1 / x
Auf dem Bild ist das Vorplatz des Aalener Rathauses zu sehen.

Das Rathaus der Stadtverwaltung Aalen bleibt am Dienstag, 7. Februar aufgrund einer internen Fortbildung vormittags geschlossen. Ab 14 Uhr sind alle Ämter wieder zu den üblichen Sprechzeiten ...

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild sind die Geehrten der Sportlerehrung 2022 auf einer Bühne zu sehen.

Ab Freitag, 27. Januar dürfen die Aalener*innen wieder unter aalen.de/sportlerwahl über ihre Sportler*innen des Jahres abstimmen. Die Sportlerehrung findet in diesem Jahr am 10. März in der Stadthalle statt. Neben den Sportler*innen des Jahres werden auch die Athlet*innen ausgezeichnet, die herausragende Leistungen in dem Kalenderjahr 2022 erbracht haben.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild sind zwei Kinder zu sehen.

Zu Beginn eines jeden Jahres stehen Viertklässler*innen und Eltern stets vor derselben Frage: Wie geht es nach der Grundschulzeit weiter, welche ist die passende weiterführende Schule? Die Stadt Aalen hilft mit Informationsangeboten bei der Entscheidung.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist ein krabbelndes Baby zu sehen.

Um in den Aalener Kindertageseinrichtungen das neue Kindergartenjahr 2023/2024 planen zu können, ist eine zentrale Vormerkung online notwendig. Die Möglichkeit hierzu ist vom 1. Februar bis zum 12. März möglich.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist eine Grafik mit Menschen zu sehen, die aus Fenstern eines Hauses schauen.

Damit die Miete für Menschen und Familien mit kleinem Geldbeutel bezahlbar bleibt, hat die Stadt gemeinsam mit der Wohnungsbau ein Handlungsprogramm zur Wohnraumförderung erarbeitet, das stetig weiterentwickelt wird. Das „Aalener Modell“ umfasst eine Sozialquote bei Neubauten, Sanierungszuschüsse und die Wohnraumakquise.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist die Schubart-Literaturpreisträgerin Julia Schoch zu sehen.

„Julia Schoch ist Trägerin des Schubart-Literaturpreises 2023 der Stadt Aalen“, gibt Oberbürgermeister Frederick Brütting das Ergebnis der Jurysitzung vom 17. Januar bekannt. Die Schriftstellerin erhält den mit 20.000 Euro dotierten Literaturpreis für ihren im dtv-Verlag erschienenen Roman „Das Vorkommnis“. Die Jury überzeugte vor allem ihre sprachlich konzentrierte und kluge Selbstbefragung über Erinnerungen und die Konstruktion eines Lebens, die von einem unerschrockenen und offenen Blick auf vermeintliche Gewissheiten zeugt – ganz im Sinne des Namensträgers des Preises.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist das Logo der 26. Baden-Württembergische Theatertage in Aalen zu sehen.

Vom 19. bis 28. Mai 2023 richtet das Theater der Stadt Aalen die 26. Baden-Württembergischen Theatertage aus. Unter dem Motto „Täglich Kunst“ werden Inszenierungen aus den Bereichen Schauspiel, Tanz, Oper und Performance verschiedener Theater Baden-Württembergs zu sehen sein.

Mehr dazu lesen
Weitere Meldungen
alle Meldungen lesen