Kreativforum: Nachhaltigkeit im Produktdesign

Was bringt eine nachhaltige Ausrichtung – neben einem guten Gewissen?

Bei der Produktentwicklung und in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen spielt Nachhaltigkeit eine zunehmend größere Rolle. Wie Unternehmen kreative Lösungen entwickeln, von der Produktgestaltung bis zum Eventmanagement, ist Thema des digitalen Kreativforums Ostwürttemberg. Der zweite Termin der dreiteiligen Veranstaltungsreihe findet am 17. Juni 2021, 17 Uhr per, MS Teams-Videokonferenz statt.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg, Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis und die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd laden alle Akteure der Kultur- und Kreativbranche, regionale Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Studierende, Start-ups sowie interessierte BürgerInnen herzlich ein, sich im diesjährigen Kreativforum digital und aktiv über das Thema Nachhaltigkeit im Produktdesign auszutauschen, sich mit Experten zum Thema Nachhaltigkeit zu vernetzen und im Rahmen von Impulsvorträgen aktuelle Forschungsansätze, Anwendungs- und Produktbeispiele kennenzulernen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird von der  Medien- und Filmgesellschaft MFG Baden-Württemberg unterstützt. 

Impulse:
Donnerstag, 17. Juni 2021, 17.00 – 18.00 Uhr
• Mehrwert durch Kreisläufe
Jeannette Jäger | Geschäftsführerin Beratung Jäger GmbH, Filderstadt

Dienstag, 19. Oktober 2021, 17.30 – 18.30 Uhr
• Nachhaltigkeit als Chance – Innovative Produkte und Services mit Ecodesign
Prof. Matthias Held, HfG Schwäbisch Gmünd

•    Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Aalen
Vanessa Vanini | Referat für Nachhaltige Entwicklung, Hochschule Aalen

Jeweils am Vortag der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmenden die Einwahldaten. Die Einwahl ist per Audio / Video oder alternativ per Telefon möglich.  
Information und kostenfreie Anmeldung unter:
www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung 
 

© Stadt Aalen, 28.05.2021