Kanzlerkonferenz zu Gast im Aalener Rathaus

Im Gespräch mit OB Thilo Rentschler standen die Herausforderungen der Hochschulen sowie das kommunale Miteinander im Fokus

OB Thilo Rentschler (mit Amtskette) und Kanzlerin Ul-rike Messerschmidt begrüßten die Kanzler*innen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Aalen.
OB Thilo Rentschler (mit Amtskette) und Kanzlerin Ul-rike Messerschmidt begrüßten die Kanzler*innen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Aalen. (© Stadt Aalen)

Die Kanzlerinnen und Kanzler der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes trafen sich in Aalen zu ihrer jährlichen Klausur. Auf der Tagesord-nung standen Themen, die für alle Hochschulen von zentraler Bedeutung sind: Allen voran die Frage der zu-kunftsfähigen Hochschulfinanzierung sowie aktuelle Aspekte zur Digitalisierung, nachhaltiger Campusent-wicklung und zeitgemäßem Personalmanagement an Hochschulen. OB Thilo Rentschler empfing die Verwal-tungschefs der Hochschulen im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

„Eine gut funktionierende Verwaltung einer Hochschu-le ist wichtig für ihre positive Fortentwicklung. Dafür zeichnen die Kanzlerinnen und Kanzler verantwortlich. Ein Austausch zu den vielfältigen Verwaltungsthemen innerhalb der Hochschullandschaft ist deshalb wichtig“, betonte Rentschler. Er erläuterte die kommunalpoliti-sche Situation vor Ort und fragte die Gäste, was sie sich von kommunaler Seite erwarten für die Hochschulland-schaft. In einer regen Diskussion wurden Argumente ausgetauscht. Konsens war, dass eine kooperative Her-angehensweise notwendig ist, um Hochschulen wie Städte voranzubringen.

„Die Konferenzen sind nicht nur für uns als Kanzlerin-nen und Kanzler, sondern für die Hochschulen insge-samt ein wichtiges Instrument der Vernetzung. Gleich-zeitig sind sie die Interessenvertretung der Hochschul-belange gegenüber der Politik und der institutionellen Geldgeber. Im Austausch und in der Diskussion kön-nen wir gemeinsam Lösungen für drängende Fragen erarbeiten und im Schulterschluss unsere Positionen voranbringen“, sagte Gastgeberin Ulrike Messer-schmidt. Die Kanzlerin der Hochschule Aalen wurde 2020 in den Vorstand der Kanzlerkonferenz berufen. „Es waren zwei sehr erfolgreiche Tage, die uns bei einigen wichtigen Positionen und Inhalten ein großes Stück vorangebracht haben.“

© Stadt Aalen, 27.07.2021