen

Themen der Treffens sind: Rückmeldungen zur aktuellen Ausgabe des "WestAAgend"; aktuelles aus der Lokalen Agenda und AK WEST; Planung der nächsten Ausgabe des "WestAAgend"

 

Montag, 12. April 2021, 18 Uhr
44. Agenda-Parlament - Online-Termin

Die Lokale Agenda 21 Aalen tagt erstmals via zoom. Ein Jahr lang hat Corona das Agenda-Parlament ausgebremst – jetzt ist Schluss! Die Tradition der halbjährigen Agenda-Parlamente wird am 12.4.2021 digital fortgesetzt. Es gibt diesmal nicht den gewohnten halbstündigen Impulsvortrag sondern viele kurze Vorstellungen und Berichte zur Nachhaltigen Entwicklung in Aalen

Hinter der knapp gefassten Tagesordnung verbergen sich interessante Einzelpunkte von Klima bis Kultur und viele interessante Berichte aus der Tätigkeit des letzten Jahres.

Nachdem nicht abzusehen ist, wann größere Treffen wieder verantwortungsbewusst möglich sind, hat der Agendarat der Lokalen Agenda 21 Aalen beschlossen, da Agenda-Parlament im Frühjahr digital stattfinden zu lassen. Es findet am Montag, 12.April statt, aus Termingründen bereits um 18 Uhr. Statt des gewohnten halbstündigen Impulsvortrags wird es in der digitalen Version des Agenda-Parlaments kurze Vorstellungen und Berichte zur Nachhaltigen Entwicklung in Aalen geben. Und dazu gibt es vieles, was in den letzten anderthalb Jahren angefallen ist.

Seit dem letzten Agenda-Parlament im September 2019 gab es einen Wechsel in der Leitung des Agendabüros. Rudi Kaufmann, Mitinitiator der Agenda, begleitet diese nun als ehrenamtliches Mitglied. Von Amts wegen ist die neue Leiterin des Agendabüros und des Amts für Umwelt, Grünflächen und umweltfreundliche Mobilität seit über einem Jahr im Agendarat aktiv. Sie wird auf Nachhaltigkeitsaktivitäten eingehen, unter anderem auf das nachhaltige „Wohnen am Tannenwäldle“.

Für Thilo Rentschler wird es das letzte Agenda-Parlament als Oberbürgermeister sein. Er wird digital ein Grußwort sprechen. Wie bei den beiden OB-Wahlen davor, wird auch dieses mal der Agendarat Wahlprüfsteine der Agenda an die OB-Kandidat*innen verschicken und die Antworten auch der Lokalpresse zukommen lassen. Bein mächsten Agenda-Parlament im Herbst wird dann vielleicht schon das nächste Stadtoberhaupt die Teilnehmer – hoffentlich wieder in Präsenz – begrüßen.

Jugend for Future

Im Sommer 2018 legte Greta Thunberg mit ihren Streiks die Basis für Fridays for Future, das weltweite Engagement der Jugend für den Klimaschutz und eine lebenswerte Zukunft. Seither zeigt die Jugend, dass ihr die Zukunft nicht egal ist. Dabei ist der Slogan „… weil ihr uns die Zukunft klaut“ nur eine klarere Formulierung der Brundtlandschen Definition „… nicht gefährden, dass zukünftige Generationen ihre Bedürfnisse befriedigen können“ der Nachhaltigen Entwicklung. Ein Grund, dass sich die Fridays for Future auch beim Agendaparlament vorstellen. Die Jugend wird ein Schwerpunktthema des Agendaparlaments sein, unter anderem ist die Agendagruppe "Jugend in der Lokalen Agenda 21" wieder aktiv und wird sich vorstellen.

Klima und Kultur

Weitere Berichte beschäftigen sich damit, was sich sonst im Bereich Nachhaltigkeit in der Stadt tut. Dabei werden nicht nur die Aktivitäten der Stadtverwaltung, sondern insbesondere der Zivilgesellschaft vorgestellt. Damit wird auch gezeigt, dass die Nachhaltige Entwicklung nicht nur die natürlichen, sondern auch die kulturellen Ressourcen im Auge hat, schützen und weiterentwickeln muss. Dazu trägt zu Beispiel das vorgestellte Projekt „Planet der Herzen“ bei.

Viele Aktivitäten in den Agendagruppen

Ergänzend werden durch die Gruppenspecher*innen kurze Berichte aus der vielfältigen Arbeit der Agendagruppen gegeben. Die Agendagruppen bilden den Kern der Arbeit der Lokalen Agenda 21 in Aalen und haben trotz Corona ihre Projektarbeit fortgesetzt.

Auch die Gruppen werden mit Ihrer Spanne von Energie und Wasser, Barrierefreiheit, Kultur und Bildung die breite Palette der Nachhaltigen Entwicklung in Aalen aufzeigen.

ZOOM

Die Einwahl ist über zoom möglich (zoom client oder browserbasiert)

Link kompakt:
https://hs-aalen-de.zoom.us/j/91982382318?pwd=UUhiSTI2c2YrNW92VFVrbnpmWEFCUT09

Oder über https://hs-aalen-de.zoom.us mit der Meeting-ID: 919 8238 2318 und dem Kenncode sdg4.