Fiddles and feet in Fachsenfeld – Musik und Tanz aus Irland

Freunde der irischen Kultur sollten sich den 24. September 2016 vormerken. An diesem Samstag tritt fiddles and feet in der Turn- und Festhalle Fachsenfeld auf. Das neue Projekt von Gudrum Walther, Frontfrau bei Cara, und Jürgen Treyz, bringt zwei außergewöhnliche Musiker zusammen: Oisin Mac Diarmada aus Irland und Samantha Harvey aus den USA. Der Vorverkauf für Fiddles and Feet hat begonnen.

von links Oisín Mac Diarmada, Samantha Harvey, Gudrun Walther und Jürgen Treyz.
von links Oisín Mac Diarmada, Samantha Harvey, Gudrun Walther und Jürgen Treyz. (© )

Oisín Mac Diarmada ist einer der herausragendsten Fiddler, die die grüne Insel in den letzten 30 Jahren hervorgebracht hat. Er kommt aus dem County Sligo und pflegt den rasanten, traditionellen Lokalstil ebenso wie einen sehr individuellen, modernen Ansatz.
Samantha Harvey ist Tänzerin und hat sich mit Haut  und Haar dem Séan-Nos verschrieben, jener alten, irischen Tanzform, die mit der Musik ein lebendiges Ganzes bildet und sowohl Ausdruck der Musik als auch percussive Unterstützung miteinander vereint. Daneben
spielt sie virtuos Akkordeon und Piano.
In diesem Quartett spielen die beiden Fiddles von Gudrun Walther und Oisín MacDiarmada die Hauptrolle. Kennen gelernt haben sich die Musiker auf einem Workshop, bei dem beide als Lehrer engagiert waren. Schon bei der ersten Session flogen zwischen den Geigern die Funken. Beide sind in der Lage, sehr kreativ und spontan zu reagieren. So spornen sich zu gegenseitigen Höchstleistungen an.
Samantha Harveys Tanz verleiht der Energie und Lebensfreude der irischen Musik Ausdruck. Es ist hypnotisierend, wie die Musik ihre Füße in immer rasantere Steps treibt. Am Akkordeon und Piano bringt sie Abwechslung in den Sound der Band. Mit Jürgen Treyz, der mit Gitarre und Dobro das harmonisch-rhythmische Fundament legt, hält sie charmant musikalische Zwiesprache. Abgerundet wird die Konzerterfahrung durch die klare, warme Stimme Gudrun Walthers, mit der sie, gewohnt humorvoll die Zuhörer in ihren Bann zieht.

Karten sind im Vorverkauf für 19,70 Euro / ermäßigt bis 9,90 Euro in der Tourist-Information Aalen, Telefon 07361 52-2359 oder im Internet unter www.reservix.de erhältlich.

© Stadt Aalen, 05.08.2016