Die Palm Allee führt auf das neugestaltete Firmengelände

Im Beisein von OB Thilo Rentschler wird die von der Sutorstraße abzweigende Straße neu benannt

Susanne Palm enthüllte im Beisein von OB Thilo Rentschler und Ortsvorsteher Florian Stütz das Namensschild. Rechts freut sich Dr. Wolfgang Palm.
Susanne Palm enthüllte im Beisein von OB Thilo Rentschler und Ortsvorsteher Florian Stütz das Namensschild. Rechts freut sich Dr. Wolfgang Palm. (© Stadt Aalen)

Mit einem kräftigen Zug enthüllte Susanne Palm das neue Straßenschild an der Zufahrt zum Werksgelände der Papierfabrik Palm. Ihr Gatte, Geschäftsführer Dr. Wolfgang Palm, hatte zuvor deutlich gemacht, dass es eine große Ehre und ein tolles Ereignis sei, wenn die Zufahrt zum Firmengelände den Namen des Unternehmens trage. „Mein Dank gilt dem Ortschaftsrat Unterkochen sowie dem Aalener Gemeinderat, der diese Namensgebung ermöglicht hat“, sagte er. Die Umbenennung komme zudem bei Kunden gut an.

OB Thilo Rentschler verwies auf den hoheitlichen Akt der Namensgebung von Straßen. „Es ist wichtig, dass dabei Eindeutigkeit herrscht. Und da es bereits eine Otto-Palm-Straße gibt, war das Ergebnis des Brainstormings in Form von Palm Allee eine gute Entscheidung“, sagte er. Der Name des Straßenabschnitts soll im Herbst Verpflichtung werden: Dann wird die Zufahrt zur Papierfabrik neugestaltet und Bäume werden gepflanzt. In diesem Zusammenhang verwies OB Thilo Rentschler auf das Baumpflanzprogramm der Stadt, für das im Haushalt 200.000 Euro an Mitteln eingestellt worden war.

Ortsvorsteher Florian Stütz dankte dem Unternehmen für die soziale Verantwortung und dem Engagement für die Stadtgesellschaft. „Der neue Straßenname würdigt dies“, sagte er. 

Im Anschluss an die Enthüllung des Straßenschildes nahm OB Thilo Rentschler die Gelegenheit wahr, die neue Papiermaschine in Augenschein zu nehmen. Die Besichtigung war gut terminiert: Wenige Stunden vorher war der Probebetrieb der neuen Papiermaschine angelaufen und ein erstes Produkt in Form von Verpackungspapier konnte präsentiert werden. 

© Stadt Aalen, 06.07.2021